Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Kriminalität

Polizei stellt einen der Räuber nach Überfall auf Kiosk

01.06.2012 | 16:56 Uhr
Funktionen
Polizei stellt einen der Räuber nach Überfall auf Kiosk

Duisburg. Am Donnerstagabend (31. Mai) gegen 22.05 Uhr bedrohten zwei maskierte Männer die Angestellte einer Trinkhalle an der Deichstraße in Laar mit einer Schusswaffe. Die Täter wollten das Bargeld aus der Kasse haben. Bei der Geldübergabe kam es zu einem Handgemenge, und der Mann trat der 49-jährigen Frau in den Rücken. Er flüchtete mit seinem Komplizen, ließ allerdings seine Waffe zurück.

Das Duo flüchtete zunächst zu Fuß in Richtung Deich. Die alarmierte Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen. Die Polizisten eines Wagens erwischten die Tatverdächtigen, die auf Fahrräder umgestiegen waren, auf der Bahnhofstraße in Meiderich. Die Beamten nahmen einen 18-jährigen Duisburger fest, der sich erheblich wehrte und einen Polizisten leicht verletzte.

Der zweite Tatverdächtige ließ sein Fahrrad zurück und entkam zu Fuß. Der bereits polizeilich in Erscheinung getretene Festgenommene kam ins Polizeigewahrsam. Ihn erwartet jetzt ein weiteres Strafverfahren.

Kommentare
Aus dem Ressort
DVD feiert die Hochphase des MSV
Geschenke-Tipp (18)
Ein Geschenk für Fans: Als die Fußball-Bundesliga startete, übernahm der MSV Duisburg überraschend eine Hauptrolle. Eine DVD erzählt die Geschichte.
A40 und A59 nach Unfällen am Morgen gesperrt
Unfall
Zwei schwere Unfällen haben am Morgen für Staus auf der A40 bei Essen und der A59 bei Duisburg gesorgt. Die Polizei berichtet von mehreren Verletzten.
Duisburgs Stadtkonzern will 42 Mio Euro sparen
Stadtwerke
Verluste beim Strom, Sanierungsstau bei Bus und Bahn: Duisburgs Stadtkonzern DVV will Kosten von 42 Mio € einsparen.
Viele Läden stehen leer: „Die Stadt kann leider wenig tun“
Innenstadtentwicklung
Ein Gespräch mit Citymanagerin Dagmar Bungardt über Leerstände im Wallquartier und Lösungen für die Szene vor dem Kuhtor.
15- und 16-Jähriger sollen Duisburger totgetreten haben
Mordkommission
Der 53-jährige Werner R. aus Bruckhausen starb durch massive Tritte und Schläge gegen den Kopf. Ein 15- und ein 16-Jähriger belasten sich gegenseitig.
Fotos und Videos
Duisburg aus der Luft gesehen
Bildgalerie
Luftbilder
60 Jahre Friedrich-Ebert-Brücke
Bildgalerie
Brücken-Jubiläum