Pro Kids stiftet Motivation auf einer Segeltour

Matthias Beine, der Leiter von Pro Kids, ist gestern morgen mit neun Jugendlichen und jungen Erwachsenen zur Segeltour in die Niederlande aufgebrochen. Auf einem rund 100 Jahre alten Segelschiff wird die Duisburger Gruppe von Stavoren am Ijsselmeer hinaus auf das Wattenmeer und zu den friesischen Inseln fahren, begleitet von einem Kapitän. Diese Ferienfahrt ist für die Besucher des Streetwork- und Kontaktcafés an der Börsenstraße als Motivation gedacht, den von ihnen eingeschlagenen Weg weiterzugehen.

„Wir haben da Spaß, auch bei Schlagseite und Mistwetter“, weiß Matthias Beine aus Erfahrung. „Aber auf dem Schiff kann keiner flüchten. Wenn es Konflikte gibt, müssen sie ausgefochten werden.“ Denn neben dem Spaß und einer Radtour auf Vlieland müssen die Teilnehmer, die in Kajüten schlafen, auch die Ärmel hochkrempeln und selbst Segel setzen, das Deck schrubben und kochen.

Möglich macht diese Segeltour der Rotary Club Duisburg Rhein-Ruhr, er finanziert sie mit 3000 Euro. Zunächst wollten die Teilnehmer zu einer Kanutour auf der Weser aufbrechen, doch der Club signalisierte Einrichtungsleiter Beine, dass sie auch eine Fahrt mit dem Plattbodenschiff bezahlen würden. Vorstandsmitglied Jörg Neuerburg und Oda Neuerburg vom Schwesterverein Inner Wheel Club Duisburg kamen am Montagmorgen zur Verabschiedung der Jugendlichen in die Innenstadt. Die Rotary Clubs in Duisburg unterstützen seit längerem diese Einrichtung des Diakoniewerks.