Das aktuelle Wetter Duisburg 3°C
Kriminalitätsstatistik

Polizei zählt weniger Wohnungseinbrüche in Duisburg

05.10.2012 | 15:43 Uhr
Polizei zählt weniger Wohnungseinbrüche in Duisburg
Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist im ersten Halbjahr 2012 erneut gesunken.Foto: Kai Kitschenberg

Duisburg. Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Duisburg ist im ersten Halbjahr 2012 weiter gesunken. 877 Fälle registrierte die Polizei in den ersten sechs Monaten, das sind 4,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl dieser Delikte war bereits im Vorjahr gesunken.

Allerdings hat die Polizei im ersten Halbjahr weniger Einbrüche aufgeklärt: Die Aufklärungsquote liegt bei 12,4 Prozent, im Vorjahreszeitraum lag sie in Duisburg noch bei über 16 Prozent.

Um sich vor ungebetenen Gästen zu schützen, hat das Kommissariat für Kriminalprävention einige Tipps parat.

  • Schieben Sie Einbrechern den Riegel gleich dreifach vor! Sichern Sie ihre Wohnung.
  • Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit Wohnungstüren und Fenster.
  • Nutzen Sie konsequent technische Sicherungen, Haus- und Wohnungsbesitzer können viel dafür tun, zum Beispiel mit verstärkten Tür- oder Fensterbeschlägen, Zusatzschlössern und Bewegungsmeldern. In 40 Prozent der Fälle scheiterten die Einbrecher zuletzt an gut gesicherten Häusern und Wohnungen.
  • Gerade auch in Mehrfamilienhäusern schützt eine gute Nachbarschaft, denn erstaunlicherweise agieren die Täter hier oft unbemerkt.
  • Seien Sie aufmerksam. Wenn Ihnen Personen oder Fahrzeuge verdächtig erscheinen, benachrichtigen sie die Polizei. Jeder Hinweis ist wichtig.

Weitere Tipps zur Verhinderung von Einbrüchen gibt es außerdem kostenlos beim örtlichen Kommissariat für Kriminalprävention (Telefon 0203/280-4762).



Kommentare
06.10.2012
12:57
Polizei zählt weniger Wohnungseinbrüche in Duisburg
von herb630 | #6

Wahrscheinlich ist da nur zu wenig Personal zum richtigen Mitzählen vorhanden.
Ausserdem ist der Einbruch viel zu anstrengend. Heute wird geklingelt und dann gibt es was vor den Koffer.
Noch einfacher am Abend die Sicherung im Treppenhaus rausdrücken. Kommt mit Sicherheit einer um den Strom wieder einzuschalten.
Oder am Geldautomaten ein dreister Überfall. Ist ja so einfach, dass es ja schon die Kinder können.

06.10.2012
10:03
Polizei zählt weniger Wohnungseinbrüche in Duisburg
von riddick85 | #5

Dafür ist die Einbruchszahl in Essen um fast 4000 gegenüber 2011 gestiegen.
Es ist also nichts besser geworden.

05.10.2012
20:48
Polizei zählt weniger Wohnungseinbrüche in Duisburg
von Joe_Shortbone | #4

#1
ZUSTIMMUNG !!!!

05.10.2012
20:15
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

05.10.2012
18:05
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

05.10.2012
16:45
Eine aus dem Zusammenhang gerissene (vermeintliche) Erfolgsmeldung....
von CelticTiger | #1

Zynisch könnte man hinzufügen, in Duisburg gibt es eh nicht mehr zu holen.
RP-Online berichtet etwas seriöser, insbesondere auch über die Hintergründe für die NRW-weit stark angestiegene Zahl der Wohnungs- und Firmeneinbrüche. Letztere sind übrigens auch in Duisburg stark angestiegen.
Liebe WAZ, bitte versuchen Sie uns keinen Sand in die Augen zu streuen. Der Leser merkt es eh...

Aus dem Ressort
Prozess gegen Duisburger Ex-Dezernenten Dressler stockt
Gebag-Debakel
Als Duisburger Planungsdezernent war Jürgen Dressler qua Amt Mitglied im Vorstand der städtischen Baugesellschaft Gebag. Die macht ihn nun mitverantwortlich für das teure Debakel bei der Museumserweiterung Küppersmühle am Innenhafen. Doch der Prozess stockt.
Radfahrer bei Unfall mit Lkw in Duisburg tödlich verletzt
Unfall
Schlimmer Unfall in Duisburg-Ruhrort: Ein 81-jähriger Radfahrer ist Freitagnachmittag unter den Auflieger eines Lkw geraten und schwer verletzt worden. Der Meidericher starb wenig später im Krankenhaus. Die Unfallstelle war bis zum späten Nachmittag zweieinhalb Stunden lang gesperrt.
Vom Elend der Prostituierten auf dem Straßenstrich
Prostitution
Die Sexarbeit auf der Duisburger Mannesmannstraße blüht. Vor allem Lkw-Fahrer scheinen die Dienste in Anspruch zu nehmen. Welches Elend auf Seiten der jungen Prostituierten oft dahinter steckt, davon vermittelt die Hilfsorganisation Solwodi einen Eindruck.
Sperrung im Kreuz Kaiserberg wegen Markierungsarbeiten
Verkehr
Autofahrer müssen am Wochenende mit Verkehrsbehinderungen im Autobahnkreuz Kaiserberg rechnen: Wegen Markierungsarbeiten werden die Verbindungen von der A3 aus Köln und Oberhausen kommend auf die A40 in Fahrtrichtung Venlo am Samstag von 8 bis 14 gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet.
Peter Bursch mit den All Stars im Steinhof
Konzert
Bei der ersten von vier „Acoustic Nights“ war ein Streichquartett der Duisburger Philharmoniker der Überraschungsgast. Und die Party ist wieder einmal gelungen.
Die Grundsteuer in Duisburg soll erhöht werden
Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

 
Fotos und Videos
Sinteranlage
Bildgalerie
Stahlindustrie
Spaziergang durch Schmidthorst
Bildgalerie
Statteile im Norden
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival