Phronesis jazzt in der Lutherkirche

Ein Höhepunkt der Intermezzo-Konzertreihe soll der Auftritt des skandinavisch-britischen Jazztrios Phronesis am Freitag, 17. April, um 20 Uhr in der Lutherkirche Duissern werden. Ihre beeindruckende Energie und Individualität zieht die Band aus einer außergewöhnlichen Gleichberechtigung und intuitiven Empathie der Musiker. Gemeinsam mit Jasper Hoby kreieren der britische Pianist Ivo Neame und der schwedische Schlagzeuger Anton Eger mit ihren Kompositionen eine energisch vorwärts treibende Musik, die trotz der hoch komplexen Strukturen für den Zuhörer immer zugänglich und verständlich bleibt.

Bereits 2010 wurde die Band in Großbritannien als „Best Jazz Ensemble“ nominiert, und 2012 folgte die Auszeichnung mit dem „London Jazz Award“. In der Lutherkirche stellt Phronesis die aktuelle CD „Life to Everything“ vor.