Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Stadtverwaltung

Personalabbau vor der Brust

09.10.2012 | 18:08 Uhr
Personalabbau vor der Brust
Personalamtsleiter Dietmar StrühFoto: Hayrettin Özcan

Duisburg. Die Aufgabe wird keine leichte sein: Der neue Leiter des Personalamtes der Stadt, Dietmar Strüh , muss umsetzen, was im Haushaltssanierungsplan festgeschrieben wurde: 672 Stellen sollen über zehn Jahre abgebaut werden. Das entspricht in etwa einem Anteil von zehn Prozent am gesamten Stellenbestand der Stadtverwaltung.

„Das geht alles über die normale Fluktuation“, erklärte Dietmar Strüh im Gespräch mit der WAZ. Betriebsbedingte Kündigungen sind bei der Stadt ausgeschlossen. Rein theoretisch ist es einfach: „Ich weiß ja, wie viele Mitarbeiter in den nächsten Jahren das Rentenalter erreichen werden.“ Doch die Frage, wer dann die Arbeit erledigen soll, wenn Stellen eingespart werden, muss die Personalverwaltung beantworten. „Klar ist vor diesem Hintergrund, dass der bisherige Standard nicht zu halten sein wird und wir alle Bereiche aufgabenkritisch betrachten müssen.“

Drei Möglichkeiten sieht Dietmar Strüh: Die Stadt trennt sich von Aufgaben bzw. deren Intensität, sie senkt die Standards (längere Wartezeiten) und die Stadt setzt auf neue Technik und Optimierung.

Verwaltung soll modernisiert werden

Das Thema Modernisierung der Verwaltung ist für Dietmar Strüh nicht neu: Der 56-Jährige arbeitete bereits vor einigen Jahren als stellv. Leiter des Personalamtes und hatte vom damaligen Dezernenten Gerd Bildau den Auftrag erhalten, nach Möglichkeiten der Verwaltungsmodernisierung zu suchen. Die Möglichkeiten, die heute das Internet bietet, seien noch nicht vollständig ausgeschöpft: „Da kann man sicher noch deutlich weiter gehen.“

Während Politik und Verwaltungsspitze den Rahmen abstecken, sieht Strüh seine Aufgabe als Amtsleiter auch in der Personalentwicklung und der Gesundheitsförderung, denn Beförderungsstopp und Arbeitsverdichtung haben ihre Spuren hinterlassen. „Den Mitarbeitern wurde einiges zugemutet.“ Deshalb fühlt sich Strüh auch für deren Gesundheit verantwortlich.

Alfons Winterseel



Kommentare
10.10.2012
08:47
Personalabbau vor der Brust
von Justizknecht | #1

Ich freue mich schon auf die Kommentare über den faulen öffentlichen Dienst, wenn die Bearbeitung von Anträgen demnächst doppelt so lange dauert, weil kein Personal da ist.

Aus dem Ressort
Duisburger DPD-Betriebsrat für tapferen Kampf ausgezeichnet
Mitbestimmung
Wochenlang hielten Mitarbeiter von DPD in Duisburg 2009 eine Mahnwache ab. Sie protestierten damit gegen ihre Ausgliederung in eine Firma, die nicht mehr nach Tarif zahlte. Die Ausgliederung wurde später wieder rückgängig gemacht. Nicht nur dafür erhielt der Betriebsrat jetzt mehrere Auszeichnungen.
Nur 128 Bürger stimmten bei der Nachwahl in Bruckhausen ab
Kommunalwahl
Am Sonntag machten von 1060 Berechtigten im Stimmbezirk 1002 (Bruckhausen-Ostacker) 128 Menschen von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Somit lag die Beteiligung bei der Nachwahl bei 12,08 Prozent. Die SPD behält in der Bezirksvertretung die absolute Mehrheit, die NPD holt 25 Prozent.
Suche nach dem perfekten Auftritt beim Bauchtanz-Festival
Bauchtanz
Beim Wettbewerb „Bellydancer of the World“ müssen Technik, Musik, Kostüme und Ausstrahlung eine Einheit ergeben. Mehr als 500 Teilnehmerinnen stellten bei der der einzigen Weltmeisterschaft dieser Art in der Duisburger Rheinhausenhalle ihr Können unter Beweis.
Blinde Duisburgerin Cassandra siegt bei ARD-Show
Fernsehen
Die zwölfjährige Schülerin des Steinbart-Gymnasiums begeisterte mit ihrem „absoluten Gehör“ bei der ARD-Show „Klein gegen Groß“, die am Samstagabend ausgestrahlt wurde. Sie gewann das Duell gegen die US-Stargeigerin Lindsey Stirling, bei dem sie die Füllhöhe von Wassergläsern am Klang erriet.
Massenauflauf behindert Polizei bei Unfallaufnahme in Fahrn
Unfall
Nach einem Auffahr-Unfall in Duisburg-Fahrn sah sich die Polizei plötzlich einem regelrechten Menschenauflauf gegenüber. Bis zu 60 Menschen versammelten sich plötzlich am Ort des Geschehens und behinderte die Streife bei der Unfallaufnahme. Verstärkung musste anrücken.
Mit dem Rad unterwegs in Duisburg
Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

 
Fotos und Videos
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival