Rat soll Spitzenjobs im Duisburger Rathaus am Montag ausschreiben

Foto: WAZ FotoPool

Duisburg.. Bei den beiden künftigen neuen Spitzenjobs im Duisburger Rathaus bleibt es weitgehend beim bisherigen Zuschnitt. Darauf soll sich Rot-Rot-Grün in Abstimmung mit OB Link geeinigt haben.

Beide Stellen sollen in der Ratssitzung am Montag ausgeschrieben werden. Danach soll es weiterhin das Ressort Kultur, Bildung, Jugend geben, das der nicht wiedergewählte CDU-Beigeordnete Janssen im Mai räumen muss. Hierfür wird die SPD das Vorschlagsrecht haben.

Spaniel soll wieder für das Personal zuständig sein

Auch das Umweltdezernat, das seit dem Wechsel von Peter Greulich zu den Wirtschaftsbetrieben unbesetzt ist, bleibt im Zuschnitt weitgehend erhalten und wird erneut den Bündnisgrünen zugeschrieben. Es soll aber u.a. den Zusatz Klimaschutz bekommen.

Sozialdezernent Spaniel (SPD) soll nach den Planungen wieder für das Personal zuständig sein. Es heißt, dass der erfahrene Beigeordnete auch Stadtdirektor und damit Stellvertreter von OB Link werden soll. (-er)