Schaulustige behindern Notarzt und Polizei nach Unfall

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein 29-Jähriger Kradfahrer wurde bei einem Unfall in Rheinhausen verletzt. Die Arbeit der Rettungskräfte wurde durch Gaffer stark behindert.

Duisburg.. Massiv behinderten etwa 50 Schaulustige Polizei und Notarzt, die am Sonntagnachmittag einem verletzten Kradfahrer helfen wollten, der bei einem Unfall in Rheinhausen verletzt worden war. Auch ein Platzverweis für die Gaffer blieb folgenlos, bis die Polizei Unterstützung durch weitere Kollegen erhielt.

Der Kradfahrer (29) war gestürzt, nachdem ihm ein 19-jähriger Autofahrer die Vorfahrt genommen hatte. Nach der Kollision der beiden Fahrzeuge war der Motorradfahrer gegen den ihm entgegenkommenden Pkw eines anderen Fahrers gerutscht.