Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Drogen

Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus

24.05.2012 | 14:37 Uhr
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
Die Duisburger Polizei hat eine Plantage mit mehr als 500 erntereifen Hanfpflanzen entdeckt und ausgeräumt.Foto: Christopher Furlong

Duisburg.   Eine riesige Cannabis-Plantage hat die Duisburger Polizei in Duisburg-Wanheim ausgehoben. Bei der Wohnungsdurchsuchung an der Ferdinandstraße stellten die Ermittler mehr als 500 erntereife Pflanzen sicher, die in der ganzen Wohnung verteilt waren.

Erst am vergangenen Wochenende war der Polizei ein großer Schlag gegen Drogenhändler gelungen. In Oberhausen stellten die Ermittler 128 Hanfpflanzen sicher, die eine Gruppe in Oberhausener Wohnungen und Wäldern angelegt hatte. Die Plantage, die die Polizei nun in Duisburg-Wanheim fand, war sogar um einiges größer.

Mehr als 500 erntereife Pflanzen und Profi-Ausstattung holte die Polizei am Mittwochmittag aus der Wohnung an der Ferdinandstraße. Mit Speziallampen und Filteranlagen hatte der Drogen-Gärtner für ein wachstumsfreudiges Klima in der Zweizimmer-Wohnung gesorgt. Den Mieter, einen 45 Jahre alten Duisburger hatten die Ermittler schon länger im Visier. Als der Mann die Pflanzen gießen wollte, nahmen die Ermittler ihn fest. Er wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Das Geschäft war laut Polizeisprecher Ramon van der Maat sogar so gut organisiert, dass die Plantage das ganze Jahr über Gewinn abwarf. Der Ernteertrag dürfte bei rund 100.000 Euro liegen, schätzt er. Für den Abtransport der Drogen-Gewächse benötigte die Polizei einen Lkw.



Kommentare
24.05.2012
23:59
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
von Nobot | #4

Super Erfolg! Da wird die Welt gleich wieder ein Stück besser! Dem Staat gehen viele potentielle Steuergelder durch die Lappen. Weiter so.

24.05.2012
19:12
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
von hercules150 | #3

Ich dachte, dir Bösen wohnen nur im DU-Norden

24.05.2012
15:50
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
von locklin | #2

Und was passiert mit der Ernte? Sie wird vernichtet!
In den Niederlanden hätte man damit die Coffeeshops beliefern können - Umsatz, Wachstum und Arbeitsplätze. Aber wir schmeißen lieber zig Tonnen Lebensmittel in den Müll. Es gibt "Saufräume" für Obdachlose und Methadonprogramme für Junkies ...

24.05.2012
15:09
Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus
von TVtotal | #1

Schade um die schönen Pflanzen...mehr saufen Leute ist besser für die Hirntätigkeit!

Aus dem Ressort
Links „Totlast“-Absage hat ein Nachspiel
Ruhrtriennale
Die Grünen wollen das Thema in den Kulturausschuss bringen. FDP stellt Kleine Anfrage an die Landesregierung, weil SPD-Landtagsabgeordnete mit Drohungen reagiert hatten.
Asyl-Zeltdorf in Duisburg soll acht Wochen stehen
Flüchtlinge
Das Rote Kreuz baut das umstrittene Asyl-Zeltlager in Duisburg-Walsum auf. Acht Flüchtlinge müssen sich eine Unterkunft mit Feldbetten und Klappstühlen teilen. Sie kommen nächste Woche. Duisburgs Sozialdezernent verteidigt die Unterbringung als „letzte Notlösung“. Walsumer wollen vor Ort helfen.
Zuwanderung in Duisburg ist städtebauliche Herausforderung
Soziales
Bundesbauministerin Barbara Hendricks informierte sich in Duisburg über die Erfolge des Förderprogramms Soziale Stadt – und erfuhr, wie diese in den letzten zwei Jahren durch massive Armutszuwanderung konterkariert werden. Das Grundübel ist ein „qualitativ schlechter Leerstand“ von Wohnraum.
Gericht Duisburg verhandelt Messerstecherei unter Brüdern
Messerstecherei
Es ist ein ungewöhnliches Verfahren, das das Landgericht Duisburg derzeit verhandelt. Ein türkisch-stämmiger Dinslakener soll seinen Bruder aus Walsum in der Türkei mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Um Zeugen zu vernehmen, will das Gericht in die Türkei fliegen.
Ex-MSV-Profi Andreas Voss liegt nicht mehr im Koma
Koma
Gute Nachrichten! Andreas Voss ist wieder wach und auf dem Weg der Besserung. Wie berichtet hatte sich der frühere MSV-Profi einem vermeintlich leichten Eingriff unterzogen. Doch Komplikationen führten dazu, dass der 35-Jährige ins Koma fiel und sogar mit dem Tod rang.
Fotos und Videos
Asylanten-Zeltlager in Duisburg
Bildgalerie
Zeltlager
Das Programm vom "Platzhirsch"
Bildgalerie
Festival
Stadtteilspaziergang
Bildgalerie
Oase der Ruhe
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer