Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Verkehr

Rheindeichstraße in Homberg war nach schwerem Unfall vier Stunden gesperrt

19.04.2013 | 14:52 Uhr
Rheindeichstraße in Homberg war nach schwerem Unfall vier Stunden gesperrt
Auf der Rheindeichstraße in Homberg sind am Freitagmittag ein BMW und ein Kleintransporter zusammengestoßen. Vier Menschen wurden verletzt.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.  Die Rheindeichstraße in Duisburg-Homberg war nach einem schweren Unfall zwischen Zoll- und Kohlenstraße vier Stunden komplett gesperrt, ist mittlerweile aber wieder frei. Freitagmittag waren dort ein BMW und ein Kleintransporter zusammengestoßen. Vier Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Vier Menschen wurden am Freitagmittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Rheindeichstraße in Homberg in verletzt. Für die Unfallaufnahme ist die Rheindeichstraße zwischen Zollstraße und Kohlenstraße war die Straße für knapp vier Stunden gesperrt. Ein Spezialtrupp des Landeskriminalamtes war im Einsatz, um die Örtlichkeit mit dem so genannten Rolleimetric-Verfahren zu vermessen. Seit 17.20 Uhr ist die Rheindeichstraße wieder frei.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei geschah der Unfall gegen 13.30 Uhr. Der Fahrer eines Kleintransporters kam aus der Königsberger Straße und wollte auf der Rheindeichstraße wenden. Dabei hatte er wohl den 3er BMW eines 33 Jahre alten Mannes übersehen, der in Richtung Baerl fuhr. Der BMW konnte nicht mehr bremsen und stieß mit dem Lieferwagen zusammen. Zum Stehen kam der Pkw erst im Vorgarten eines Wohnhauses.

Der Fahrer des Kleintransporters kam aus der Königsberger Straße und wollte auf der Rheindeichstraße wenden. Dabei stieß er mit dem BMW zusammen, der auf der Rheindeichstraße fuhr.Foto: Stephan Eickershoff

Ein Rettungshubschrauber brachte den 29-jährigen Fahrer des Fiat Ducato schwer verletzt in eine Unfallklinik. Auch sein 61 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert – beide sind jedoch außer Lebensgefahr. Der Fahrer des BMW blieb unverletzt. Zwei seiner Mitfahrer (12 und 64 Jahre alt) wurden leicht verletzt und kamen vorsorglich ebenfalls in stationäre Behandlung.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Schwere Vorwürfe gegen Erzieher des Kinderdorfs Duisburg
Misshandlung
Ehemaliger Bewohner des Kinderdorfs prangert Misshandlungen an und erstattet Anzeige. Leiterin sprach Abmahnungen aus. Es sei nichts vertuscht worden.
Fördermittel verändern Duisburg
Tag der...
Der 9. Mai ist bundesweiter „Tag der Städtebauförderung“. Bürger können sich informieren, in welche Projekte das Geld in Duisburg floss.
Seniorenzentrum-Leiter lobt nach Zimmerbrand die Mitarbeiter
Feuerwehr
Nach dem Brand im Seniorenzentrum am Duisburger Innenhafen am Montag betont der Einrichtungsleiter, dass man glimpflich davongekommen sei.
Duisburger Naturfreunde bei „Stunde der Gartenvögel“
Vogelzählung
Der Naturschutzbund (Nabu) lädt an diesem Wochenende wieder zur Vogelzählung ein. Im Vorjahr war die Kohlmeise in Duisburg der Spitzenreiter.
Der Kampf gegen Schrottimmobilien in Duisburg
Neues Gesetz
Das neue Wohnungsaufsichtsgesetz gibt Städten Möglichkeiten, gegen Schrottimmobilien und dubiose Vermieter vorzugehen. Hat die Task Force Erfolg?
Fotos und Videos
article
7857409
Rheindeichstraße in Homberg war nach schwerem Unfall vier Stunden gesperrt
Rheindeichstraße in Homberg war nach schwerem Unfall vier Stunden gesperrt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/rheindeichstrasse-ist-nach-schwerem-unfall-gesperrt-id7857409.html
2013-04-19 14:52
Unfall,Verkehrsunfall,Verletzte,Rettungshubschrauber,Straßenverkehr
Duisburg