Polizei überfordert

Zu „Mehr Übergriffe auf Duisburger Polizeibeamte“

Die Polizei ist in unserem Staatssystem die Ordnungsmacht, die Bürger und deren Hab und Gut vor Übergriffen schützen soll. Wenn nun aber Politiker aller Coleur und Ebenen aufgrund ihrer fatalen Finanzpolitik als Sparmaßnahme immer mehr Polizeikräfte abbauen und gleichzeitig aus völlig falsch verstandener Toleranz immer mehr Kriminalität importieren, so ist die Polizei ihren Aufgaben einfach nicht mehr gewachsen.


Redet man mit Kriminalbeamten an der Basis, wie ich es aufgrund eines Vorfalls als Zeuge tun musste, bekommt man ein Bild davon, wie prekär die Lage in Duisburg tatsächlich ist! Und mit immer häufiger fehlender Präsens schwindet zwangsläufig auch der Respekt. Ich bin nur darüber erstaunt und auch entsetzt, dass sich unsere Freunde und Helfer immer häufiger von unseren Politikern für schwachsinnige Aktionen, wie z.B. den „Blitzmarathon“, missbrauchen lassen und nicht auf die Barrikaden gehen,
denn schließlich sollten sie sich um die wirklich wichtigen Vorfälle intensiv kümmern! Auch das fördert nicht gerade das Vertauensverhältnis zwischen Bürger und Polizei!
Klaus Seubold