Polizei räumt große Cannabis-Plantage mit mehr als 500 Pflanzen aus

Die Duisburger Polizei hat eine Plantage mit mehr als 500 erntereifen Hanfpflanzen entdeckt und ausgeräumt.
Die Duisburger Polizei hat eine Plantage mit mehr als 500 erntereifen Hanfpflanzen entdeckt und ausgeräumt.
Foto: Getty Images
Was wir bereits wissen
Eine riesige Cannabis-Plantage hat die Duisburger Polizei in Duisburg-Wanheim ausgehoben. Bei der Wohnungsdurchsuchung an der Ferdinandstraße stellten die Ermittler mehr als 500 erntereife Pflanzen sicher, die in der ganzen Wohnung verteilt waren.

Duisburg.. Erst am vergangenen Wochenende war der Polizei ein großer Schlag gegen Drogenhändler gelungen. In Oberhausen stellten die Ermittler 128 Hanfpflanzen sicher, die eine Gruppe in Oberhausener Wohnungen und Wäldern angelegt hatte. Die Plantage, die die Polizei nun in Duisburg-Wanheim fand, war sogar um einiges größer.

Mehr als 500 erntereife Pflanzen und Profi-Ausstattung holte die Polizei am Mittwochmittag aus der Wohnung an der Ferdinandstraße. Mit Speziallampen und Filteranlagen hatte der Drogen-Gärtner für ein wachstumsfreudiges Klima in der Zweizimmer-Wohnung gesorgt. Den Mieter, einen 45 Jahre alten Duisburger hatten die Ermittler schon länger im Visier. Als der Mann die Pflanzen gießen wollte, nahmen die Ermittler ihn fest. Er wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Das Geschäft war laut Polizeisprecher Ramon van der Maat sogar so gut organisiert, dass die Plantage das ganze Jahr über Gewinn abwarf. Der Ernteertrag dürfte bei rund 100.000 Euro liegen, schätzt er. Für den Abtransport der Drogen-Gewächse benötigte die Polizei einen Lkw.