Das aktuelle Wetter Duisburg 3°C
Raub

Polizei fahndet nach Täterduo nach Taxiüberfall

18.02.2013 | 17:35 Uhr
Polizei fahndet nach Täterduo nach Taxiüberfall
Foto: Reiner Kruse/WAZ FotoPool

Duisburg/Moers. Am späten Samstagabend fuhr ein 30-jähriger Taxifahrer Fahrgäste von einer Diskothek an der Schauenstraße in Rheinhausen zur Wilhelm-Müller-Straße in Moers.

Nach der Ankunft um 23.35 Uhr bedrohten ihn dort zwei Männer mit einem Messer und raubten Geld sowie ein mobiles Navigationsgerät. Mit der Beute flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Rheinhausener Straße.

Fahndung blieb erfolglos

Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei sucht nun einen dritten Mann als Zeugen, der als weiterer Fahrgast in Duisburg an der Diskothek mit den beiden späteren Tätern eingestiegen war. Der Mann war bereits an der Franz-Haniel-Straße in Moers ausgestiegen und wollte sich zur Diskothek PM begeben. Die Polizei bittet den Mann, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen.

Zeugenbeschreibung: 20-25 Jahre, etwa 1,70 m, kurze dunkle Haare, trug ein helles Hemd und dunkle Lederschuhe, ohne Jacke unterwegs. Täterbeschreibung: beide 20 bis 25 Jahre, dunkelblonde kurze Haare. Einer der Täter soll kleiner als 1,80 m sein, der andere war größer und trug ein dunkles Oberteil in der Art einer Joggingjacke. Hinweise an die Moerser Polizei: 02841/17 10.



Kommentare
Aus dem Ressort
Stadt Duisburg stoppt Werkstatt-Kino
Ärger
Die Stadt Duisburg hat das Werkstatt-Kino von Volker Emmig in Duissern gestoppt. Ein zweiter Notausgang fehle, sagt der 55-Jährige. Der Kfz-Meister und Film-Fan hat Klage eingereicht, hofft auf das Verwaltungsgericht in Düsseldorf, um ohne Ärger weiter Filme in seinem Kfz-Betrieb zeigen zu können.
Duisburger Feuerwehrchef gibt Amt auf
Rücktritt
Duisburgs Feuerwehrchef Uwe Zimmermann tritt vom Amt zurück. Er lässt sich aus persönlichen Gründen versetzen. Der Rücktritt dürfte auch damit zusammenhängen, dass die neue Feuerwehr-Dezernentin im Rathaus, Daniela Lesmeister, in dem Fachamt durchgriff.
Drogendealer aus Nimwegen wurde tot in Duisburg gefunden
Mordkommission
Die vor einer Woche im Duisburger Rhein-Herne-Kanal gefundene Männerleiche ist identifiziert. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen 36-jährigen Drogendealer aus Nimwegen. Die Obduktion ergab, dass der Mann offenbar an den Folgen massiver Gewalteinwirkung gestorben ist.
Stallpflicht für Duisburger Geflügel
Geflügelpest
Nur im äußersten Norden und im Westen ist Duisburger Stadtgebiet vom amtlichen Aufstallgebot betroffen. Rund 20 Geflügelhalter erhalten jetzt Post vom Amt. Und eine Gänse-Halterin in Baerl behält ihre Tiere schon seit einer Woche im Stall – freiwillig und vorsorglich.
Job-Perspektive für Menschen mit Behinderung in Duisburg
Beruf
62 Menschen mit Behinderung absolvierten den Berufsausbildungsbereich der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung erfolgreich. Bei der Zertifikatübergabe feierten sie ihren Abschluss. Alle Absolventen bleiben der Werkstatt treu.
Die Grundsteuer in Duisburg soll erhöht werden
Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

 
Fotos und Videos
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival