Schöne Grüße von Big Brother!

Seit einigen Tagen wird mir jedes Mal mulmig, wenn ich abends die Nachrichten eines öffentlich rechtlichen Senders im Fernsehen ansehe. Nicht weil ich schlechte Verkündigungen fürchten würde. Obwohl – beim ersten Mal – muss ich zugeben, habe ich genau das vermutet. Da schob sich von rechts eine Art Livetickerband auf den Bildschirm, und ich dachte sofort: Wer ist denn nun gestorben? Oder welche Katastrophe ist nun passiert? Der Text allerdings ließ mich staunen: „Lieber TV-Kunde“, wurde ich da angesprochen und dann folgte ein Hinweis, dass vom 1. bis 21. Juli irgendwelche Umstellungen erfolgen werden. Sodann wurde ich aufgefordert, danach erneut meinen Sendersuchlauf zu betätigen. Seitdem erlebe ich jeden Abend zu dieser Zeit das gleiche Spiel und ich kann mir nicht helfen, ich finde das unheimlich und fühle mich beobachtet. Was für ein Wunder in Zeiten des permanenten Datenklaus und diverser Hackerangriffe, die auch vor der Bundesregierung nicht halt machen. Sollte also demnächst der Text erscheinen: Lieber Kunde, was sie gerade beim Fernsehen in sich hineinstopfen ist ungesund, oder Ähnliches, melde ich mich umgehend aus der Fernsehgemeinde ab.