Das aktuelle Wetter Duisburg 18°C
Verkehr

Parkhäuser auf dem Prüfstand

13.11.2012 | 06:00 Uhr
Parkhäuser auf dem Prüfstand
Die Note Gut bekam das Parkhaus unter der Königstraße von den ADAC-TesternFoto: Tanja Pickartz

Duisburg. Schlechte Noten gibt es vom ADAC für die Parkhäuser. Für den aktuellen Test war der Club im Sommer 2012 auch in Duisburg unterwegs. Gleich in vier von 40 getesteten Parkhäusern aus zehn Städten drehten Testfahrer ihre Runden. Doch wie bewerten Duisburger Autofahrer ihre Parkhäuser?

Der ADAC war nur an einem Tag in vier Parkhäusern. Duisburg parken dagegen regelmäßig in den Innenstadt-Parkhäusern und nicht nur in den getesteten vier Garagen. Da muss es doch viel zu berichten geben, Positives wie Negatives.

Senden Sie Ihren Parkhaus-Report an redaktion.duisburg@waz.de oder per Post, WAZ-Redaktion, Harry-Epstein-Platz 2 47051 Duisburg

Vorab das Ergebnis des ADAC: Das Parkhaus am UCI-Kino in Neudorf landete mit der Note Mangelhaft auf dem vorletzten Platz, mit einem Ausreichend kam das Parkhaus des Averdunk-Zentrum davon ein „Gut“ gab es für die Tiefgarage unter der Königstraße und für die Königsgalerie.

Zu eng, zu verwinkelt, zu teuer, so lautet u.a. das Fazit des ADAC-Parkhaus-Checks. Die Duisburger Bewertungen:

UCI-Parkhaus:

Negativ: Einfahrtshöhe nur 1,80 m, Treppenhaus schmutzig, keine Toiletten, keine bargeldlose Zahlung möglich, keine Videoüberwachung, ungepflegt nicht behindertengerecht, zu dunkel, keine Eltern-Kind-Parkplätze

Positiv: Personal vor Ort, Keine Pfeiler an den Parkplätzen, rund um die Uhr geöffnet

Averdunk:-Zentrum:

Negativ Fahrbahn teilweise sehr schmal, Kassenautomaten nicht ausgeschildert, Parkplätze teils nicht nummeriert

Positiv: breites Treppenhaus, klare beleuchtete Beschilderung, Fahrbahn im Einbahnverkehr, flache Rampen, Toiletten

Königstraße:

Negativ Feuchtigkeitsschäden, Sackgassen ohne Wendemöglichkeit

Positiv: übersichtlich, hell, klare Beschilderung, Fußgängerwege deutlich markiert, breite Parkplätze, keine Pfeiler

Königsgalerie:

NegativEinfahrt am Ticketautomat zu schmal, keine Eltern-Kind-Parkplätze

Positiv: hell, behindertengerecht, übersichtlich

Vom UCI-Parkhaus-Betreiber gab es gestern keine Stellungnahme zum ADAC-Test. Allerdings: Das Parkhaus ist offenbar im September instand gesetzt worden. Kritik am ADAC kommt von Susan Vollmer, die die Parkhäuser Königsgalerie und City-Palais betreibt. „Fragwürdig“ sei etwa die Forderung nach breiteren Parkplätze. Der Vorwurf, das Parken sei zu teuer, sei „lächerlich“.

Oliver Schmeer



Kommentare
13.11.2012
13:00
Parkhäuser auf dem Prüfstand
von kikimurks | #3

Im Vergleich zu dem IC Parkplatz am Ostausgang ist jedes Parkhaus Gold Wert. Zwar kommt man gut auf den Parkplatz, doch die Parkplätze sind schmal, die Beleuchtung ist grotten schlecht, bei der Ausfahrt haben größere Fahrzeuge schon mal Probleme die Kurve zu bekommen. Der Hammer aber ist die Säule mit dem Parkautomaten. Zwar ist oberhalb eine Laterne, oder sollte ich besser Funzel sagen, angebracht, doch wird deren Licht durch die abgeschrägte Platte am Oberteil abgeschattet. Ohne Taschenlampenfunktion meines Handys hätte ich das Teil gestern Abend nicht bedienen können. Es ist eine Zumutung wofür die Bahn meint abkassieren zu können!

13.11.2012
11:07
Parkhäuser auf dem Prüfstand
von ecki47 | #2

Das Kaufhof-Parkhaus ist total veraltet und zu eng.
Dort regiert doch das Chaos, bei Gegenverkehr und bei dem Marsch ins Kaufhaus
wird einem immer Angst und Bange um die eigene Sicherheit !!!!!!!!!

13.11.2012
06:53
Parkhäuser auf dem Prüfstand
von xxlcamper | #1

Gut das der ADAC nicht das Parkhus an der BGU in Buchholz getestet hat. Da sind die Kurvenfahrten um die Geländer ja wirklich eine Katastrophe und ich bin jedesmal froh wenn ich da heil wieder raus bin. Man sieht auch immer wieder Fahrzeuge die des öfteren an den Kurven rangieren müssen.
Na ja, ein Vorteil hätte der Test gehabt, das UCI Parkhaus htte den vorletzten Platz ergattert.

Aus dem Ressort
Ex-MSV-Profi Andreas Voss liegt nicht mehr im Koma
Koma
Gute Nachrichten! Andreas Voss ist wieder wach und auf dem Weg der Besserung. Wie berichtet hatte sich der frühere MSV-Profi einem vermeintlich leichten Eingriff unterzogen. Doch Komplikationen führten dazu, dass der 35-Jährige ins Koma fiel und sogar mit dem Tod rang.
Kritik an Stadt Duisburg - Zeltstadt wie in einem Krisenland
Asylbewerber
Das Asyl-Auffanglager auf dem Ascheplatz der Sportfreunde 09 in Duisburg gilt bundesweit als Negativ-Beispiel dafür, wie unzureichend eine Stadt auf die Welle an Flüchtlingen aus Krisengebieten eingestellt ist. In 20 Zelten sollen 150 Flüchtlinge untergebracht werden. Die Kritik an der Stadt wächst.
„Platzhirsch“ zeigt Kulturvielfalt auf Duisburger Dellplatz
Platzhirsch
Auf und um den Duisburger Dellplatz herum wird es an diesem Wochenende voll werden. Die „Platzhirsch“-Macher haben ein breites kulturelles Programm auf die Beine gestellt. Selbst in der wiedereröffneten St. Joseph-Kirche im Dellviertel finden zahlreiche Veranstaltungen statt.
Wohnungsbrand in Duisburg-Rumeln - Ein Verletzter
Feuer
Feuer in Rumeln: Am Donnerstagmorgen rückten 45 Feuerwehrleute und Rettungssanitäter aus, um einen Wohnungsbrand zu löschen. Eine Person erlitt eine Rauchgasvergiftung, die weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen unverletzt ins Freie. Eine Zigarette hatte den Brand ausgelöst.
Ein Duisburger kämpft um die „Kletterkorne 2014“
Umwelt & Natur
Bei der NRW-Meisterschaft der professionellen Kletterer in Witten sind an diesem Wochenende rund 40 Aktive am Start – darunter auch der in Duisburg lebende Baumpfleger Jan Hermanick. Die Techniken aus seinem Arbeitsalltag werden nun im Wettkampf geprüft.
Fotos und Videos
Asylanten-Zeltlager in Duisburg
Bildgalerie
Zeltlager
Das Programm vom "Platzhirsch"
Bildgalerie
Festival
Stadtteilspaziergang
Bildgalerie
Oase der Ruhe
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer