Das aktuelle Wetter Duisburg 15°C
Verkehr

Rheindeichstraße in Homberg war nach schwerem Unfall vier Stunden gesperrt

19.04.2013 | 14:52 Uhr
Rheindeichstraße in Homberg war nach schwerem Unfall vier Stunden gesperrt
Auf der Rheindeichstraße in Homberg sind am Freitagmittag ein BMW und ein Kleintransporter zusammengestoßen. Vier Menschen wurden verletzt.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.  Die Rheindeichstraße in Duisburg-Homberg war nach einem schweren Unfall zwischen Zoll- und Kohlenstraße vier Stunden komplett gesperrt, ist mittlerweile aber wieder frei. Freitagmittag waren dort ein BMW und ein Kleintransporter zusammengestoßen. Vier Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Vier Menschen wurden am Freitagmittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Rheindeichstraße in Homberg in verletzt. Für die Unfallaufnahme ist die Rheindeichstraße zwischen Zollstraße und Kohlenstraße war die Straße für knapp vier Stunden gesperrt. Ein Spezialtrupp des Landeskriminalamtes war im Einsatz, um die Örtlichkeit mit dem so genannten Rolleimetric-Verfahren zu vermessen. Seit 17.20 Uhr ist die Rheindeichstraße wieder frei.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei geschah der Unfall gegen 13.30 Uhr. Der Fahrer eines Kleintransporters kam aus der Königsberger Straße und wollte auf der Rheindeichstraße wenden. Dabei hatte er wohl den 3er BMW eines 33 Jahre alten Mannes übersehen, der in Richtung Baerl fuhr. Der BMW konnte nicht mehr bremsen und stieß mit dem Lieferwagen zusammen. Zum Stehen kam der Pkw erst im Vorgarten eines Wohnhauses.

Der Fahrer des Kleintransporters kam aus der Königsberger Straße und wollte auf der Rheindeichstraße wenden. Dabei stieß er mit dem BMW zusammen, der auf der Rheindeichstraße fuhr.Foto: Stephan Eickershoff

Ein Rettungshubschrauber brachte den 29-jährigen Fahrer des Fiat Ducato schwer verletzt in eine Unfallklinik. Auch sein 61 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert – beide sind jedoch außer Lebensgefahr. Der Fahrer des BMW blieb unverletzt. Zwei seiner Mitfahrer (12 und 64 Jahre alt) wurden leicht verletzt und kamen vorsorglich ebenfalls in stationäre Behandlung.



Kommentare
Aus dem Ressort
Runder Tisch Asyl will Stadt bei Unterkunftssuche helfen
Flüchtlinge
Im Ergebnis war es wenig Konkretes, mit dem Donnerstagabend der Runde Tisch Asyl in Duisburg endete. Eher die Symbolik stand im Vordergrund des Treffens, zu dem der OB eingeladen hatte. Bei der Stadt gibt es nun auch eine Ansprechpartnerin, die Hinweise auf Wohnraum oder Hilfsangebote entgegennimmt.
Gericht hält Pipeline-Gesetz in NRW für verfassungswidrig
CO-Pipeline
Das Oberverwaltungsgericht in Münster hat das Verfahren um Bayers umstrittene CO-Pipeline ausgesetzt. Nun soll das Bundesverfassungsgericht das aus Sicht der Münsteraner Richter verfassungswidrige NRW-Rohrleitungsgesetz bewerten. Die Pipeline-Gegner werten das Urteil als „Ohrfeige für die Politik“.
Neues Bahn-Stellwerk in Duisburg sorgt für Verspätungen
Deutsche Bahn
Mit 20 bis 30 Minuten längerer Fahrzeit im Nahverkehr und bis zu 60 Minuten im Fernverkehr, mit Umsteigen auf andere Linien, Busse oder Straßenbahnen müssen Bahnkunden in und um Duisburg zwischen 13. und 29. September rechnen. Grund ist die Inbetriebnahme des neuen elektronischen Stellwerks.
Bewährungsstrafen nach Tod eines 26-Jährigen am Delta-Park
Tod am Delta
Bewährungsstrafen für zwei Angeklagte: Da ist das Ergebnis des Prozesses um den Tod von Abdelmajid Ourich am Delta Musik Park in Duisburg. Für die Staatsanwaltschaft war das Geschehen auf dem Parkplatz der Disko ein Unglücksfall. Einen Vorsatz, den 23-Jährigen töten zu wollen, sah die Justiz nicht.
i-Dötzchen 2014 - Bilder vom Schulanfang bestellen
Eigene Aktion
Bilder-Aktion
Im Rahmen der i-Dötzchen-Aktion 2014 ist die WAZ im Revier unterwegs und macht Fotos von den Schulanfängern. Hier können Sie Abzüge der Schul- oder Klassenfotos bestellen.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Stadtspaziergang
Bildgalerie
Fotostrecke
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
Bernhard Brink
Bildgalerie
Fotostrecke
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke