Räuber stellt sich

Die Raubüberfälle auf zwei Duisburger Spielhallen, die sich in den vergangenen Tagen ereignet haben, konnten blitzschnell aufgeklärt werden: Der junge Täter hat sich nun der Polizei gestellt.

Ein 20-jähriger Mann erschien am Mittwoch gegen 23 Uhr auf der Polizeiwache. Er sagte den Beamten, dass er am vergangenen Dienstag die Spielhalle auf der Grabenstraße in Neudorf überfallen hatte und auch tags darauf für den Raub auf eine Spielhalle auf der Ruhrorter Straße in Kaßlerfeld verantwortlich sei. Er hatte dort mit gezogener Pistole Bargeld erbeutet. Als Grund für seinen Taten gab der junge Duisburger seine Spielsucht an.

Wieder auf freiem Fuß

Nach dem Verhör kam der Täter aber wieder auf freien Fuß. Weil er ein Geständnis abgelegt hatte, über eine Meldeadresse verfügt und zudem vorher polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten war, lag kein Haftgrund vor. Die Ermittlungen des zuständigen Kriminalkommissariats dauern aber an.