Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Fahndungsfotos

Schalke-Schläger sollen Galatasaray-Fans in Bahn verprügelt haben

10.07.2013 | 16:00 Uhr

Duisburg/Düsseldorf.  Am frühen Mittwochnachmittag veröffentlichte die Bundespolizei für eine Öffentlichkeitsfahndung Fotos aus einer Überwachungskamera, auf denen zwei Schalke-Fans zu erkennen sind. Die beiden sollen nach dem Champions-League-Aus der Knappen gegen Galatasaray Istanbul auf zwei junge Männer eingeschlagen haben. Nun haben sich die Verdächtigen bei der Polizei gemeldet.

Den 12. März haben Fans des FC Schalke 04 in schlechter Erinnerung: An jenem Dienstagabend verloren die Knappen ihr Heimspiel in der Champions League unglücklich mit 2:3 (1:2) gegen Galatasaray Istanbul. Im Achtelfinale war somit Endstation für die Gelsenkirchener. Die Beherrschung verloren nach der Pleite auf dem Heimweg anscheinend zwei Anhänger der Königsblauen: Die Männer schlugen in der Bahn auf junge Galatasaray-Fans ein.

Die Bundespolizei veröffentlichte am Mittwoch, 10. Juli, um 14.30 Uhr Aufnahmen aus der Überwachungskamera einer Bahn, auf denen die beiden Verdächtigen sehr gut zu erkennen sind. (Die Fahndungsfotos wurden aus dem Artikel entfernt, nachdem sich die Verdächtigen bei der Polizei gemeldet haben, d. Red.). Die beiden Fußballfans trugen S04-Schals und schwarze Jacken, einer der beiden eine schwarze Mütze.

Und beide wohnen vermutlich nicht im Ruhrgebiet: Sie waren nach der Champions-League-Niederlage nach Angaben der Bundespolizei in einer Regionalbahn Richtung Düsseldorf unterwegs. Die Bahn mit der Zugnummer ERB 89902 war am späten Abend von Dortmund über Gelsenkirchen, Oberhausen und Duisburg in die Landeshauptstadt gefahren.

Schalker schlugen kurz nach Mitternacht zu

Fahndung
Gesuchte Schalke-Fans stellen sich nach Fahndungsaufruf bei Bundespolizei
Gesuchte Schalke-Fans stellen sich nach Fahndungsaufruf bei...

Die beiden Schalke-Fans, die im März in einem Zug zwei junge Männer aus Leverkusen "leicht verletzt" haben sollen , werden nicht mehr polizeilich gesucht. Die Männer gaben sich am Mittwoch nach dem Fahndungsaufruf bei der Bundespolizei im Düsseldorfer Hauptbahnhof namentlich zu erkennen.

Die Pressestelle der Bundespolizei hatte zur Öffentlichkeitsfahndung am Mittwoch, 10. Juli, um 14.30 Uhr zwei Bilder aus einer Überwachungskamera im Zug veröffentlicht. Den gezeigten Verdächtigen wirft die Behörde vor, am 13. März zwei Anhänger des Fußballklubs Galatasaray Istanbul geschlagen zu haben.

Nach Zeugenaussagen sollen sich die Schalke-Anhänger durch die türkischen Fangesänge des 19-Jährigen und des 21-Jährigen gestört gefühlt haben. Auf die verbale Auseinandersetzung folgte dann kurz vor dem Bahnhof Düsseldorfer Flughafen, um 0.01 Uhr, die körperliche.

Verdächtigte äußerten sich bei Polizei bislang nicht

Zuvor hatten die Beteiligten am 12. März das Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale zwischen den Knappen und Galatasaray auf Schalke besucht: An jenem Dienstagabend verloren die Knappen ihr Heimspiel unglücklich mit 2:3 (1:2) – und schieden aus.

Bereits etwa dreieinhalb Stunden nach der Veröffentlichung der Bilder durch die Bundespolizei, am Mittwoch gegen 17 Uhr, sollen sich die Gesuchten nach Angaben ihres Rechtsanwaltes bei der Bundespolizei gemeldet haben.

Das bestätigte auf Anfrage auch der Leiter des Ermittlungsdienstes bei der Bundespolizei in Düsseldorf: Zu den Vorwürfen hätten sie sich auf der Wache nicht geäußert: "Wir werden sie jetzt vorladen und anhören."

"Um 0.01 Uhr, also schon am 13. März, kam es dann im Zug zu der Gewalttat", sagt Armin Roggon, Sprecher der Bundespolizei. Die Regionalbahn hatte den Düsseldorfer Flughafen noch nicht erreicht, muss zu diesem Zeitpunkt also den Duisburger Süden oder Düsseldorf-Angermund durchquert haben.

Die beiden Galatasaray-Anhänger, 19 und 21 Jahre alt, hatten in der Bahn türkische Fangesänge angestimmt. Zeugen berichten, die Schalke-Fans hätten sich dadurch gestört gefühlt. Es sei zwischen ihnen und den beiden Leverkusenern deshalb zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. In der Folge sollen die beiden deutlich älteren Tatverdächtigen zugeschlagen haben. Die beiden Leverkusener erlitten laut Bundespolizei leichte Verletzungen.

Bislang haben die Ermittler noch keine Spur. Armin Roggon ist aber optimistisch, dass seine Kollegen die Gewalttäter mit Hilfe der Fotos identifizieren können. Die Bundespolizei bittet Zeugen, die die Tatverdächtigen kennen, Angaben zu deren Personalien oder deren Aufenthaltsort machen können, sich zu melden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen.

pw



Kommentare
11.07.2013
10:13
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von zagallo04 | #34

Leichte Verletzungen und dann eine Bundesweite Fahndung inkl. oeffentlicher Medien. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich ko...en koennte!! Wenn es hier um alles andere als vermutlich Nichtdeutsche ginge, laege die Akte schon lAengst in der Ablage 13, wenn ueberhaupt eine angelegt worden waere.

11.07.2013
10:08
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von Tom_S04 | #33

Als DK- Inhaber war ich nat. auch im Stadion. Viele DK-Plätze in meinem Block waren mit Gala Fans durchsetzt. Mehrfach (2x) wurde mir Prügel angedroht nachdem ich mich über ein Schalker Tor gefreut habe... Sorry Jungs.. Gewalt gehört nicht zum Fußball, aber jetzt 2 Fans ggf. wegen einer Ohrfeige (leichte Verletzung) an den Pranger zu stellen? Unsere Türkischen Freunde sollten sich vielleicht den Spiegel vorhalten und überlegen wie man sich in gegnerischen Stadien oder auf dem Wege dorthin verhält.
Glück Auf!


11.07.2013
08:36
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von Ralf74 | #32

Nicht sonderlich überraschend....Aber die beiden???? sehen ja nicht gerade wie die typischen Schläger der blau-weißen aus. Bis dahin

11.07.2013
08:03
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von Sonnenufer | #31

[von Admin entfernt - Rassismus]

2 Antworten
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von 04klicker | #31-1

Der eine singt Lieder, weil er sich über den Sieg seiner Mannschaft freut.

Der andere schlägt zu, missachtet dabei die Gesetze, die für und GEGEN alle in diesem Land gelten.

Quizfrage: Welcher der beiden ist weniger integriert?

Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von JerzyKafka | #31-2

[bezog sich auf entfernten Beitrag]

11.07.2013
06:53
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von xxyz | #30

Es ist gut, dass modernen Möglichkeiten genutzt werden!
Offen bleibt, warum die Veröffentlichungen so lange dauern und warum die Schwelle der Anwendung zurzeit sehr unterschiedlich zu sein scheint.

Gab es bei den bisherigen Massenschlägereien etc. wirklich nur YouTube-Videos?
Wofür filmt die Polizei, wenn es kaum Anklagen bei Straftaten im Bereich der leiten Körperverletzung gibt.

11.07.2013
06:12
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von Schlaumeier38 | #29

2 Deutsche Schalker Fans werden wegen Körperverletzung öffentlich gefahndet und schon heulen alle rum. Wären die Täter Ausländer würde es aber schnell heissen: Die Täter sofort auffinden und abschieben. Wenn ich die Kommentare hier lese wird mir schlecht. Fakt ist das die 2 auf dem Foto eine Straftat begangen haben und dafür auch bestraft werden sollen

2 Antworten
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von Volmeststadt75 | #29-1

Woher weißt Du SCHLAUMEIER denn, dass es diese Männer waren??

Potenzielle MÖrder dürfen im Gerichtssaal nicht fotografiert werden, aber in einer Öffentlichen Bahn geht das?

Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von ich_bin_es | #29-2

dieses Bild wurde veröffentlicht weil ein Richter das genehmigt hat. Das geschieht nicht wenn zwei Fahrgäste einfach nur auf ihren Sitzen sich die Welt ansehen. Wahrscheinlich wird es noch mehr Bilder geben, die aber nicht veröffentlicht werden

11.07.2013
05:58
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von Formeleins | #28

Da haben die beiden Schalker ja Glück gehabt, dass denen die Messer bei der Eingangskontrolle auf Schalke abgenommen wurden. Gewalt ist nicht ok, aber direkt mit Bild in der Zeitung? Passt ja voll in unsere Gesellschaft; leichte Körperverletzung = öffentliche Fahndung, Mord darf nicht auf Daten der Mautstationen zugegriffen werden. Verkehrte Welt in DE.

11.07.2013
01:27
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von Mell234 | #27

Ich dachte immer das nur 14jährige Ultras zu Gewalt neigen würden? So wird es doch immer wieder, tagein, tagaus, gerne von der Presse dargestellt. Die beiden Herren scheinen da aber gar nicht ins Schema zu passen. Komische Sache.

11.07.2013
00:40
Schalke-Schläger verprügelten feiernde Galatasaray-Fans in Bahn
von Flintbek | #26

Was eine Posse! Gott sei Dank fahre ich nur noch Auto! Mir tun die beiden Schalker leid. Wer öfter einmal mit Bussen oder Bahn fährt weiss was los ist. Wenn es zur Verhandlung kommen sollte, dann können die beiden mit härteren Strafen rechnen als wenn der Ausgang andersherum gewesen wäre.

2 Antworten
@Flintbek
von mellow | #26-1

Ballaballa?

Schalke-Schläger sollen Galatasaray-Fans in Bahn verprügelt haben
von calibraturbo | #26-2

Mutmaßliche Gewalttäter tun Ihnen Leid???

11.07.2013
00:09
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #25

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Neue Brücke wird über Duisburger Vinckekanal gezogen
Brückenbau
Am Sonntag wird in Duisburg die neue Brücke über den Vincke-Kanal gezogen. Ein Tauziehen der besonderen Art: 1300 Tonnen werden im Schneckentempo bewegt. Das Schauspiel braucht Zeit: Es dauert wohl von 6 bis 21 Uhr. Deshalb ist der Brückenzug zwischen Ruhrort und Kaßlerfeld komplett gesperrt.
Universiade vor 25 Jahren - Hauch von Olympia in Duisburg
Universiade
Die Universiade lockte vor genau 25 Jahren über 3000 Aktive, Zehntausende Besucher und Politprominenz nach Duisburg. Der frühere Sportamts-Leiter Hermann Eichhorn erinnert sich an das Sportspektakel, das einen Hauch von Olmpischen Spielen verströmte.
Der gute Alltag, kaum bemerkt
Stadtgespräch
Duisburg steht wieder in den Schlagzeilen, den schlechten. Wegen des Zeltdorfes für Asylbewerber. Ja, die Stadt hat Probleme und macht auch eigene Fehler, aber dennoch: Da ist auch der Drang, sich vor diese gebeuteltet Stadt zu stellen.
Familie dankt Ersthelfern nach Herzinfarkt bei Jazz-Konzert
Notfall
Am 7. August, Carmen Welky lauschte gerade mit einer Freundin der Musikgruppe „Trionova“, änderte sich das Leben für die Familie Welky schlagartig. Ihr Lebensgefährte wollte sie gegen 21 Uhr abholen, kam auch zum König-Heinrich-Platz und brach dann zusammen. Ersthelfer retteten ihm das Leben.
Diskussion um Duisburger Flüchtlings-Unterkunft im Hospital
Flüchtlinge
Duisburg sucht mit Hochdruck nach Unterkünften für Asylbewerber, während die Kritik an dem Zeltdorf in Walsum nicht abreißt. Wieder in der Diskussion ist das leer stehende St. Barbara-Hospital in Neumühl. Dagegen hatte es schon Proteste gegeben. Als schnelle Lösung scheint es nicht geeignet.