Polizei sucht mutmaßliche Brandstifter nach Feuer in Duisburger Mehrfamilienhaus

Das Feuer griff glücklicherweise nicht auf andere Wohnungen in dem Haus über.
Das Feuer griff glücklicherweise nicht auf andere Wohnungen in dem Haus über.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Nach dem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Duisburg-Bruckhausen am Wochenende geht die Polizei von Brandstiftung aus. Die Wohnung ist vorerst nicht bewohnbar, das Feuer griff glücklicherweise nicht auf andere Etagen über. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Duisburg.. In der Nacht zum Sonntag (20. Oktober) brannte es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Reinerstraße in Bruckhausen. Die 24-jährige Wohnungsinhaberin hatte bei ihrer Rückkehr um kurz nach halb eins das Feuer entdeckt und Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Polizei geht von Brandstiftung aus

Die anderen Hausbewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und durften nach einer Stunde wieder zurück in ihre eigenen vier Wände. Die Mieterin konnte nicht mehr zurück, in ihrer Wohnung entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, können sich beim Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0203/2800 melden. (red)