Das aktuelle Wetter Duisburg 20°C
Vermisstenfall

Seit einer Woche kein Lebenszeichen von vermisstem Mädchen

18.01.2016 | 21:40 Uhr
Seit einer Woche kein Lebenszeichen von vermisstem Mädchen
Die Nikolausburg in Ruhrort ist eine Einrichtung der Caritas. Im Heim selbst leben 40 Kinder und Jugendliche.

Duisburg.  Die Duisburger Polizei fahndet weiter nach der 13-jährigen Jeanette. Appell: Sie soll keine Angst haben, heimzukommen, alle wären "einfach nur froh".

In Absprache mit der Polizei geht Victoria jetzt wieder in die Schule, ein bisschen Normalität erleben. Nach Jeanette, ihrer Freundin und Zimmergenossin, wird weiter gefahndet. Montag vor einer Woche sind die beiden nach der Schule davongelaufen, Victoria (12) kam nach zwei Tagen zurück, aber von Jeanette (13) gibt es weiterhin kein Lebenszeichen.

Viele Mutmaßungen

Über ihre gemeinsame Zeit fern des Heims schweigt Victoria (12). Täglich habe die Polizei sie befragt, berichtet Einrichtungsleiterin Eva Hass. Ob ein Ehrenkodex sie am Reden hindert, ist eine Vermutung. Wo das Mädchen sein könnte, ob andere beteiligt sind, etwa ein Junge, eine erste Liebe eine Rolle spielt - all das sind Mutmaßungen. Die positiveren jedenfalls all derer, die sich Sorgen machen um das Mädchen, das noch halb Kind, halb Teenager ist.

Die Leiterin des Ruhrorter Kinderschifferheims Eva Hass sorgt sich um die vermisste Jeanette T. und hofft, dass sie zurückkommt. Foto: Udo Milbret

Eva Hass ist vor allem eines wichtig: „Jeanette sollte keinen Schiss haben, zu uns zurück zu kommen. Wir alle, das Haus, die Familie, alle die sie kennen, werden heilfroh sein, sie wieder bei uns zu haben“, appelliert die Diplom-Sozialarbeiterin an das vermisste Mädchen.

Jeanette und Victoria leben im Schifferkinderheim in Ruhrort, teilten sich ein Zimmer, seit die Jüngere vor zwei Monaten in die Einrichtung gezogen war. „Sie verstanden sich von Anfang an gut“, erzählt Eva Hass. Die wachsende Freundschaft hat die Pädagogen im Heim erfreut. Die Gespräche mit der neuen Zimmergenossin hätten dann aber an Dynamik gewonnen.

Dass ein Jugendlicher mal eine Nacht wegbleibt, das sei schon mal vorgekommen. Aber in aller Regel wüssten die Bezugsbetreuer dann, wo er untergetaucht ist, „die Sozialkontakte sind bekannt“, sagt Hass. Aber ein so langer Zeitraum zeichnet ihr deutlich die Sorgen ins Gesicht.

Victoria ist jetzt in eine Nachbar-WG gezogen, um nicht permanent mit der fehlenden Jeanette konfrontiert zu sein. Hier werde sie geschützt, um nicht von Neugierigen bedrängt zu werden, sagt Hass. Der Schutz des Kindes stehe an erster Stelle.

Jeanette T. lebt seit vielen Jahren im Schifferkinderheim. Sie sei ein „Ruhrorter Mädchen“, Familienangehörige lebten hier, die Sozialkontakte stammten aus dem Stadtteil. „Wir waren uns sicher, dass sie sich im Schifferkinderheim wohlfühlt. Sie hat eine Bezugs-Betreuerin, mit der sie über alles gesprochen hat“, erzählt Hass. Sie sei ein ruhiges, sehr liebenswertes Mädchen, mit wenigen teenie-typischen Ausbrüchen. Zugänglich sei Jeanette T., habe an den Angeboten im Haus teilgenommen, zuletzt beim Kunstprojekt viele Bilder gemalt.

Ein ruhiges, liebenswertes Mädchen

Dass die Mädchen weggelaufen sind, sei in ihrer persönlichen Geschichte begründet. Mehr will Hass dazu nicht verraten, nur dass „Jeanette eigentlich nicht der Typ ist, allein weg zu bleiben“. Treibende Kraft war ja auch die durchsetzungsstärkere und mutigere Victoria. Hass glaubt, dass Jeanette bei Menschen ist, die sie vor dem Weglaufen nicht kannte.

Die Polizei bittet weiter um Unterstützung bei der Suche. Jeanette ist etwa 1,60 Meter groß und wiegt 50 Kilo. Sie hat lange braune Haare. Zuletzt trug sie eine knielange Winterjacke, zu der ein Gürtel mit goldfarbener Schnalle gehört. Hinweise werden unter 0203/280-0 entgegengenommen.

Update: Die Vermisste ist am 20. Januar wieder ins Schifferkinderheim zurückgekehrt.

Annette Kalscheur

Kommentare
20.01.2016
18:41
Seit einer Woche kein Lebenszeichen von vermisstem Mädchen
von bertberg59 | #1

Guten Abend Frau Kalscheur,

bitte überarbeiten Sie die Überschrift.

Funktionen
Fotos und Videos
article
11475886
Seit einer Woche kein Lebenszeichen von vermisstem Mädchen
Seit einer Woche kein Lebenszeichen von vermisstem Mädchen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/seit-einer-woche-kein-lebenszeichen-von-vermisstem-maedchen-id11475886.html
2016-01-18 21:40
Duisburg