Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Bergheim

Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung

13.09.2012 | 18:23 Uhr
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
Die Duisburger Landtagsabgeordnete Petra Vogt (CDU).Foto: Tanja Pickartz

Duisburg.   Den Anwohnern in Duisburg Bergheim ist das Roma-Haus immer noch ein Dorn im Auge. In dem Hochhaus sind bulgarische und rumänische Zuwanderer untergebracht. Die zahlreichen Beschwerden haben Landtagsabgeordnete Petra Vogt dazu bewegt, sich direkt an die Landesregierung zu wenden.

Mit mehreren Fragen an die Landesregierung reagiert die Duisburger CDU-Landtagsabgeordnete Petra Vogt auf Presseberichte auch in der WAZ und aktuelle Bürgerbeschwerden wegen Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien in Bergheim , die in einem Hochhaus untergebracht sind.

In ihrer Anfrage verweist Vogt auch auf Erklärungen des SPD-Bezirksverbandes Duisburg-Rheinhausen, der Verständnis für den Anwohnerprotest geäußert und mehr Hilfe von der Stadt gefordert hatte.

Was tut die Landesregierung?

Laut Berichterstattung in den Duisburger Medien, so Petra Vogt, sollen von den Bewohnern des Hochhauses Straftaten im ganzen Ruhrgebiet begangen worden sein. Aufgrund des Personalmangels seien nicht genug Polizeieinsätze vor Ort möglich .

Von der Landesregierung will Vogt nun wissen, wie die Landesregierung die Situation vor Ort bewertet. Sie fordert außerdem Zahlen zu den Polizeieinsätzen und zu den möglicherweise zuzuordnenden Straftaten. Ferner will sie wissen, „welche Maßnahmen die Landesregierung seitens der zuständigen Behörden von Stadt und Land für angezeigt hält, um eine Verbesserung der Situation vor Ort herzustellen“.



Kommentare
18.10.2012
07:29
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von Sentinel | #32

Zu Frau Petra Vogel gab es schonmal internen Krach innerhalb der CDU wegen ihrer Doppelmandate als Mitglied im Landtag und im Rat der Stadt. Wenn Frau Vogel jetzt den Landtag wegen der bestehenden Problematik in Bergheim anruft, liegt die Vermutung nahe, dass sie innerhalb des Rates versagt hat. Hier ist die Problematik der Zuwanderer Bulgaren, Zintis und Roma nicht erst seit Bergheim bekannt. Wenn man im Rat natürlich nur darüber nachdenkt wie ein Herr Greulich durch Jobschaffung finanziell versorgt ist weil er als Stadtdirektor auf Grund grandioser Entscheidungsschwäche oder Abwesenheit Glanz und Gloria versprühte oder Vorstandsmitglieder gut bezahlt in den Ruhestand gelangen, dann hat man für die wahren Probleme der Stadt keine Zeit und ein fehlendes Verantwortungsgefühl. Gut aussehen im Job reicht um die Karriereleiter rauf zu steigen aber nicht für gute Politik.

18.10.2012
07:19
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von Sentinel | #31

Anwohner haben sich über Hauseigentümer an unseren Dezernenten f+r Sicherheit & Recht, Herrn Wolfgang Rabe (bekannt durch Funk, Fernsehen, Presse wegen der Verantwortlichkeit LoPa 2010) mit der Bitte gewandt, etwas für die Sicherheit der Zuwanderer aber auch für die unmittelbaren Anwohner zu unternehmen. Da Herr Rabe sein Talent für Sicherheitsplanung schon bei der LoPa unter Beweis gestellt hat, hat er die Bitte abgelehnt, ohne Außentermin denn sowas kann der gute Dezernet vom Schreibtisch aus dem Rathaus aus. Die Rolle unseres OB darf hierbei unkommentiert bleiben denn schnelle als OB Link hat es wohl kaum jemand geschafft aus der Hauptrolle Hoffnungsträger zum Statisten und Spielball der Stadtverwaltung und des Rates zu werden. Probleme verlagern ist keine Lösung meine Herrn aber bekanntlich eure Stärke. Hände vor das Gesicht und denken wenn ich keinen sehe sieht mich auch keiner ist Politik unserer Kleinen in den städtischen Kindergärten. Große Politik Herr OB!!!!

19.09.2012
11:27
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von Rheinhauser | #30

Die Rechten wollen wohl nun helfen, weil die Lokalpolitiker hier nichts unternehmen

1. Am Haus befindet sich nun ein Schild mit einer ausländerfeindlichen Beschimpfung, will ich hier nicht schreiben was da steht!

2. In den Briefkästen der Anwohner sind nun NPD Aufkleber "Heimreise statt Einreise"

3. Auf Radio DU war heute ein Bericht über die neuen Elendsquartieren in Duisburg
http://www.radioduisburg.de/Lokalnachrichten.1381+M552e3d6f2d7.0.html
"Vor gut zwei Wochen ergriffen mehrere maskierte Personen selbst die Intitiative und vertrieben die Zuwanderer mit Hilfe von Baseballschlägern."

Und der Herr Link war immer noch nicht da!

Ach ja, SAT1 hat heute einen Bericht über das Elendsquartier in Rheinhausen gebracht, armes Duisburg!
Unter Sauerland wurde Duisburg durch die Loveparade bekannt und unter Link wird Duisburg für Ausländerprobleme bekannt!

1 Antwort
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von RobinOfLocksley | #30-1

Das war meine kurze Frage an H. Link:
"Hallo und guten Tag,
wann bitte gedenkt die Stadt Duisburg hier endlich etwas zu unternehmen? Es gärt in Rheinhausen..."
Hier seine Antwort:
"Hallo zurück. Die Stadt tut durchaus was. ZB in Sachen Müll oder auch durch das Ordnungsamt.. Wir diskutieren gerade, was wir noch -auch zB mit Polizei und Zoll- zusätzlich machen / leisten können bzw. Wo wir Hilfe und Unterstützung bekommen können. Ich hoffe, dass wir Ende des Monats da weiter sind...
Grüße. Sören Link"

Und natürlich nicht zu vergessen, Werbung:
"Ich würde mich freuen wenn du auch meine öffentliche Seite besuchst, dort gefällt mir anklickst und so deine Unterstützung zeigst. Du findest die Seite unter www.facebook.com/LinkfuerDuisburg. Gerne kannst Du diese Seite auch an Deiner eigenen Pinnwand "teilen" und so auch Deine Freunde auf meine Seite aufmerksam machen..."

Das Ende vom Lied? Getan hat sich da bis jetzt nichts oder zumindest nicht viel.

16.09.2012
10:58
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von Rheinhauser | #29

@Kroesus

Konstruktive Ansätze? Mehr Sozialarbeiter und mehr Sozialwohnungen? Hallo? Wo leben Sie denn? Bestimmt nicht im Elendsquartier, oder?

Also wir brauchen hier keine Sozialarbeiter! Was sollen die auch machen? Die müssten ja Nachtschichten einlegen, denn zwischen 6:00 und 18:00 Uhr sind die Leute, um die diese Sozialarbeiter sich kümmern sollen, arbeiten! Wahnsinn, so an der Realität vorbei, mehr geht nicht!

Also das einzige was hier hilft ist den Vermieter das Leben so schwer wie möglich zu machen! Das aber traut sich keiner bei einer Rotlichtgröße! Schade eigentlich :-(

Noch mehr Geld in Sozialarbeiter und Wohnungen zu stecken, ist doch optimal für pro NRW und NPD! Ich lese schon "Kein Geld für Deutsche aber für ..." - ich stehe nicht dahinter, aber die Menschen aus dem Elendsquartier, die hier Eigentum haben und Steuern zahlen sind für so was langsam empfänglich! Da muss SPD und CDU aufpassen!

14.09.2012
18:19
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von Kroesus | #28

@albertus28: Hab jetzt 3mal durchgeatmet, um genügend Luft zu haben, um Ihnen zu erklären, dass man auch aus der Opposition heraus Anträge stellen kann.
Aber vielleicht kommen Sie erstmal von ihrem hohen Roß runter, denn da oben versteht man die Leute schlecht, die auf dem Boden der Tatsachen stehen.
Frau Vogt könnte etwa im Sozialausschuss mehr Sozialarbeiter fordern, aber das würde ja Geld kosten. Im Bauausschuss mehr sozialen Wohnungsbau verlangen. Die CDU-Abgeordneten mit ihren 10.000€ im Monat können immer gut über sparen reden, sie mussten nicht fliehen, sie haben das Recht zu arbeiten(auch, wenn sies nicht machen). Dann ist es sehr zynisch, erst von Sparen zu reden und dann die Leute zu kriminalisieren, die darunter leiden.
Vielleicht könnte die CDU in der Bundesregierung ja das Arbeitsverbot aufheben und stattdessen Vermietern es verbieten Wohnungen vergammeln zu lassen und zu überfüllen.
Aber das wären konstruktive Ansätzen, lieber kriminalisiert die CDU und schürt Rassismus

14.09.2012
16:41
Petra Vogt (CDU) wendet sich
von bloss-keine-Katsche | #27

Frage,
iss man denn schon mal so richtig von Altbürger auf Neubürger zugegangen?
Hat in guter christlicher Tradition die Menschen willkommen geheißen?
Man wird es kaum glauben, so was wirkt Wunder!

14.09.2012
16:22
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von Rheinhauser | #26

@albertus28

Ich möchte jetzt nicht für die SPD Partei ergreifen, da diese im Moment die Verantwortung für Rheinhausen hat, aber hatte ihre CDU nicht die Verantwortung für Marxloh und Hochfeld? Wenn Frau Vogt sich nun hinstellt und auf betroffen macht, dann würde mich interessieren warum sie nichts unternommen hat, als sie hier im Rat der Stadt Duisburg war?!

Aber genau das ist es was die Bürger nach Rechts rücken lässt! Die Bürger wollen kein BlaBla, die Bürger wollen Ergebnisse und die kann die aktuelle SPD mit Sören als OB nicht liefern und konnte auch die CDU mit Sauerland nicht liefern! Darum geht es und nicht darum sich hier als CDU oder SPD-Blogger in den Kommentaren hervortun um die Gegenpartei schlecht zu machen!

Mein Gott, wann wachen die Politiker in Duisburg endlich auf!

14.09.2012
15:57
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von albertus28 | #25

zu # 21
mich wundert schon,dass der Moderator diesen schlimmen und grenzwertigen Beitrag großzügig toleriert !
Lieber Kroesus,wenn Sie vor lauter Schaum vor dem Mund wieder atmen können,möglichst dreimal tief durchatmen, und dann gelingt es vielleicht auch wieder mit dem (Nach)denken....

Frau Vogt ist MdL in der Opposition(sic),dies u.a. zum Thema "mal Gelder freimachen"

14.09.2012
15:37
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von Rheinhauser | #24

Auf der pro NRW Homepage steht auch was zu dem Thema, bin gespannt wann die mit der ersten Demo kommen! Ich will den Link hier nicht posten einfach in der Suche "Slums" eingeben und dann kommt man zu dem Artikel. Langsam werden die Rechten auf die Probleme in Duisburg aufmerksam.

14.09.2012
15:04
Petra Vogt (CDU) wendet sich wegen Roma-Haus an Landesregierung
von albertus28 | #23

zu # 22....
sorry.....meine natürlich # 6 -2

Aus dem Ressort
Duisburger DGB gegen Waffen in Kriegsgebiete
Antikriegstag
Der DGB Niederrhein erinnerte zum Antikriegstag im Duisburger Rathaus an die Opfer und das Leid der beiden Weltkriege. Dabei sprach sich die Bezirksvorsitzende Angelika Wagner gegen die geplanten Waffenlieferungen in Kriegsgebite aus: „Waffen sind nicht die richtige Antwort“, sagte sie.
Die Fledermaus jagt an der Duisburger Regattabahn
Tiere
Ein gutes Auge und Geduld muss man haben, um abends die Fledermäuse auf der Jagd zu sehen. Naturschützer der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet bieten Führungen, auch zum Parallelkanal der Duisburger Regattabahn. Gute Dienste leistet dann auch ein Fernglas – und ein Fledermaus-Detektor.
DRK eröffnet Secondhand-Laden in Duisburg-Kasslerfeld
Kleiderladen
Das Deutsche Rote Kreuz hat in Kasslerfeld den ersten Laden mit gebrauchter Kleidung eröffnet. Er ist der erste seiner Art in Duisburg. Schon am ersten Tag kauften Kunden fleißig ein. T-Shirts und Tops gibt es schon ab einem Euro. Bei Erfolg sollen weitere Geschäfte in der Stadt folgen.
Wer wird Duisburger Sportler des Jahres - Stimmen Sie mit ab
Sportlerwahl
Sie entscheiden mit, wer am 21. November bei der Duisburger Sportschau als Sportler des Jahres geehrt wird. Stimmen Sie ab 1. September bei unseren Votings mit ab: Wer wird Sportler des Jahres? Wer Sportlerin? Und wer gewinnt in den Kategorien Trainer und Mannschaft?
66 neue Kollegen als Verstärkung für die Duisburger Polizei
Polizei
Das Duisburger Polizeipräsidium begrüßte am Montag 66 neue Kollegen. Gleichzeitig wechselten sieben Beamte in andere Dienststellen oder in den Ruhestand. Das bedeutet netto ein kräftiges Plus von 59 Kräften. „Das sind mehr als wir erwartet hatten. Wir sind mit der Zuteilung sehr zufrieden“, sagte...
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball