Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Neonazis

Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt

08.11.2012 | 11:02 Uhr
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
Die Staatsanwaltschaft Halle ermittelt gegen zwei Duisburger und Unbekannte aus der Duisburger Fanszene, unter anderem wegen Volksverhetzung. Das Archivbild zeigt eine Kundgebung von Neonazis in Duisburg 2011. Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg/Halle.   Die Staatsanwaltschaft Halle ermittelt gegen zwei identifizierte und mehrere unbekannte Rechte aus der Fanszene des MSV: Den Überführten wird der Kühnengruß zur Last gelegt, den anderen Volksverhetzung. Der MSV hat indes neun Dresden-Anhängern befragt, die im August MSV-Fans angegriffen und verletzt hatten.

Beim DFB-Pokalspiel des MSV Duisburg in Halle schallten am 18. August antisemitische und rassistische Parolen durch den MSV-Block. Die Brandstifter sollen nach Aussagen von Zeugen der Hooligan-Gruppierung „Division Duisburg“ und deren Umfeld angehören. Die Staatsanwaltschaft Halle ermittelt nun gegen zwei Duisburger, die im MSV-Block den sogenannten Kühnengruß gezeigt haben sollen, und gegen eine Gruppe unbekannter Volksverhetzer.

Die beiden identifizierten Männer sind 1982 beziehungsweise 1983 geboren. Sie stehen im Verdacht, in Halle mit dem Kühnengruß ein Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwendet zu haben. Der Kühnengruß ist eine nach dem Neonazi-Führer Michael Kühnen benannte Abwandlung des Hitlergrußes, bei dem Daumen, Zeige- und Mittelfinger abgespreizt werden.

Einen der Rechten konnten die Ermittler nach Angaben des Oberstaatsanwaltes Andreas Schieweck mit Hilfe von Videoaufzeichnungen überführen: „Gegen den zweiten liegen andere Beweise vor.“

Sind die Straftäter bekannte Neonazis?

Welche genau, will Schieweck zurzeit nicht verraten. Ebenso offen ließ er im Gespräch mit der WAZ-Mediengruppe, ob die Duisburger bereits früher durch rechte Straftaten aufgefallen sind.

Hooligans
Rechte Hooligans fordern Ultras und den MSV heraus

Die Staatsanwaltschaft Halle ermittelt wegen Volksverhetzung gegen mehrere Duisburger. Sie sollen der „Division Duisburg“ angehören. Die Hooligans setzen die Ultras des MSV zunehmend unter Druck. Wie die Polizei die Division einschätzt und warum der MSV Neonazi-Mode im Stadion akzeptiert.

Wie dem auch sei: Das Verfahren ist nicht das einzige, dass die Staatsanwälte an der Saale gegen Rechtsradikale führen, die der Duisburger Fanszene zuzuordnen sind. Unbekannte überschütteten einen Zuschauer am 18. August mit Getränken und nannten diesen „Judenschwein“ – nur eine der antisemitischen und strafrechtlich relevanten Beschimpfungen, die das Opfer über sich ergehen lassen musste.

Der Vorwurf der Ermittler: Volksverhetzung. Nach dem Pokalspiel am 18. August, so berichtet Oberstaatsanwalt Schieweck, leitete die Polizei Halle aber auch mehrere Ermittlungsverfahren gegen Anhänger des Halleschen FC ein. Sie sollen geraubt und Polizisten verletzt haben.

MSV prüft Stadionverbote für neun Dynamo-Chaoten

Ausschreitungen
Schlägereien und Polizeieinsatz nach MSV-Spiel gegen Dresden

Im Anschluss an die 1:3-Niederlage des MSV gegen Dynamo Dresden kochten die Emotionen erst richtig hoch: Kurz nach dem Schlusspfiff wollten enttäuschte Duisburger Anhänger den Platz stürmen. Zudem gab es mehrere Schlägereien und eine Verfolgungsjagd mit einem von Dynamo-Fans gefahrenen Kleinbus.

Stadionverbote hat der MSV als Reaktion auf die Vorfälle in Halle noch keine verhängt, sagt MSV-Sprecher Martin Haltermann : „Wir warten das Ergebnis der Ermittlungen ab.“ Nach wie vor verbieten die Zebras demnach einem Dutzend Duisburger Anhängern den Besuch der eigenen Arena.

Der Verein prüft indes die Verbannung von neun Randalierern aus deutschen Stadien, die es im August auf Anhänger der Zebras abgesehen hatten. Am dritten Spieltag, am Rande der 1:3-Niederlage des MSV , wüteten sie im Umfeld der Arena. Sie werden sich auch wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten müssen, weil sie Duisburger Fans attackierten . Jüngst waren die Gewalttäter für eine Befragung durch MSV-Fanbeauftragte und -Sicherheitschef extra nach Duisburg gereist. Über die Stadionverbote für die Dynamo-Chaoten entschieden, so Haltermann, habe der MSV jedoch noch nicht.

Hinweis der Redaktion: In der ersten Version dieses Artikels stand an dieser Stelle, der MSV habe bereits ein Stadionverbot gegen die neun gewalttätigen Anhänger von Dynamo Dresden ausgesprochen. Dies stimmt nicht: Der Verein prüft die Verbote zurzeit.

Philipp Wahl



Kommentare
09.11.2012
14:22
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von Eifelzebra | #8

Schon klar, Nazis sind nicht so schlimm, die gibt es so selten wie Aliens, schlimmer sind immer die aus anderen Ländern und Kulturen. Berichten über Vergehen der Rechten werden sofort welche von Linken oder Ausländern entgegen gestellt. Das ist durchschaubar, selbst entlarvend, oder?

09.11.2012
07:54
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von BigManitou | #7

Sollte eigentlich bekannt sein, dass es den gibt....aber wenn 90 Ihr Geburtsjahr ist, dann sind Sie ein wenig entschuldigt. Gnade der späten Geburt *ggg*

Aber Eisenkopf muss ich voll und ganz zustimmen!!!!
Leider sieht unser schönes Ruhrgebiet so aus......tiefe Trauer erfüllt mein Herz

08.11.2012
16:15
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von Kritiker90 | #6

Auf dem Bild sehe ich eher einen Stinkefinger, aber dass es einen Kühnengruß gibt, wusste ich bis heute nicht. Echt, man lernt nie aus!!!

1 Antwort
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von lapofgods | #6-1

Ja, z.B. das man Bildunterschriften lesen sollte.

08.11.2012
15:17
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von Entschuldigung | #5

Entschuldigung,
aber man kann da nur hoffen, dass die blöder als blöd sind, dass sie gar nicht wissen, was sie da tun!
Anders wäre das alles oberschlimm!

08.11.2012
13:15
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von Cherolis | #4

solche nachrichten würde ich gerne öfter lesen, auch von anderen vereinen. das ganze radikale pack, gewalttäter, etc sollten in keinem stadion der welt und bei keinem sport eine bühne geboten werden. solche idioten sollten endlich überall aussortiert und abgestraft werden.

08.11.2012
13:14
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von eisenkopf | #3

oder wars der Metal-Gruß, oder der der Grauen Wölfe, oder...man weiß es nicht.

Aber Hauptsache: die tägliche Portion Nazi gib uns heute, liebe Redaktion.

Ich verachte Faschisten jeglicher Couleur, aber die Dauerberieselung mit Nazi-Vorfällen deckt sich nicht mit meinem täglichen Erleben. Ich habe hier noch keine Nazihorden durch die Gegend ziehen sehen. Die Straße wird eher nicht durch Glatzköpfe dominiert, da trägt man Schwarz und Gel.

4 Antworten
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von tunix | #3-1

Weil man vor Mörder-Schläger nicht oft genug WARNEN muss,so einfach ist das.
Und NEIN sie sind und Denken nicht Rechts.....Lol.

Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von eisenkopf | #3-2

@ tunix

Ich weiss nicht wo Sie wohnen, aber ich habe die Lebenswirklichkeit in einer Stadt im mittleren Ruhrgebiet gemeint, und nicht in Jamel.
Ist für Sie "rechts", wenn man sich gegen den rechten UND den linken Mob ausspricht und gegen andere, die Freiheit des Individuums einschränkende Ideologien?

Erleuchten Sie mich und erklären Sie mir die Berechtigung für Ihre Deutungshoheit!

Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von Rabatzliese | #3-3

Da kann ich mich eisenkopf nur anschliessen.

Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von bigkahuna | #3-4

Hier wird auch nicht über durch Straßen ziehende Nazihorden berichtet, sondern über Faschisten innerhalb der MSV-Fanszene.
Ebenso wie bei Winkaugust#1 frage ich mich dann, was der Hinweis auf andere Idioten soll. Darf man nur gegen Faschisten sein, wenn man sich gleichzeitig von was auch immer distanziert. Was soll den z.B "linker Mob" bedeuten? Ihre Lebenswirklichkeit deckt sich erstens wahrscheinlich nicht mit meiner und ist zweitens im Zusammenhang mit dem Thema hier völlig uninteressant !
Sie geraten einfach in den Verdacht, Gewalt und Gefahr von Rechts zu verharmlosen!

08.11.2012
12:35
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von DankeJungs | #2

Ganz ehrlich: dann müsste man im Prinzip die halbe Nordkurve auf Schalke nach jedem Spiel hochnehmen: Jedes mal, wenn der Trompeter zur "Attacke" bläst, halten die Fans (der Großteil wahrscheinlich unwissentlich) den Kühnengruß in die Luft, drei Finger, Arm hoch.

Nicht falsch verstehen: ich bin absolut gegen rechts oder links im Stadion, denn dort sollte es nur um Fußball gehen und um nichts anderes. Aber vielleicht wäre es auch mal an den Vereinen, etwas genauer hinzusehen und eventuell auch Aufklärung zu bieten. Denn wenn schon kleine Kinder diesen vermeintlich rechten Gruß in die Luft recken, weil deren Väter/Mütter das gleiche tun weil sie es nicht besser wissen, dann scheint irgendwo die Kenntnis zu fehlen. Auch wenn ich den in diesem Artikel beschriebenen Leuten diese Kenntnis zutraue, fehlt sie anscheinend an vielen anderen Stellen.

08.11.2012
11:27
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von Winkaugust | #1

Na Gott sei Dank wurden die Überführt, die wehren sich ja auch nicht so wie andere Straftätergruppen. Da liegt es halt nah sich auf den "vermeintlich" schwächeren zu stürzen.
So lange dafür im Gegenzug andere Delikte ungestraft bleiben ist doch alles gut in unserem System, der gewählten Politik sei dank.
Siehe: https://www.derwesten.de/staedte/essen/ladendiebe-in-essener-city-schlagen-um-sich-und-spucken-polizisten-ins-gesicht-id7264699.html

4 Antworten
Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von bigkahuna | #1-1

Schön, daß wenigstens Winkaugust Mitleid mit den armen, schwachen Faschisten hat. Meins hält sich in Grenzen.
Ebenso, wie mein Verständnis für den ausgesprochen frechen und dämlichen Versuch, den falschen Eindruck zu erwecken, daß die im Link angesprochenen ausländischen Ladendiebe unbestraft blieben .

Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von virt77 | #1-2

Ungestraft zwar nicht, aber fast. Was denken Sie was die Konsequenz für die Ladendiebe sein wird ?

@virt77
von bigkahuna | #1-3

keine Ahnung - das ganze Thema "Ladendiebstahl in Essen" ist aber hier völlig fehl am Platz !

Rechter Straftäter aus MSV-Block per Videobeweis überführt
von Winkaugust | #1-4

Um´s klar zu stellen lieber bigkahuna,

ich möchte weder die Faschos verteidigen, noch die ausländischen Ladendiebe!
Die gehören für mich beide in eine Sack, Dem Sack der Straftäter! Was ich aber verurteile ist diese Pseudodemokratie unter dem Deckmantel des Kapitalismus.
Die waren Verbrecher sind an ganz anderer Stelle zu suchen, dass sollte der Tenor des Beitrages sein.

Aus dem Ressort
Polizei findet Toten an Umspannwerk in Oberhausen
Leichenfund
In einem Umspannwerk in Oberhausen hat die Polizei am Mittwoch die Leiche eines Duisburgers (38) gefunden. Der Mann hatte sich offenbar schon vor mehreren Tagen Zutritt auf das gesicherte, umzäunte Gelände verschafft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vermüllte Dächer in Duisburg-Marxloh sind teilweise geräumt
Wilde Müllkippe
Der Protest hatte Erfolg: Am Mittwochmittag wurde der Sperrmüll von einem Teil der Hausdächer in Duisburg-Marxloh geräumt. Die Kosten dafür übernimmt der Hauseigentümer. Auf anderen Dächern indes liegen noch Berge von Abfällen – und auf einem Wirtschaftsweg türmt sich der Müll weiterhin.
Mehr als zehn Kilometer Stau nach Unfall auf A40 in Duisburg
A40-Unfall
Der Unfall eines Klein-Lkw auf der A40 in Höhe der Ausfahrt Duisburg-Häfen brachte Mittwochnachmittag den Verkehr in und um Duisburg zum Erliegen. Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten gegen 17.30 Uhr stand nur ein Fahrstreifen in Richtung Niederlande zur Verfügung. Mehr als zehn Kilometer Stau.
14 Mal Duisburg anders entdecken in einem neuen Buch
Kultur
Ein neuer Entdeckungsführer über das Ruhrgebiet führt an 111 ausgewählte Orte, die Geschichte und Geschichten über das Revier und seine Menschen erzählen. 14 dieser bemerkenswerten Orte sind in Duisburg zu finden. Die ausgegrabenen und neu erzählten Anekdoten bieten schönen Schmökerstoff.
Duisburger Polizei im Großeinsatz gegen Einbrecher
Einbrecherbanden
Im Kampf gegen Einbrecherbanden war die Polizei im Regierungsbezirk seit dem Morgen im Großeinsatz. Auch Duisburg beteiligte sich mit 80 Beamten an der Schwerpunktaktion und kontrollierte rund 200 Menschen. Unter anderem war die Polizei in Hochfeld aktiv, um Fahrzeuge und Insassen zu kontrollieren.
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile