Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Gewalt

Schlägereien auf Duisburger Fußballplätzen – Polizei musste schlichten

04.10.2012 | 13:48 Uhr
Schlägereien auf Duisburger Fußballplätzen – Polizei musste schlichten
Die Polizei Duisburg schickte am Tag der deutschen Einheit fünf Streifenwagen und einen Diensthundeführer nach Bissingheim. Zuschauer des Kreispokal-Spiels zwischen ETuS und Dersimspor hatten eine Schlägerei gemeldet.

Duisburg.   Die zweite Runde im Fußball-Kreispokal war auf zwei Duisburger Plätzen nicht nur ein sportliches Kräftemessen: Fünf Streifenwagen und ein Diensthundeführer eilten zum Spiel zwischen Bissingheim und Dersimspor. Und auch in Duissern gingen Fußballer aufeinander los.

Erst Ende 2011 beklagten die Schiedsrichter im Fußballkreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken die zunehmende Gewaltbereitschaft auf dem Platz. Nach Jagdszenen, Morddrohungen und Spielabbrüchen boykottierten die Unparteiischen einige Teams sogar zeitweise . Nun sorgen erneut mehrere Gewaltausbrüche binnen weniger Tage für Unruhe: Beim U-19-Spiel zwischen dem TSV Bruckhausen und dem DSV 1900 soll TSV-Kapitän Bajram Agusi einen Zuschauer geschlagen haben, nach der Attacke stürmten 30 Zuschauer auf das Spielfeld. Eine Woche zuvor wurden ein 16-jähriger Kamp-Lintforter und ein 18-jähriger Duisburger bei einer Schlägerei nach einem A-Jugend-Spiel verletzt . Und nun berichtet sogar die Polizei von Zwischenfällen in der zweiten Runde des Kreispokals am Mittwoch.

Einen Einsatz hatten mehrere Beamten so am Tag der deutschen Einheit auf dem Bissingheimer Sportplatz, wo der ETuS den türkischen Verein 1. FC Dersimspor in der Verlängerung 4:2 besiegen konnte.

Auch Linienrichter in die Schlägerei verwickelt

Nach einem Notruf um 16.45 Uhr rückten dorthin fünf Streifenwagen und ein Diensthundeführer aus. Sie mussten die Gemüter beruhigen, nachdem ein Streit eskaliert war: „Zuschauer und Spieler des türkischen Vereins gerieten mit einem Spieler Bissingheims und dessen Vater aneinander. Beide erlitten durch Schläge leichte Verletzungen“, berichtet die Polizei. Auch ein Linienrichter sei in die Schlägerei verwickelt gewesen.

Nicht alarmiert wurden die Ordnungshüter anscheinend wegen der Ausschreitungen beim Kreispokal-Duell zwischen Post SV Blau-Weiß und dem FC Hagenshof (3:2) am Mittwoch. An der Aakerfährstraße waren nach dem Abpfiff mehrere Spieler aufeinander losgegangen. (pw)

Kommentare
12.11.2012
13:47
Schlägereien auf Duisburger Fußballplätzen – Polizei musste schlichten
von Beko | #10

Dersimspor ist ein kurdischer Verein!

Funktionen
Aus dem Ressort
Sebastian Genz serviert in Duisburg Eis für Hunde
Handel
Das Neudorfer Fachgeschäft für Tierbedarf heißt ja auch „Lekkerchen“. Hunde und Herrchen sind begeistert. Aktuell schlecken sie Banane.
Duisburger Medienhaus lädt zum Tag der offenen Tür
Redaktion hautnah
Das Duisburger Medienhaus am Harry-Epstein-Platz öffnet am 6. Juni seine Türen. Auch die WAZ stellt sich vor. Dazu gibt es ein buntes Programm.
Thyssen-Krupp baut ein neues Technikum in Duisburg
Stahlindustrie
Investiert wird ein „höherer zweistelliger Millionenbetrag“. Im Mittelpunkt steht die Nutzung von Kohlendioxid als Rohstoff.
Sparkasse Duisburg halbiert bis 2022 ihr Filialnetz
Banken-Schließung
2022 soll es noch sieben „Flaggschiffe“ in den Bezirken und 13 Geschäftsstellen der Sparkasse geben. 30 Millionen Euro für Neubauten und Online.
Riesige Rauchwolke bei Hallenbrand im Duisburger Hafen
Feuerwehreinsatz
Mit mehr als 50 Kräften war die Duisburger Feuerwehr am frühen Freitagabend im Hafen im Einsatz. Auf der Speditionsinsel brannte eine Lagerhalle.
Fotos und Videos
article
7162644
Schlägereien auf Duisburger Fußballplätzen – Polizei musste schlichten
Schlägereien auf Duisburger Fußballplätzen – Polizei musste schlichten
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/schlaegereien-auf-duisburger-fussballplaetzen-polizei-musste-schlichten-id7162644.html
2012-10-04 13:48
Gewalt,Schlägerei,Fußball,Amateurfußball,Polizei
Duisburg