Serverpanne legt Jobcenter lahm

Ein bundesweiter Serverausfall bei der Bundesagentur für Arbeit hat auch die IT-Systeme des Jobcenters Duisburg lahmgelegt. Die Mitarbeiter konnten am Montag keine Kunden empfangen und Fälle bearbeiten, weil die für die Arbeitsvermittlung nötigen Computerprogramme nicht funktionierten. Am Dienstagmorgen schien das Problem zunächst behoben, ehe es dann erneut Schwierigkeiten gab.

„Wir können nur sehr eingeschränkt arbeiten“, sagte Jobcenter-Sprecherin Katrin Hugenberg gestern Nachmittag. „Bei einigen Mitarbeitern funktioniert das System, bei anderen nicht. Es ist eine schwierige Situation.“ Wann die Störung behoben sein wird, konnte Hugenberg nicht sagen: „Wir hoffen, dass am Mittwoch alles wieder klappt.“

Wer einen Termin nicht wahrnehmen konnte, müsse keine Konsequenzen fürchten, teilte das Jobcenter mit. Für die Leistungsempfänger entstünden keine Nachteile. Auf der Homepage des Jobcenters wurde auch am Dienstag darum gebeten, von persönlichen Vorsprachen abzusehen.