Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Bertasee

Seehaus erwartet die ersten Gäste

12.05.2009 | 17:24 Uhr
Seehaus erwartet die ersten Gäste

Der Sportpark Duisburg ist um eine Attraktion reicher, denn am kommenden Samstag um 11 Uhr werden der Biergarten und die Terrasse des Seehauses an der Wedau eröffnet.

Das von der Hellmich Unternehmensgruppe verwirklichte Prestigeprojekt nähert sich der Fertigstellung. Über 1700 Sitzplätze warten auf die Gäste, die am Bertasee die Seele baumeln lassen sollen.

Für Walter Hellmich ist das Seehaus längst eine Herzensangelegenheit geworden: „Unsere Gäste sollen sich geborgen fühlen. Das Seehaus soll Ausgangs- und Endpunkt sein. Duisburg wird hier ein Magnet für viele Menschen aus Nordrhein-Westfalen werden.”

Um dies zu bewerkstelligen, wird das Millionen-Projekt landesweit beworben. Das Restaurant, mit dessen Fertigstellung im August zu rechnen ist, soll „gediegen, aber erschwinglich” daherkommen.

„Wir haben uns hier sehr viel getraut. Es wird wohl eines der schönsten Restaurants Duisburgs werden”, freut sich Hellmich. Vorbild für den Selbstbedienungsbereich des Seehauses ist das Münchener Pendant am Englischen Garten in Schwabing.

Doch nicht nur die Optik soll am malerischen Bertasee im Vordergrund stehen. „Qualität und Freundlichkeit ist für uns oberstes Gebot”, so Hellmich.

Mit einem Volumen von etwa 5,5 Millionen € hat die Hellmich Unternehmensgruppe im Schatten der MSV-Arena somit ein weiteres Großprojekt verwirklicht. Dafür verspricht Walter Hellmich den Gästen auch ein annähernd himmlisches Vergnügen: „Wer im Restaurant mit Blick auf den Bertasee sitzt, der wird meinen, er sei im Paradies.”

Jörn Esser



Kommentare
14.05.2009
09:50
Seehaus erwartet die ersten Gäste
von Fehlerteufel | #3

@ ist-info #1

Danke für den Programmtipp - die Sendung war sehr informativ.

13.05.2009
23:08
Seehaus erwartet die ersten Gäste
von AntiCDU | #2

Es ist unerträglich wie hier ein Baulöwe von einem OB hofiert wird. Ich liebe Italien, aber bin gegen mafiöse Strukturen.

13.05.2009
11:51
Seehaus erwartet die ersten Gäste
von ist-info | #1

So, so, der Herr OB Adolf Sauerland eröffnet am Samstag die Herzensangelegenheit des Herrn Walter Hellmich. Mit viel angesagtem Bimbamborium. Das dazugehörige Restaurant aber erst im Sommer oder Herbst. Jetzt schon großer Beitrag mit Bild.
Liebe WAZ, was soll das? Sollen wir Montag im Lokalteil von einem lächelnden OB begrüßt werden, der vor den ihm ernsthaft gestellten Problematiken einfach abtaucht?
Die WAZ entwickelt sich immer mehr zu einem willfähigen Unterstützer, statt ihrem publizistischen Auftrag gerecht zu werden.
Wo bitte ist heute im Lokalteil der Hinweis auf den Beitrag Herrn Schoch betreffend?
Die ARD bringt überregional, im Rahmen der „exclusiv“-Serie, um 23:32Uhr am heutigen Mittwoch einen Beitrag, der die Missstände des GF der ARGE Herrn Norbert Maul und das Versagen des Vorsitzenden der Trägerversammlung, unseres OB Sauerland, aufzeigt.
Anscheinend ist dieser „unabhängigen, überparteilichen und überregionalen“ Tageszeitung dieser Beitrag nicht „exclusiv“ genug.
Es bleibt mal abzuwarten ob dieser Beitrag in der WAZ-Duisburg überhaupt erwähnt wird. Die Lokalredaktion sollte helfen die existierenden Missstände endlich aufzuzeigen und anzuprangern. Eine Diskussion ist, auch gerade vor den kommenden Wahlen, ein Grundbedürfnis der Duisburger. SGB II – Bezug ist keine Randerscheinung, sondern nahezu jeder sechste Duisburger, dementsprechend abhängig.
Oder sind wir alle schon im Paradies?
Liebe WAZ, bitte erwache!

Aus dem Ressort
1100 Zugreisende mussten in Duisburg evakuiert werden
Bahn-Ausfälle
Kurz vor dem Duisburger Hauptbahnhof endete die Reise am Montagabend für drei Züge. Eine Oberleitung war auf 100 Metern abgerissen und auf einen Regionalexpress gefallen, insgesamt drei Züge blieben mitten auf der Strecke liegen. 1100 Passagiere wurden evakuiert - eine Mitreisende berichtet.
Flüchtlingsrat fordert Polizeischutz für Landes-Asyl
Fremdenfeindlichkeit
Die künftige Asyl-Notunterkunft im leeren Barbara-Hospital in Neumühl soll nach Auffassung des Flüchtlingsrates schon jetzt von der Polizei gesichert werden. Im Gegenzug kritisiert der Flüchtlingsrat Stadtdirektor Spaniel, der bei der Bürgerinfo deutlicher und kritischer hätte auftreten müssen.
DVG rüstet alle Duisburger Busse und Bahnen mit Kameras aus
Vandalismus
Der Ausbau der rund 1,2 Millionen Euro teuren Überwachungstechnik der Duisburger Verkehrsgesellschaft ist abgeschlossen. Gleichzeitig zahlen sich die Unternehmungen aus: Vandalismus ist in den Bussen und Bahnen um 60 Prozent gesunken. In erster Linie sollen sich die Fahrgäste aber sicher fühlen.
Freche Straßen-Tattoos sollen Marxloh vom Dreck befreien
Straßenkunst
Um Fußgänger auf pfiffige Art für ordentliche Müllentsorgung zu sensibilisieren, geht die Stadt gemeinsam mit Kreativen des Medienbunkers neue Wege: Müll-Tattoos sollen künftig die Bürgersteige des Stadtteils zieren. Im Gegensatz zu anderen Tätowierungen verschwinden diese sogar wie von Geisterhand.
Stadtdirektor beschämt über Passivität gegen pöbelnde Rechte
Flüchtlinge
Drei Tage nach der aus dem Ruder gelaufenen Debatte ums Landes-Asyl in Duisburg-Neumühl zeigt sich Stadtdirektor Spaniel zornig und bestürzt über den Verlauf der Veranstaltung. Keiner der anwesenden Politiker oder Kirchenleute sei aufgestanden und habe den Rechten Paroli geboten, kritisiert Spaniel.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos