Das aktuelle Wetter Duisburg 24°C
Rocker-Krieg

Schüsse in Duisburg-Rheinhausen auf geparkten Pkw

17.02.2013 | 16:31 Uhr
Schüsse in Duisburg-Rheinhausen auf geparkten Pkw
Polizeieinsatz in Duisburg.Foto: Reiner Kruse

Duisburg. Schreck in der Morgenstunde: Am Sonntag gegen 6.55 Uhr wurden mehrere Anwohner der Friedrich-Ebert-Straße in Rheinhausen aus dem Schlaf gerissen. Bislang unbekannte Täter hatten mehrere Schüsse auf einen Pkw abgegeben, der in der Nähe zu einem bekannten Rocker-Treffpunkt abgestellt war. Obwohl die Ermittlungen der Polizei noch andauern, deutet vieles darauf hin, dass es sich um die nächste Eskalationsstufe im schwelenden Streit zwischen zwei verfeindeten Rockerbanden handelt. Der Halter des getroffenen Mercedes hat laut Polizei aber nichts mit dem Rocker-Krieg zu tun.

Am Abend zuvor hatte ein massives Polizeiaufgebot wieder zahlreiche Kontrollmaßnahmen bei den ansässigen Rockerbanden durchgeführt. Weit über 100 Beamte zeigten an den einschlägigen Treffpunkten verstärkt Präsenz – etwa in Rheinhausen, Hamborn, Marxloh und dem Rotlichtviertel in der City. Laut Polizeisprecher Ramon van der Maat hatte es keine größeren Zwischenfälle gegeben. Es kam zu fünf Ingewahrsamnahmen. Die Betroffenen sind inzwischen aber alle wieder auf freiem Fuß. Gegen einen Rocker wurde Anzeige erstattet – wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Erst am vergangenen Mittwoch war es am Rocker-Treffpunkt in Rheinhausen, wo nun die Schüsse fielen, zu massiven Ausschreitungen gekommen: Da waren Mitglieder der rivalisierenden Vereinigungen mit Baseballschlägern, Messern und sogar Schneeschiebern aufeinander losgegangen.

Thomas Richter



Kommentare
18.02.2013
12:11
Schüsse in Duisburg-Rheinhausen auf geparkten Pkw
von qiesel | #5

Ich freue mich für die Wache Homberg.Achso, falls keiner nach dem Notanruf kommt,die Damen und Herren auf dieser Wache sind unterbesetzt.


Wenn Sie sich selbst wehren, bekommen sie die Anzeige und nicht die Rocker.

18.02.2013
11:14
Schüsse in Duisburg-Rheinhausen auf geparkten Pkw
von konkret | #4

Warum fragen die Journalisten nicht mal Innenminister Jäger (SPD), wieso gerade Duisburg alle Arten von Kriminalität und Kriminellen anzieht?
Jäger will in dieser Legislaturperiode ja sogar noch 2.000 Polizisten "einsparen", entgegen der vollmundigen Wahlversprechungen. Und das, obwohl er weiß, dass er 1. heute schon die Pensionäre nicht in gleicher Stärke ersetzt bzw. ersetzen kann. 2. Gibt er mit seinem Gefasel von ausreichender Personalstärke der Bevölkerung ein Placebo. 150 Polizeibeamte fehlen lt. GdP mindestens für DU, Jäger behauptet 75 seien genug.
Hier in DU konzentriert sich alles von Mafia bis Rockerbanden, einschließlich Menschenhandel, Prostitution, Drogenkriminalität bis hin zu modernem Sklavenhandel (Tagelöhner).Man kann den Eindruck gewinnen, dass es hier offenbar genug rechtsfreie Räume gibt, trotz hin und wieder gezeigter Polizeipräsenz und einzelnen Großaktionen.
Wo ist die dauerhafte Polizeipräsenz (Personalstärke), angefangen bei Fußstreifen und Wachbesetzung?

18.02.2013
10:52
Schüsse in Duisburg-Rheinhausen auf geparkten Pkw
von Athene | #3

Diese Rockerszene in Duisburg ist ein Skandal! Wofür bezahlen wir die Polizeipräsidentin und ihre Beamten? Wofür haben wir ein Innenministerium? Tausende können nicht mit ein paar Dutzend fertig werden?
Es war Zufall, dass diese Kugel "nur" ein Auto durchschlug. Es hätte genausogut einen Mitbürger treffen können.
Es hat doch schon Tote in Duisburg gegeben, Frau Dr. Bartels! ES REICHT!
Verbietet endlich diese Haufen!

1 Antwort
Schüsse in Duisburg-Rheinhausen auf geparkten Pkw
von schollenkrummel | #3-1

Ich kann dir nur zustimmen,und was sollen wir jetzt machen?
Welche möglichkeiten haben wir Bürger?
Müßen wir uns das alles gefallen lassen?
Wieso bekommen die Rocker von der Stadt die genehmigung ein Vereinslokal zu eröffnen?
Wer vermietet den Rockern oder verkauft Ihnen die Hauser?

18.02.2013
09:50
Schüsse in Duisburg-Rheinhausen auf geparkten Pkw
von schollenkrummel | #2

warum schmeißt keiner diese Rocker raus?
wer braucht die.
Unsere Polizei ist leider zu lasch.
Können nur Strafzettel verteilen sonst nichts.

18.02.2013
06:05
Schüsse in Duisburg-Rheinhausen auf geparkten Pkw
von nangie | #1

hier in Rheinhausen ist ja mal richtig was los. wie gut, daß ich nicht mehr in der " Ecke" dort wohne!
Gemütliches Kragenabreißen scheint wohl hier an der Tagesordnung zu sein!

Aus dem Ressort
Die schönsten Wanderungen und Ausflüge im Sommer
Ferien-Tipps
Das Wetter lädt zu Aktivitäten im Freien ein. Wie wäre es mit einer Wanderung im Revier? Oder einem Ausflug ins Sauerland? In unserer interaktiven Karte haben wir für Sie die schönsten Wanderrouten an Rhein und Ruhr zusammengestellt sowie weitere Tipps für Freizeitgestaltung an der frischen Luft.
Im September rollen wieder die Seifenkisten
Seifenkisten-Rennen
Nach 21 Jahren der Funkstille wird es in diesem Jahr in Duisburg erstmals wieder ein großes Seifenkistenrennen geben. Am Alsumer Berg in Duisburg-Marxloh.
Rückkehr der Seifenkisten nach Duisburg
Tradition
Nach 21 Jahren Pause donnern am 6. und 7. September die selbst zusammengezimmerten Kistenden Alsumer Berg in Duisburg-Marxloh hinunter. Rund 50 freie Plätze gibt es für Spaß-Fahrer. Zudem steigt ein Quali-Lauf zur Deutschen Meisterschaft für die Profis.
Kunstideen für Duisburgs Visitenkarte in der City
Innenstadt
Fünf ausgewählte Künstler und Künstlergruppen sollen jetzt bis November ihre Ideen für die Gestaltung des Portsmouthplatzes am Duisburger Hauptbahnhof erarbeiten. Insgesamt hatten sich knapp 100 Künstler um die Aufgabe in dem im Mai ausgelobten Wettbewerb beworben.
Bahnunglück - Güterzug aus Duisburg hatte Gefahrgut geladen
Bahn
Ein Eurocity-Zug der Deutschen Bahn ist am Freitagabend in Mannheim entgleist. Zwei Waggons stürzten um, als ein parallel fahrenden Güterzug plötzlich auf das Gleis einscherte. Zahlreiche Menschen werden verletzt. Der Güterzug kam aus Duisburg und hatte laut Feuerwehr Gefahrgut geladen.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Sperrung kostet mich täglich bis zu 30 Minuten.
27%
Seit Anfang Mai brauche ich für die Strecke nun bis zu 60 Minuten oder sogar länger.
18%
Das ist das reinste Chaos, ich komm jetzt gar nicht mehr an mein Ziel.
14%
Bevor ich im Stau stehe, da fange ich einfach früher an zu arbeiten.
10%
Ich hab eine Prima-Ausweichstrecke gefunden - verrate die aber nicht.
17%
Ich bin umgestiegen auf's Rad und/oder Nahverkehr.
15%
1681 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Alt-Walsum
Bildgalerie
Rundgang
Arbeiten unter der A59
Bildgalerie
A59-Sanierung
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten