Rauchsäule über Duisburg - Zwei Verletzte bei Feuer in Autowerkstatt

In der Straße Unter den Ulmen in Duisburg-Meiderich brannte es am Freitagnachmittag in einer Autowerkstatt. Zeitweise stand eine weit sichtbare Rauchsäule über dem Brandort.
In der Straße Unter den Ulmen in Duisburg-Meiderich brannte es am Freitagnachmittag in einer Autowerkstatt. Zeitweise stand eine weit sichtbare Rauchsäule über dem Brandort.
Was wir bereits wissen
Im Duisburger Stadtteil Untermeiderich brannte es am Freitagnachmittag in einer Autowerkstatt, über der Stadt stand zeitweise eine große Rauchsäule. Zwei Arbeiter wurden schwer verletzt.

Duisburg.. Eine dicke schwarze Rauchsäule war am frühen Freitagnachmittag über Teilen von Duisburg-Meiderich zu sehen. An der Straße Unter den Ulmen war in einer Autowerkstatt ein Feuer ausgebrochen. Zeitweise war der Rauch auf der A59 schon ab dem Kreuz Duisburg zu sehen. Da es während des Einsatzes aber windstill war, zog der Brandrauch steil empor und verbreitete sich nicht in der umliegenden Nachbarschaft.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, brannte etwa 35 mal 10 Meter große Lagerhalle in voller Ausdehnung. Dort befanden sich mehrere Pkw, ein Lkw sowie einige Fässer mit Nitroverdünnung und Bremsverdünner. Darüber hinaus auch noch zwei Propangasflaschen.

Brandursache ist noch unklar - die Polizei ermittelt

Bei dem Brand, der die Halle komplett zerstörte, wurden zwei Mitarbeiter der Werkstatt schwer verletzt. Ein 22-Jähriger wird mit Brandwunden nun in der Unfallklinik Buchholz behandelt, sein drei Jahre jüngerere Kollege kam ins Krankenhaus, weil er vermutlich Rauch eingeatmet hatte.

Gut eine Stunde nach Alarmierung hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand in zwei Lagerräumen der Hinterhof-Werkstatt unter Kontrolle, gegen 16 Uhr war der Einsatz für die 58 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beendet. Während der Löscharbeiten hatte die Polizei die Straße Unter den Ulmen zwischen Bürgermeister-Pütz-Straße und Salmstraße gesperrt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hat es wohl eine Verpuffung in der Werkstatt gegeben, das zuständige Kriminalkommissariat 11 ist jetzt auf der Suche nach der genauen Ursache. (we)