Reisebus schwenkt aus und klemmt zwei Rentner ein

Nach dem Unfall hinter dem Duisburger Hauptbahnhof hat die Polizei die Position von Bus (vorne) und Taxi (hinten) mit Kreide markiert.
Nach dem Unfall hinter dem Duisburger Hauptbahnhof hat die Polizei die Position von Bus (vorne) und Taxi (hinten) mit Kreide markiert.
Foto: Stephan Eickershoff
Was wir bereits wissen
Ehepaar wollte ins Taxi steigen, da wurde es vom Heck eines abbiegenden Busses erfasst. Die Frau wurde schwer, der Mann leicht verletzt.

Duisburg.. Ein Reisebus hat in Duisburg beim Abbiegen zwei Rentner zum Teil schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich am späten Freitagabend am Ostausgang des Duisburger Hauptbahnhofes. Hier haben die Reisebusse ihre Haltestelle.

Wie die Polizei berichtet, wurde das Rentner-Paar von dem Unglück ereilt, als es gerade in ein Taxi steigen wollte, um nach Hause zu fahren. Der Taxifahrer lud das Gepäck in den Kofferraum, die Frau (77) ging zu einer der Türen, um einzusteigen. Dabei wurde sie vom Heck eines Reisebusses erfasst, der an dieser Stelle in die Kammerstraße abbog. Laut Polizei geriet der Bus dabei zu nah an das Taxi.

Die Frau und ihr Ehemann (80) wurden zwischen Bus und Taxi eingeklemmt. Beide mussten vor Ort ärztlich behandelt werden. Im Krankenhaus stellte man bei der 77-jährigen einen Beckenbruch und Verletzungen an den Armen fest. Der 80-jährige erlitt Quetschungen am rechten Arm, konnte aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Der Bus und das Taxi blieben unbeschädigt.