Räuber sprühen 15-Jährigem in Duisburg Reizgas ins Gesicht

Ähnliches Reizgas wie dieses sprühten die unbekannten Täter dem Schüler in die Augen.
Ähnliches Reizgas wie dieses sprühten die unbekannten Täter dem Schüler in die Augen.
Foto: Michael Kleinrensing
Was wir bereits wissen
Bei einem Raubüberfall ist ein 15-Jähriger leicht verletzt worden. Zwei Unbekannte hatten ihn bedroht, Reizgas versprüht und ihm das Handy abgenommen.

Duisburg.. Zwei unbekannte Männer haben am Montagmittag gegen 13 Uhr einen 15-jährigen Schüler an der Herwarthstraße Ecke Honigstraße überfallen. Zunächst bedrohten sie den jungen Mann mit einem Messer und forderten sein Handy. Der Schüler weigerte sich, sein Telefon herzugeben, woraufhin die Täter ihm Reizgas ins Gesicht sprühten. Das Handy nahmen sie mit und flüchteten damit zu Fuß in Richtung Ostackerweg.

Ein Rettungswagen behandelte den 15-Jährigen ambulant vor Ort. Laut Beschreibung hatten beide Räuber muskulöse Figuren. Einer war etwa 19 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß und war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke und mit einer dunkel blauen Hose. Der andere Flüchtige war vermutlich etwas älter, etwa 20 bis 21 Jahre alt. Bekleidet war er mit einer dunklen Lederjacke, einer dunkelfarbenen Hose und weißen Adidas Schuhen mit blauen Streifen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0203-2800 entgegen.