Schuss auf Linienbus

Die Polizei fahndet nach einem oder mehreren Unbekannten, die am späten Samstagabend in Hochheide auf einen Linienbus geschossen haben sollen. Bei dem Vorfall, der sich um 22.23 Uhr auf der Ottostraße ereignet haben soll, wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Kurz vor der Haltestelle Bismarckstraße nahmen der Busfahrer (45) der Linie 926 und mehrere Passagiere während der Fahrt ein dumpfes Geräusch wahr, im selben Moment splitterte die Seitenscheibe vor dem hinteren Ausstieg. Die Fahrt zum Duisburger Hauptbahnhof setzte der Fahrer trotz der Attacke fort.

Während der Fahrt riss die Scheibe weiter auf, durch herausfallende Splitter entstand ein Loch. Als Polizisten später den Bus untersuchten, fanden sie eine weitere, etwa neun Millimeter große Schlagmarke in der Scheibe. Womit der Angriff erfolgte, darüber rätselt die Polizei, die wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt, weiter. Am möglichen Tatort in Hochheide fanden die Beamten weder Projektile noch andere Geschosse, die solch einen Schaden angerichtet haben könnten. Jetzt hofft die Kripo auf Zeugenhinweise ( 0203/2800).