Das aktuelle Wetter Duisburg 8°C
Überfall

Polizei Duisburg jagt Bankräuber mit Fahndungsfoto

22.05.2012 | 16:17 Uhr
Polizei Duisburg jagt Bankräuber mit Fahndungsfoto
Die Polizei Duisburg fahndete mit mehreren Streifenwagen, konnte den Bankräuber – die Ermittler verdächtigen einen 26-jährigen Weißrussen – aber nicht stellen. Foto: Reiner Kruse

Duisburg.   Mit vorgehaltener Schusswaffe überfiel am Dienstagmorgen ein junger Mann eine Targobank-Filiale in Wanheimerort. Der Täter soll ein 26-Jähriger sein, der im April eine Bank in Essen überfallen hat und einer weißrussischen Bande angehören soll.

Die Polizei Duisburg fahndet mit Bildern einer Überwachungsräuber nach dem Bankräuber, der am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr eine Targobank-Filiale an der Fischerstraße überfallen hat. Es soll sich nach dem derzeitigen Ermittlungsstand um den 26-jährigen Aliksandar oder Aliaksandr Burak handeln. Der in Weißrussland geborene Mann hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland.

Burak soll im April eine Filiale der Sparkasse Essen an der Steeler Straße überfallen haben und steht darüber hinaus im Verdacht, an sieben weiteren Banküberfallen im Ruhrgebiet beteiligt gewesen zu sein. Er soll zu einer weißrussischen Tätergruppe gehören, denen allein in NRW 48 Überfälle in 24 Städten zur Last gelegt werden (Stand: Mitte Mai).

Tribal-Tätowierung am linken Oberarm

Der Bankräuber soll der gesuchte Weißrusse Aliksandar Burak sein. Das Foto zeigt ihn beim Überfall in Duisburg. Foto: Polizei

Der Täter hatte die 44-jährige Targobank-Kassiererin am Dienstag mit einer Schusswaffe bedroht. Er flüchtete mit dem erbeuteten Bargeld, das er in einen beigen Jutebeutel einpackte, in unbekannte Richtung. Trotz sofortiger Fahndung mit mehreren Streifenwagen entkam der Täter.

Aliksander Burak ist etwa 1,74 Meter groß, schlank, hat dunkle, kurze Haare mit Geheimratsecken und am linken Oberarm eine Tribal-Tätowierung. Er spricht Russisch. Beim Überfall am Dienstag trug er eine blaue Kappe, ein dunkelblaues Sweatshirt und Bluejeans. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Telefonnummer 0203/2800 entgegen. (pw)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Google zeigt berühmten Duisburger Bürger in seinem Logo
Internet
Gerhard Mercator wäre am Donnerstag 503 Jahre alt geworden. Die Suchmaschine Google bildet den berühmten Duisburger deshalb in ihrem Logo ab.
Unfall auf der A524 und Staus auf A40 und A59 in Duisburg
Verkehr
Fahrbahnverengung auf der A-40-Brücke in Neuenkamp sorgt täglich für lange Staus im Berufsverkehr. Unfälle bringen den Verkehr zum Erliegen.
Israelische Fotografen auf Spurensuche in der Altstadt
Akzente
Norma Drimmer ist eine von neun Fotografen, die derzeit eine Ausstellung für die Duisburger Akzente vorbereiten. Jüdisches Leben ist ein Thema.
Professor Xu verabschiedet sich aus Duisburg
Konfuzius-Institut
Durch seine chinesische Kalligrafie wurde er vielen bekannt: Professor Xu Kuanhua, Co-Direktor des Konfuzius-Instituts, kehrt zurück nach China.
Duisburger Volksbank zieht in den Innenhafen um
Wirtschaft
Die Duisburger Volksbank baut derzeit den ehemaligen Alltours-Sitz im Innenhafenzu ihrer neuen Zentrale um. Einzug im Frühjahr 2016
Fotos und Videos
300 Lehrer demonstrieren
Bildgalerie
Warnstreik
Frühlingsfotos unserer Leser
Bildgalerie
Sonnenschein
Winterlaufserie des ASV
Bildgalerie
Laufen
article
6683824
Polizei Duisburg jagt Bankräuber mit Fahndungsfoto
Polizei Duisburg jagt Bankräuber mit Fahndungsfoto
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-duisburg-jagt-bankraeuber-mit-fahndungsfoto-id6683824.html
2012-05-22 16:17
Banküberfall,Bankräuber,Targobank,Duisburg
Duisburg