Das aktuelle Wetter Duisburg 8°C
Drogen

Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus

24.05.2012 | 14:37 Uhr
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
Die Duisburger Polizei hat eine Plantage mit mehr als 500 erntereifen Hanfpflanzen entdeckt und ausgeräumt.Foto: Christopher Furlong

Duisburg.   Eine riesige Cannabis-Plantage hat die Duisburger Polizei in Duisburg-Wanheim ausgehoben. Bei der Wohnungsdurchsuchung an der Ferdinandstraße stellten die Ermittler mehr als 500 erntereife Pflanzen sicher, die in der ganzen Wohnung verteilt waren.

Erst am vergangenen Wochenende war der Polizei ein großer Schlag gegen Drogenhändler gelungen. In Oberhausen stellten die Ermittler 128 Hanfpflanzen sicher, die eine Gruppe in Oberhausener Wohnungen und Wäldern angelegt hatte. Die Plantage, die die Polizei nun in Duisburg-Wanheim fand, war sogar um einiges größer.

Mehr als 500 erntereife Pflanzen und Profi-Ausstattung holte die Polizei am Mittwochmittag aus der Wohnung an der Ferdinandstraße. Mit Speziallampen und Filteranlagen hatte der Drogen-Gärtner für ein wachstumsfreudiges Klima in der Zweizimmer-Wohnung gesorgt. Den Mieter, einen 45 Jahre alten Duisburger hatten die Ermittler schon länger im Visier. Als der Mann die Pflanzen gießen wollte, nahmen die Ermittler ihn fest. Er wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Das Geschäft war laut Polizeisprecher Ramon van der Maat sogar so gut organisiert, dass die Plantage das ganze Jahr über Gewinn abwarf. Der Ernteertrag dürfte bei rund 100.000 Euro liegen, schätzt er. Für den Abtransport der Drogen-Gewächse benötigte die Polizei einen Lkw.



Kommentare
24.05.2012
23:59
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
von Nobot | #4

Super Erfolg! Da wird die Welt gleich wieder ein Stück besser! Dem Staat gehen viele potentielle Steuergelder durch die Lappen. Weiter so.

24.05.2012
19:12
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
von hercules150 | #3

Ich dachte, dir Bösen wohnen nur im DU-Norden

24.05.2012
15:50
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
von locklin | #2

Und was passiert mit der Ernte? Sie wird vernichtet!
In den Niederlanden hätte man damit die Coffeeshops beliefern können - Umsatz, Wachstum und Arbeitsplätze. Aber wir schmeißen lieber zig Tonnen Lebensmittel in den Müll. Es gibt "Saufräume" für Obdachlose und Methadonprogramme für Junkies ...

24.05.2012
15:09
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
von TVtotal | #1

Schade um die schönen Pflanzen...mehr saufen Leute ist besser für die Hirntätigkeit!

Aus dem Ressort
Neue ehrenamtliche Kirchenführer für Salvator
Kirche
Eigentlich ist Nadine Andrees katholisch – und doch hat sie sich sofort angesprochen gefühlt, als sie den Artikel in der Zeitung sah, dass ehrenamtliche Führer für die Salvatorkirche gesucht werden. Gemeinsam mit 15 weiteren Ehrenamtlichen hat sie nun eine Ausbildung absolviert
Diese Auswirkungen hat die Zeitumstellung auf den Nahverkehr
Fahrplan
Der Wechsel zur Winterzeit in der Nacht auf Sonntag, wenn die Uhren von 3 auf 2 Uhr umgestellt werden, wirkt sich auf die Abfahrtszeiten der Nachtexpress-Linien bei der DVG aus. Hier haben wir für Sie die Fahrplanänderungen zusammengefasst.
Bibelgruppe aus Duisburg zu Besuch bei „Sister Act“
Musical
Die Gruppe „Bibel getanzt“ aus Huckingen um Schwester Bernadett Maria besuchte die Darstellerinnen des Musicals in Oberhausen. Gemeinsam wurde auf der Probenbühne des Theaters gesungen und getanzt.
Noch kein genauer Starttermin für Duisburger Landes-Asyl
Flüchtlinge
Drei Jahre lang soll das ehemalige St.Barbara-Hospital in Duisburg-Neumühl Unterkunft für Asylbewerber sein. Ob die ersten Flüchtlinge tatsächlich zum Jahresende aufgenommen werden, wie es das Land ins Auge gefasst hat, ist fraglich. Auch ein Träger, der das Heim betreibt ist noch nicht gefunden.
Polizei mit Großaufgebot bei MSV-Risikopartien im Einsatz
MSV Duisburg
Bei den brisanten MSV-Heimpartien am Samstag gegen Dynamo Dresden und am Dienstag gegen den 1. FC Köln sind „mehrere hundert“ Ordnungshüter im Einsatz. Für die Begegnungen gilt eine hohe Sicherheitsstufe, da auch Problemfans kommen könnten und Randale befürchtet wird.
Fotos und Videos
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Alternatives Wohnprojekt
Bildgalerie
Fotostrecke
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete