Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Verkehrsunfall

Radfahrerin bei Kollision mit Straßenbahn schwer verletzt

14.12.2012 | 12:34 Uhr
Die Mülheimer Straße war am Freitagmorgen eine halbe Stunde lang gesperrt: Eine Fahrradfahrerin (74) wurde an der Haltestelle Lutherplatz schwer verletzt. Foto: Stephan Eickershoff / WAZ Fotopool

Duisburg.  Eine 74-jährige Frau aus Duisburg erlitt am Freitagmorgen schwere Kopfverletzungen bei einem Unfall in Duissern/Neudorf. Die Frau war auf einem Fahrrad unterwegs und wurde an der Haltestelle Lutherplatz von einer Straßenbahn erfasst.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf dem Lutherplatz ist am Freitagmorgen eine Radfahrerin schwer verletzt worden. Die 74-jährige Frau wurde um 8.50 Uhr von einer Straßenbahn erfasst. Die Seniorin wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei schwebte sie am Mittag nicht in Lebensgefahr.

Die Radfahrerin war einer Bahn der Linie 901 an der Haltestelle Lutherplatz , die zwischen Duissern und Neudorf liegt, in die Quere geraten. Die Straßenbahn steuerte ein 30-jähriger Duisburger. Bei Grünlicht hatte die Frau zunächst die Fußgängerfurt Richtung Stadtmitte überquert. An der Haltestelleninsel wollte sie auch die Gleise überfahren, dabei aber achtete sie nach aktuellem Ermittlungsstand nicht auf den von links (Richtung Zoo) heranfahrenden Zug. Trotz blinkenden Warnlichts und des Gefahrklingelns der Straßenbahn stieß die Frau mit ihrem Rad gegen die vordere, linke Seite des Schienenfahrzeugs. Dadurch fiel sie samt Fahrrad auf den Bahnsteig.

Ein Notarzt behandelte die Seniorin vor Ort, ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 9 war im Einsatz, die Mülheimer Straße war Richtung Stadtmitte bis etwa 9.20 Uhr gesperrt. Fahrrad und Straßenbahn blieben unbeschädigt. (pw)

Bahn erfasst Radfahrerin

 



Kommentare
15.12.2012
10:49
Radfahrerin bei Kollision mit Straßenbahn schwer verletzt
von duisozi | #1

Die Fußgängerampeln an diesem Überweg zeigen grün auch wenn eine Straßenbahn den Überweg passiert. Auch wenn die Straßenbahn blinkt und klingelt ist das zumindest verwirrend. Es wäre wohl besser, wenn die Fußgängerampel auch von der Straßenbahn gesteuert würde. Dann hätte dieser Unfall vielleicht vermieden werden können.

1 Antwort
Radfahrerin bei Kollision mit Straßenbahn schwer verletzt
von tom009 | #1-1

die ampeln gelten aber nur für die strasse.
die gleise selber haben keine ampel.

Aus dem Ressort
Würste eng umschlungen
Lehmbruck-Museum
Der österreichische Bildhauer Erwin Wurm ist mit seinen abstrakten Skulpturen im Lehmbruck-Museum zu Gast: Was auf den ersten Blick wie ein Witz erscheint, hat Humor und Hintersinn.
Duisburger Mission erfüllt - Gebag-Sanierer hört auf
Küppersmühle-Skandal
Mission erfüllt: Nach drei Jahren hat Utz Brömmekamp seinen Job bei der städtischen Wohnungsbautochter Gebag erfolgreich erledigt– die Stadttochter hat den Küppersmühle-Skandal um den gescheiterten Museumsbau wirtschaftlich überlebt. Jetzt soll die Gebag mit neuem Chef tun, was ihr Geschäft ist:...
Duisburg fehlen 400 Millionen für Straßen
Marode Verkehrswege
Der Stadt fehlen in den nächsten zehn Jahren 400 Millionen Euro, um Straßen und Brücken zu sanieren. An einigen Stellen ist es besonders dringend.
62 Jahre alte Kiste beim Duisburger Seifenkisten-Derby
Seifenkisten
Nach 21 Jahren Pause wird am 6. und 7. September am Alsumer Berg in Duisburg-Marxloh wieder das "Duisburger Seifenkisten-Derby" ausgetragen. Dabei wird auch eine 62 Jahre alte Seifenkiste zu sehen sein. Damals wie heute wird sie von Peter Anders gelenkt.
Runder Tisch Asyl will Stadt bei Unterkunftssuche helfen
Flüchtlinge
Im Ergebnis war es wenig Konkretes, mit dem Donnerstagabend der Runde Tisch Asyl in Duisburg endete. Eher die Symbolik stand im Vordergrund des Treffens, zu dem der OB eingeladen hatte. Bei der Stadt gibt es nun auch eine Ansprechpartnerin, die Hinweise auf Wohnraum oder Hilfsangebote entgegennimmt.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Stadtspaziergang
Bildgalerie
Fotostrecke
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
Bernhard Brink
Bildgalerie
Fotostrecke
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke