Sebastian Genz serviert in Duisburg Eis für Hunde

“Manchita“ genießt, andere brauchen nur wenige Sekunden, dann ist das Eis weg.
“Manchita“ genießt, andere brauchen nur wenige Sekunden, dann ist das Eis weg.
Foto: Lars Heidrich
Was wir bereits wissen
Das Neudorfer Fachgeschäft für Tierbedarf heißt ja auch „Lekkerchen“. Hunde und Herrchen sind begeistert. Aktuell schlecken sie Banane.

Duisburg.. An heißen Sommertagen kann der beste Freund des Menschen eine kalte Schnauze gebrauchen: Das dachte sich zumindest Sebastian Genz, Inhaber von „Lekkerchen“. Vor einem Jahr hat er sich mit dem Fachgeschäft an der Oststraße selbstständig gemacht. Herrchen und Frauchen bekommen bei ihm für ihre Lieblinge Wasserbetten, Spielzeug, Leckerchen – und nun auch Eis.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich die kalte Spezialität kaum von dem Gelato für Zweibeiner. Es gibt „Banane“. Um das Eis herzustellen, hat sich Sebastian Genz mit einem Fachmann zusammengetan. Antonio Tambaro, Inhaber der Eisdiele „La Dolce Vita“, stellt mit ihm die Spezialität her.

Erstmal gibt es eine Sorte zur Auswahl, diese soll regelmäßig wechseln. Der Geistesblitz kam dem 24-jährigen Tierfreund, als ihm einer seiner Fleischlieferanten einen Eisriegel anbot. Es bestand aus gefrostetem Fett. Da sich die Hunde an einem Riegel allerdings leicht verschlucken können, rundete sich die Idee zur Kugel. Als er wieder bei Antonio Tambaro saß, entwickelten die beiden ein Konzept.

Kein Fleisch-Eis für Hunde

In die Eismaschine dürfen keine Produkte aus Fleisch, Sorten mit Pansen oder Rehbeinen standen also nicht zur Debatte. Stattdessen sollte es ein herkömmliches Speiseeis ohne Industrie-Zucker werden, angereichert mit jeder Menge Früchte. Normalen Zucker vertragen die Tiere nicht so gut. „Es sollte etwas sein, was auch das Herrchen essen könnte“, erzählt Genz, der früher eine Ausbildung zum Tierpfleger im Duisburger Zoo absolvierte.

In die Maschine kommen Milch, Joghurt, Quark, Honig – und in diesem Fall Bananen. Die Früchte lassen sich beliebig gegen Aprikose oder auch Melone austauschen. Seit der letzten Aktion, bei der sowohl Hunde als auch Herrchen von der leckeren Idee begeistert waren, ist die Nachfrage nach neuen Sorten groß. „Das ist einzigartig in Duisburg. Es kommen Hundebesitzer aus Duissern, aber auch von weiter her aus Moers oder Krefeld.“ Manchmal teilen sich Vier- und Zweibeiner auch eine Sorte. Es schmeckt dezent nach Banane. „Manchita“ und „Morena“ sind Genz’ Testesser. Dalmatinerhündin „Manchita“ ist die Genießerin und lässt sich Zeit. „Morena“ braucht nur einen Happen. Ein Behälter reicht für dutzende Kugeln.

Das nächste Mal gibt es Eis mit Melone, Erdnuss und Honig. Am 29. Mai wird es aufgetischt. „Aber nur solange der Vorrat reicht.“

Das Geschäft ist montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet sowie samstags von 10 bis 14 Uhr. Informationen zu Aktionstagen und Kontakt gibt’s auch im Netz: www.lekkerchen.de oder auf facebook.com/lekkerchen.