Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Studenten

Proteststurm gegen VRR-Pläne für teures Semesterticket

05.09.2013 | 13:54 Uhr
Proteststurm gegen VRR-Pläne für teures Semesterticket
Studenten an Rhein und Ruhr sind sauer: Das Semesterticket könnte erheblich teurer werden.Foto: Ralf Rottmann / WAZ FotoPool (Archiv)

Essen.  Die 190 000 Studenten im VRR-Gebiet müssen damit rechnen, dass das bisher günstige Semesterticket erheblich teurer werden könnte. Über den VRR bricht ein Proteststurm von Studenten herein. Schon rund 13.000 machen ihrem Ärger auf der Facebook-Seite „So nicht, VRR“ Luft.

Über den Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR) bricht ein Proteststurm von Studenten herein. Sie fürchten eine drastische Preiserhöhung von 43 Prozent für das Semester-Ticket. Bisher haben schon rund 13.000 Studenten ihrem Ärger auf der eigens dafür angelegten Facebook-Seite „So nicht, VRR“ Luft gemacht. Der Verkehrsverbund spricht von einer anstehenden „Preisanpassung“, die ab dem Sommersemester 2014 begonnen und „über mehrere Jahre“ verteilt werden soll.

Die 190.000 Studenten im VRR-Gebiet müssen tatsächlich damit rechnen, dass das bisher günstige Ticket (rund 25 Euro im Monat für Fahrten in NRW) erheblich teurer werden könnte. „Es müsste heute schon 43 Prozent mehr kosten, wenn man die wirkliche Nutzung zugrunde legt“, rechnet eine VRR-Sprecherin vor. Sie beruft sich auf Fahrgast-Befragungen der letzten drei Jahre. Viele Studenten nutzten das Ticket „öfter und für längere Reisen“ als vom VRR kalkuliert.

Mehr zum Thema
AStA kritisiert VRR-Preiserhöhung

Wegen der geplanten Preiserhöhung im Nahverkehr wollen Studenten der Uni Duisburg-Essen auf die Straße gehen. Zunächst machen sie ihrem Ärger auf...

Studenten wollen in Duisburg demonstrieren

Wie hoch die Preiserhöhung am Ende ausfallen könnte, ist unklar. Üblich war bisher eine jährliche Verteuerung von zwei bis vier Prozent. Die Verträge zum Ticket werden zwischen dem VRR und Studentenvertretern ausgehandelt.

Heißt: Ohne eine Zustimmung der Studenten sind keine Änderungen möglich. Wenn sich die Vertragspartner aber nicht einigen können, droht sogar das Aus für das vor 20 Jahren eingeführte Ticket. Es ist auch deshalb so günstig, weil es solidarisch finanziert wird. Alle Studierenden einer Uni bezahlen es. Es heißt aber, dass nur jeder Zweite es regelmäßig nutzt.

Am 27. September will die Vollversammlung des VRR über den aus ihrer Sicht angemessenen Semester-Ticket-Preis für das Sommersemester 2014 abstimmen. Zeitgleich wollen Studenten in Duisburg demonstrieren . Der Aufschlag im Sommer soll moderat ausfallen, heißt es im VRR: höchstens ein Euro im Monat.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Proteststurm gegen VRR-Pläne für teures Semesterticket
    Seite 2: Asta TU Dortmund:  „43 Prozent stehen in keiner Relation“

1 | 2

Kommentare
07.09.2013
22:22
Schonmal drüber nachgedacht?
von rossi42 | #71

Also das Ticket ist so billig, weil JEDER Student in NRW eins nehmen muss.
Läuft beim Firmenticket ja auch nicht anders, je mehr Leute der Betrieb...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Landwirtschaft in Duisburg
Bildgalerie
Bauernhöfe
Loveparade: Nacht der 1000 Lichter
Bildgalerie
Loveparade-Gedenken
Piratenfest
Bildgalerie
Sommer am See
article
8404775
Proteststurm gegen VRR-Pläne für teures Semesterticket
Proteststurm gegen VRR-Pläne für teures Semesterticket
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/proteststurm-gegen-vrr-plaene-fuer-teures-semesterticket-id8404775.html
2013-09-05 13:54
Semesterticket,VRR,Universität,Studenten,Demonstration,Zug,Bahn
Duisburg