Rathaus-Regierung wieder komplett

Die beiden neuen Dezernenten: Ralf Krumpholz (li.) für Umwelt und Klimaschutz und Thomas Krützberg (re.) für Jugend, Bildung und Kultur. In der Mitte Oberbürgermeister Sören Link.
Die beiden neuen Dezernenten: Ralf Krumpholz (li.) für Umwelt und Klimaschutz und Thomas Krützberg (re.) für Jugend, Bildung und Kultur. In der Mitte Oberbürgermeister Sören Link.
Foto: WAZ FotoPool

Duisburg.. Gleich im Doppelpack wählte der Rat am Montag zwei neue Beigeordnete. „Stadtminister“ für Jugend, Bildung und Kultur wird der bisherige Jugendamtsleiter Thomas Krützberg. Dezernenten für Umwelt und Klimaschatz ist künftig der Fraktionsgeschäftsführer der Bündnisgrünen, Ralf Krumpholz.

Blumengeschäfte hatten gestern einen guten Tag: Gleich mehrere üppige Sträuße gab es von Stadt und Fraktionen für die beiden neuen Dezernenten, die erwartungsgemäß zu Beginn der Marathon-Ratssitzung gewählt wurden. Richtig laut mit stehendem Applaus wurde es bei der Wahl der 53-jährigen Thomas Krützberg. So unumstritten war seine Wahl, dass sie per Handzeichen erfolgte. Bis auf die CDU, die gegen SPD-Mitglied Krützberg stimmte, erhielt der Nachfolger von Karl Janssen (CDU) die komplette Unterstützung des Rates und anschließend auch eine Umarmung von OB Sören Link.

Politik Ralf Krumpholz musste auf seine Wahl länger warten. Mit Eva Selic von der DWG gab es eine Gegenkandidatin und eine geheime Wahl. Der 48-Jährige erhielt 35 Ja-Stimmen der rot-rot-grünen Ratsmehrheit, die offenbar nicht komplett für ihn stimmte. Die CDU hatte nicht nicht an der Wahl teilgenommen; sie wollte das Ressort einsparen. Eva Selic erhielt sieben Stimmen, die der DWG und mutmaßlich der FDP.