Polizei löst Schlägerei unter Autofahrern in Duisburg auf

Polizeieinsatz am Samstag in Duisburg-Hochfeld (Symbolbild).
Polizeieinsatz am Samstag in Duisburg-Hochfeld (Symbolbild).
Foto: Bernd Lauter
Was wir bereits wissen
Zwei Fahrer streiten sich - dann kommen mehr Menschen ins Spiel, Messer, Baseballschläger, Schreckschuss-Pistole. Am Ende sind drei Menschen verletzt.

Duisburg.. Im Duisburger Stadtteil Hochfeld ist am Samstag ein Streit zwischen zwei Autofahrern gefährlich eskaliert. Mehrere Menschen mischten sich ein, auch Waffen kamen zum Einsatz. Drei Menschen wurden verletzt.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte es zuvor auf der Brückenstraße eine Meinungsverschiedenheit zwischen zwei Autofahrern gegeben. Dann mischten sich auf beiden Seiten Unterstützer ein. Insgesamt standen sich am Ende fünf Männer (32, 26, 16, 28 und ein Unbekannter) gegenüber. Mehrere Zeugen alarmierten die Polizei und meldeten, dass eine "größere Schlägerei" im Gange sei.

Bei dem Streit wurden laut Polizei Baseballschläger und ein Messer eingesetzt, jemand gab auch Schüsse aus einer Schreckschusspistole ab. Drei Menschen wurden verletzt, einer von ihnen wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei spricht von einem "starken Einsatz eigener Kräfte", der nötig gewesen sei, um weitere Gewaltausbrüche zu verhindern. Die Ermittlungen laufen noch. Die Polizei bittet Zeugen des Geschehens, sich bei ihr zu melden. (Tel.: 0203/2800) (we)