Schüsse in Marxloh

Foto: FUNKE Foto Services

Einen toten 29-jährigen Mann und eine schwer verletzte schwangere Frau fand die Polizei gestern Nachmittag an der Grillostraße in Marxloh, nachdem sie um 13.20 Uhr wegen eines Streits alarmiert worden war. Nachbarn hatten Schüsse gehört.

Der Tote, der in einer Wohnung im ersten Geschoss gefunden wurde, wies nach ersten Informationen der Polizei keine Schusswunden auf, wohl aber andere Verletzungen am Oberkörper, über die von der Polizei zunächst noch keine Aussagen gemacht wurden.

Auf dem Bürgersteig vor einem Nachbarhaus war die verletzte Frau gefunden worden. Die 42-Jährige musste mit einer Schusswunde am Bauch mit einem Notarzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zeugen sollen gesehen haben, wie sich zwei Personen vom Tatort entfernt haben. Die Polizei hat umgehend die Fahndung eingeleitet. Am späten Nachmittag war auch ein Polizeihubschrauber über Marxloh im Einsatz. Im Rahmen der Großfahndung wurde unter anderem der Schwelgernpark durchsucht. Spezialisten waren gestern am frühen Abend noch bei der Spurensicherung in der Wohnung, in der der Tote gefunden wurde.

Die Grillostraße ist eine ruhige Wohnstraße. Die Tat geschah in einem unscheinbaren älteren Haus mit drei Mietparteien.