Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Fahndung

Polizei fahndet mit Foto nach EC-Karten-Betrüger

12.12.2012 | 16:10 Uhr
Polizei fahndet mit Foto nach EC-Karten-Betrüger
Foto: Stephan Eickershoff
Wer kennt diesen Mann? Foto: Polizei Duisburg

Duisburg. Die Polizei Duisburg fahndet mit den Bildern einer Überwachungskamera nach einem Dieb und Betrüger. Das Opfer: ein Mann aus Rheinberg, dem das Portemonnaie auf dem Fischmarkt gestohlen worden war.

Die Täter konnten dem 48-Jährigen am 29. Juli den Geldbeutel samt Scheck- und EC-Karten entwenden. Seitdem waren mit den Karten in mehreren Fällen in Duisburg Verträge abgeschlossen und unberechtigte Geldabhebungen vorgenommen worden.

Foto: Polizei Duisburg

Die Bilder der Überwachungskamera zeigen einen fülligen Mann mittleren Alters. Wer kennt ihn? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei (KK 32) Duisburg unter der Telefonnummer 0203/2800 entgegen.



Kommentare
Aus dem Ressort
So grün soll Duisburg werden
Stadtentwicklung
Beim Projekt Duisburg 2027 setzen die Stadtentwickler vor allem auf viele neue Grünverbindungen, die das Netz ergänzen sollen. Und am rechten Rheinufer soll es einen durchgehenden Weg geben.
Duisburger Hähnchen-Pizza ist ein echter Verkaufs-Schlager
Wettbewerb
Sebastian Tobias Grun ist ein Meister der Tiefkühlkost. Für einen Kochwettbewerb hat der 33-Jährige eigene Pizza kreiert. „Chicken Furioso“ gibt es jetzt sogar im Kühlregal und kommt bei den Kunden richtig gut an. Und der Duisburger greift bereits nach der nächsten Tiefkühlkost-Krone.
Landschaftspark Nord ist für Duisburger die Duisburg-Skyline
Abstimmung
Rund 4600 Duisburger haben bei der Abstimmung über die Gestaltung einer neuen Duisburg-Skyline mitgemacht, die eine Werbeagentur initiiert hat. Aus den Top-Ten wird jetzt das Markenzeichen gestaltet, das jeder benutzen darf. Auf Platz 1 der Voting-Liste kam der Landschaftspark Nord.
Schulsozialarbeit in Duisburg ist bis Ende 2016 gesichert
Schulsozialarbeit
Die Schulsozialarbeit in Duisburg ist gesichert. Zumindest bis Ende 2016. Und das, obwohl am Jahresende der Fördertopf aus dem Bildungs- und Teilhabepaket versiegt. Doch die Stadt nutzt 3,85 Mio Euro, die von den Eltern nicht abgerufen wurden, um die 49 Schulsozialarbeiter weiter zu beschäftigen.
Thyssen-Krupp Steel führt die 31-Stunden-Woche ein
Stahl
Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp Steel führt an seinen Standorten Duisburg, Bochum, Dortmund, Finnentrop und Siegen die 31-Stunden-Woche bei Lohnverzicht ein. Darauf haben sich Unternehmen und Betriebsrat verständigt. Der „Tarifvertrag Zukunft“ soll Stellenstreichungen und Kurzarbeit verhindern.
Mercator-Stühle auf der Bahnhofsplatte
Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Halloween in Duisburg
Bildgalerie
Geisterspuk
Bilder für die Skyline von Duisburg
Bildgalerie
Internetwahl
Die sportliche Heimat der Zebras vom MSV
Bildgalerie
Die MSV-Stadien
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween