Radler befreit Mann (24) aus Container

Unbekannte Täter haben am vergangenen Donnerstag, 5. Februar, einen 24-jährigen Mann mit einem Messer am Fuß verletzt und mindestens eine Nacht lang in einem Waldstück in der Nähe des Duisburger Zoos in einen Container eingesperrt.

Aus der Gefangenschaft befreite ihn in den frühen Morgenstunden ein Radfahrer, der seine Rufe und Klopfzeichen bemerkt hatte. Der versorgte den Mann unter anderem mit einer Flasche Wasser und begleitete ihn bis zu einer benachbarten Straßenbahnhaltestelle. Das berichtete der 24-Jährige, der nicht aus Duisburg stammt und weder über deutsche Sprachkenntnisse noch über Ortskenntnisse verfügt, wenig später einer Polizeistreife. „Die Schilderung ist glaubhaft, wir zweifeln nicht am Tathergang“, so ein Polizeisprecher am Freitag.

Die Polizei ermittelt nun die Hintergründe der Tat. Der bislang unbekannte Radfahrer (etwa 40 Jahre alt, bekleidet mit einem Trainingsanzug) ist dabei ein wichtiger Zeuge. Auch andere Zeugen, die Hinweise geben können, sind gebeten sich zu melden beim Kriminalkommissariat 13 unter 0203/ 280-0.