Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Loveparade

"Remind the Love"

18.07.2011 | 17:28 Uhr

Mit einer Clubnacht wollen Hinterbliebene der Loveparade-Opfer gedenken. Ein Video erklärt, warum.

Zwei Tage vor dem ersten Jahrestag der Loveparade-Katastrophe feiern die Familien der 21 Todesopfer und zahlreiche bei der Massenpanik Verletzte eine Nacht des Erinnerns in Clubs und Szenekneipen Duisburgs. Die Idee für das fröhliche Gedenken am Freitag, 22. Juli, unter dem Motto „Remind the love“ stammt aus dem Kreis der Betroffenen, die sich im Verein „Massenpanik Selbsthilfe“ austauschen. Zur Clubnacht haben DJ Richwood, Mikrofonstrom und Felix Raymon den Song zur Clubnacht, „Hope you can hear me“ gemixt. Das hier zu sehende Video zur Aktion hat „Massenpanik Selbsthilfe e.V.“ bei der Produktionfirma Medienbunker in Marxloh in Auftrag gegeben. Alle Informationen zur Clubnacht: www.remind-the-love.de

„Massenpanik Selbsthilfe e.V.“

Empfehlen
Kommentare
Facebook
Kommentare
19.07.2011
09:26
Remind the Love
von duerener | #1

eine schöne idee und ein super video

Fotos und Videos
Alternatives Wohnprojekt
Bildgalerie
Fotostrecke
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Aus dem Ressort
Peta-Plakate gegen die Delfin-Haltung im Duisburger Zoo
Delfine
Die Tierschutz-Organisation Peta macht Stimmung vor der Abstimmung: Am Mittwoch, 29. Oktober, entscheidet der Düsseldorfer Landtag über den Antrag der Piratenpartei, ob das Duisburger Delfinarium geschlossen wird oder nicht. Peta wirbt momentan mit Plakaten und E-Mails für die Schließung.
Beatmartin spielen „Ruhrpottsoul“
Konzert
Das erste Album der Band aus dem Revier klingt nach Punk aus den 70ern, nach The Jam, aber auch nach Kim Wilde und Blondie sind nicht weit. Die Release-Party wird bei einem Konzert am Freitagabend, 24. Oktober, ab 20 Uhr im Duisburger Djäzz gefeiert, mit dabei sind die 24/7 Fucked Ups.
Alte Jugendherberge in Duisburg wird Asylbewerberheim
Flüchtlinge
Noch vor Weihnachten sollen in der alten Duisburger Jugendherberge am Kalkweg 80 bis 90 Flüchtlinge einziehen können. Der Umbau der alten Jugendherberge soll rund 350 000 Euro kosten. Bleibt die Frage, warum diese Lösung nicht schon anstelle der umstrittenen Zeltstadt ins Auge gefasst wurde.
Duisburger sollen im Jobcenter wieder Wartenummern ziehen
Jobcenter
Vor Jahren hat die Stadt Duisburg das Nümmerchenziehen im Jobcenter abgeschafft. Für viele sei das ein Symbol für den unfreundlichen Umgang von Behörden mit Bürgern gewesen. Das sehen die Duisburger Linken anders. Sie fordern im Stadtrat die Rückkehr zur Wartenummer und den Abzug der Security.
Duisburg weist erstes Bodenschutzgebiet im Stadtsüden aus
Umwelt
Vor allem Blei und Cadmium verseuchen weite Teile der Stadt. Wie damit umzugehen ist, soll im Duisburger Süden nun ein erstes von insgesamt drei Bodenschutzgebieten regeln. Es gibt drei Teilgebiete mit unterschiedlichen Bestimmungen. Am stärksten betroffen ist Wanheim-Angerhausen.