Sechs Menschen aus brennendem Haus in Neumühl gerettet

Mit 40 Kräften war die Feuerwehr bei einem Brand in Neumühl im Einsatz.
Mit 40 Kräften war die Feuerwehr bei einem Brand in Neumühl im Einsatz.
Foto: Kerstin Kokoska
Was wir bereits wissen
Die Duisburger Feuerwehr hat Dienstag Nachmittag sechs Menschen aus einem Mehrfamilienhaus in Neumühl gerettet. Auslöser war ein Brand in einer Küche.

Duisburg.. Sechs Personen konnte die Duisburger Feuerwehr am Dienstag Nachmittag aus einem Mehrfamilienhaus in Neumühl auf der Duisburger Straße retten. Das Treppenhaus war beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute bereits stark verraucht. Ein Brand in einer Küche war der Auslöser. Aus dieser Wohnung konnte eine Person durch einen Trupp unter Atemschutz gerettet werden.

Per Drehleiter wurden weitere drei Menschen über einen Balkon gerettet. Durch das verrauchte Treppenhaus konnten schließlich zwei weitere Bewohner gerettet werden. Drei Bewohner kamen ins Krankenhaus wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung.

Brand schnell unter Kontrolle

Während ein Trupp weitere Wohnungen durchsuchte und dafür zum Teil Türen aufbrach, bekämpfte ein Trupp den Brand in der betroffenen Wohnung und brachte ihn nach Angaben der Feuerwehr schnell unter Kontrolle.

Insgesamt waren 40 Kräfte im Einsatz, darunter zwei Wachen der Berufsfeuerwehr, vier Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge.

Die Ursache des Brandes wird noch polizeilich ermittelt, vermutet wird eine missglückte Kochaktion. (we)