Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Parkplätze

Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer

05.01.2013 | 14:00 Uhr
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
2,8 Millionen Euro werfen die Duisburger im Jahr in die 120 Parkscheinautomaten.Foto: Andreas Mangen

Duisburg.  Mit dem Sparpaket hat der Duisburger Rat die Erhöhung der Parkgebühren beschlossen. Bereits in diesem Jahr sind Mehreinnahmen eingeplant, ab 2014 rund 300.000 Euro. Auch auf die Stadtteilzentren soll die Bewirtschaftung ausgeweitet werden. Noch hat Duisburg in der Region die mit Abstand günstigsten Tarife.

Autofahrer in Duisburg müssen sich stadtweit auf höhere Parkgebühren einstellen. Der Rat hat im Zuge des letzten Sparpakets bereits beschlossen, die Bewirtschaftung auf die Stadtteilzentren auszuweiten. Was sich hinter dem geschönten Titel der „Weiterentwicklung der Parkraumbewirtschaftung im Kernbereich der Innenstadt“ verbirgt, ist jetzt auch klar: Die Tarife fürs Parken in der City werden angehoben, wie die Stadt der NRZ bestätigte.

Wie hoch die Parkgebühren künftig sein werden, steht noch nicht fest, wohl aber, wie viel die Stadt insgesamt mehr kassieren will: Bereits in diesem Jahr sind Mehreinnahmen eingeplant, ab 2014 rund 300.000 Euro. Wie es in einem Ratsbeschluss heißt, sollen die Parkgebühren angehoben werden, „um Besuchern keinen monetären Vorteil gegenüber der Nutzung des privaten Stellplatzangebotes zu gewähren.“ Privatanbieter sind die Parkhaus-Betreiber, und dort liegt die Gebühr für die erste Stunde in der Regel bei 1,50 Euro.

„Parkgebühren sollten sich nach der Kaufkraft einer Stadt richten“

Die Gebühren hatte die Stadt zuletzt vor zwei Jahren „weiterentwickelt“: Seit 2011 müssen die Duisburger die Parkscheinautomaten werktags bis 20 Uhr füttern, zuvor war das nur bis 17 Uhr nötig.

Ist eine Erhöhung also nur reine Abzocke, um das Haushaltsloch zu stopfen? Der Vergleich mit anderen Städten zeigt, dass bei den Tarifen in Duisburg durchaus Luft nach oben besteht. In den meisten Städten gilt die Faustformel „Eine Stunde gleich ein Euro“, wie der Steuerzahlerbund einmal festgestellt hatte. Während Duisburg die Hälfte verlangt, kassieren Nachbarstädte aber das zigfache: Düsseldorf verlangt mindestens dreimal so viel wie Duisburg, Moers übrigens auch, Dinslaken, Oberhausen und Mülheim immerhin noch das Doppelte.

Und wehe dem, der mit dem Auto nach Köln fährt: Was in Duisburg die erste Stunde kostet, reicht in der Domstadt gerade einmal für zehn Minuten: Drei Euro kostet die Stunde Parkzeit seit dem 1. Januar. Eine Million Euro will Köln mehr einnehmen, zusätzlich zu den bislang 15 Millionen Euro.

Parken in Duisburg
Parken IN Duisburg: Zahlen und Fakten

Gebührenpflicht besteht in der gesamten Stadt auf 5100 Parkplätzen, 3700 davon liegen im Kernbereich der Innenstadt.

In der City-Parkzone, zu der künftig auch die Parkplätze entlang der Schifferstraße gehören sollen, kostet die erste Stunde 50 Cent, die zweite Stunde einen Euro und jede weitere 1,50 Euro.

Stolze 2,8 Millionen Euro an Münzgeld werfen Autofahrer im Jahr in die rund 120 Parkschein-Automaten.

Rund 380.000 Euro für Wartung und Personal muss die Stadt abziehen.

Die Zahl der Automaten-Aufbrüche, die Stadt spricht von „Bandenkriminalität“, war bis 2011 ein Problem, habe sich aber durch „zusätzliche Sicherungsmaßnahmen“ in den Griff bekommen lassen.

So wandern Netto-Parkeinnahmen von knapp 2,5 Millionen Euro in die Stadtkasse.

Also doch alles halb so schlimm, wenn Duisburg bald erhöht? Nicht ganz, sagt Wilhelm Bommann vom Einzelhandelsverband. „Wir sind im Vergleich zwar günstiger, die Parkgebühren sollten sich aber auch nach der Kaufkraft einer Stadt richten. Die ist in Duisburg bekanntlich geringer und wir müssen höllisch aufpassen, dass bestimmte Konsumenten nicht vertrieben werden.“ Vor allem aber will der Verband die Finger auf die Wunde legen, wenn die Erhöhung allein auf „fiskalischen Gründen“ beruht.

Und auch in den Stadtteilzentren wird der Gebührenaufschlag wohl auf Widerstand stoßen. Die neuen Bewohnerparkzonen in Innenstadt-Nähe, bei denen Anlieger für 30 Euro im Jahr ihre Parkplakette erhalten, sind umstritten, der Start ist holprig. In Duissern gibt es die Zone seit November 2012, einen Monat darauf folgte Neudorf.

Uneinheitlich ist die Kostenpflicht der Stellplätze in den anderen Stadtteilen geregelt: Parkschein-Automaten gibt es bisher in den Zentren von Walsum (Kometenplatz), Hamborn, Rheinhausen und in Marxloh am August-Bebel-Platz. Wo und wie die Parkzonen ausgeweitet werden, steht noch nicht fest, sagt die Stadt. Einfach durchsetzen können wird sie es aber wohl nicht. Denn die Hoheit über die Parkgebühren liegt bei den Bezirksvertretungen.

Eher unerwartet könnten der Stadt weitere Mehreinnahmen ins Haus stehen: Nicht nur das Parken, auch das Falschparken wird wohl teurer. Nach Plänen der Bundesregierung sollen die Bußgelder ab April nahezu verdoppelt werden. Bisher spülen Falschparker in Duisburg 4,5 Millionen Euro in die Stadtkasse. Ein Vergleichs-Portal im Internet hatte Duisburg deshalb schon als „Knöllchenhochburg“ bezeichnet, dabei aber auch die Temposünder eingerechnet.

Ingo Blazejewski


Kommentare
07.01.2013
16:36
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von astor97 | #11

wenn dieses Geld dann mal für Stadtwerbung ausgegeben würde...aber Duisburg vor 40 Jahren hatte mehr Flair als heute... schönen Tag noch

06.01.2013
16:21
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von herb630 | #10

@NorbertOertgen. Das passt von der Summe gerade für den Sonderposten Greulich.
Also nimm den Leuten nicht "Arsen und Spitzenhäubchen". Sondern plädiere gegen die Bespaßung der Parteischranzen. Grüße Herbert

06.01.2013
13:50
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von NorbertOertgen | #9

@#7: Wie wärs denn, wenn die Nutzer der betreffenden "Kultureinrichtungen" und Hallenbäder diese auch finanzieren. Wäre doch irgendwie logischer oder? und warum sollen speziell die Autofahrer die Reiche-Leute-Bespaßung ala Oper und Theater zwangssponsern?

06.01.2013
11:57
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Sehrgut | #8

Sie schreiben, daß die Parkgebühren in Moers höher seien als in Duisburg, dies ist leider kompletter Unsinn. Ich bezahle auf einem großen Innenstadtparkplatz in Moers für den ganzen Tag nur EINEN Euro Gebühren und keinen Cent mehr. An einem anderen kleineren Parkplatz, ebenfalls in der Innenstad bezahle ich als Kurzparker, ich glaube für 60 Minuten nichts. Und nicht zu vergessen Moers, ist für meine Frau und für mich zum Bummeln und auch zum Einkaufen wesendlich interessanter als das; ich kann es leider nicht anders ausdrücken; potthässliche Duisburg. Einzig das Forum mit dem neuen "Bücherschrank" ist für uns ein interessanter Anziehungspunkt, der Rest ist für uns doch nur ein ganz trauriger Anblick.

2 Antworten
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Hombuerger | #8-1

Also das Forum ist schon klasse.Aber der Bücherschrank ist in (schlechter) Witz.Hab mal die Schwarten überflogen.Größtenteils kann man die ja noch nicht mal mit der Kneifzange anpacken.
Aber für mich (uns) ist Moers eigentlich nix zum einkaufen,nur zum bummeln.

Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Mispo | #8-2

Sie wollen doch ein Dorf nicht mit einer Stadt vergleichen - oder ?

06.01.2013
11:43
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Justizknecht | #7

Ich zahle jedenfalls lieber mehr für das Parken, als das weiter Kultureinrichtungen oder Schwimmbäder aus Geldnot geschlossen oder in Frage gestellt werden.

06.01.2013
04:30
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von mrlogo | #6

Laut ADAC sind die Parkhäuser in Duisburg mit Mangelhaft deklariert. Dafür Mehreinnahmen?
Wo lebt der geistige Verstand? Das ist eher Abzocke. Typisch Duisburg!

4 Antworten
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von DUWalsumer | #6-1

Der ADAC hat nur ein Parkhaus in Duisburg getestet, das am UCI Kino, hinter dem Bahnhof, und der Betreiber dieses Parkhauses ist nicht die Stadt sondern die Deutsche Bahn.

Ergo geht ihr Kommentar leider leicht am Thema vorbei, da die Erhöhung auf dieses Parkhaus keine Anwendung finden wird.

Davon abgesehen finde ich die Kommentare hier sehr amüsant, alle wissen die Stadt ist Pleite, wenn weniger Geld ausgegeben werden soll, meckern alle, wenn mehr Geld eingenommen werden soll, genau so... also was? nichts tun?

Ja auch ich bin der Meinung dass die WBD keinen weiteren Vorstand namens Greulich brauchen, nur damit der seinen Dezernenten Stuhl räumt, und das ist meiner meinung nach wirklich Geldverschwendung, aber mal ehrlich, nur den Posten einzusparen, würde nichts bringen...

Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Nix-wird-besser | #6-2

@ DUWalsumer ... wenn man sieht wie viel Geld in Duisburg für Unsinn ausgegeben wird, DAS bringt einen auf die Palme! Und die Frage der Kommentare ist: wird denn mehr Geld IN DER SUMME eingenommen? Geschäfte und Gastronomie verlieren Umsatz oder schließen ganz, die Kunden fahren ebenfalls direkt ganz woanders hin. Wird dann wirklich MEHR eingenommen? Die City Duisburgs hatte schon genug unter den endlosen Baustellen der letzten Jahre zu leiden (wir haben sie schon deshalb gemieden), da jetzt noch beim Parken draufzupacken ist kontraproduktiv. Wenn es denn so einfach wäre: Gewerbesteuer-Hebesatz verdreifachen, Parkgebühren vervierfachen. Ruck-zuck müßte Duisburg saniert sein. Ah, da fehlt was: wir haben gar keine Mauer um Duisburg ;-)

Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Plattini | #6-3

Wer lesen kann ist klar im Vorteil...
Es geht hier eben NICHT um die Parkhäuser. Die werden nämlich privatwirtschaftlich betrieben und kosten auch weiterhin 1,50 EUR die Stunde.
Es geht hier um die FREIEN Parkplätze DRAUSSEN, die zur Zeit 50 Cent pro Stunde kosten...
Aber so viel nachdenken kann ich hier sonntags nicht verlangen...

Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Hombuerger | #6-4

@plattini
aber wenn die Parkgebühren draußen erhöht werden,sind die (billigen) Parkhäuser wohl in null komma nix voll.

05.01.2013
19:12
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Nix-wird-besser | #5

Na super! Scheint immer öfter als Begründung her zu halten, dass andere ja noch mehr nehmen. Ein weiterer Schuß ins Knie - #1 und #3 kann man nur zustimmen ... auch wir fahren lieber zum CentrO oder ins Zett. Gratis-Parken, Öffnungszeiten auf die man sich verlassen kann.
Nach 3 Jahren Weihnachtsmarkt und Geschenke-Einkaufen in Duisburg mal wieder ausprobiert - um 19 Uhr wurden in den meisten Läden das Licht ausgeknipst ... da mußte man dann doch weiter zum CentrO. Ergo: nächstes Mal direkt wieder dahin! Da hilft dann auch die Heulerei nicht, dass die Innenstädte veröden ... immer teureres Parken, Baustellen überall und Läden, die kaufwillige Kunden hinauswerfen - nein Danke!

05.01.2013
18:27
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer - warum ?
von rheinruhrbeobachter | #4

Beim "Falsch-Parken" kann man die Erhöhung durchaus noch nachvollziehen, um dieses zukünftig stärker einzuschränken.

Bei der Erhöhung der Parkgebühren sollten sich alle Kommunen sehr genau überlegen, ob sie den Bürger, der in den Citys gerne einkaufen möchte, durch diese Maßnahme nicht vertreiben und die Politikverdrossenheit hierdurch noch weiter fördern.

Und die Händler, die möglicherweise weniger Umsatz durch weniger Kunden in den Citys machen, denken über andere Standorte nach. Höhere Parkgebühren, hierdurch aber ggf. weniger Gewerbesteuer für die Kommune?

Eine genaue Analyse ist zukünftig geboten, welche negative Auswirkungen Gebühren-erhöhungen für eine Kommune haben können. Verärgerung bei den Betroffenen ist dabei auf jeden Fall selbstverständlich.

1 Antwort
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Nix-wird-besser | #4-1

.... richtig, erst überlegen, dann handeln. Würde man denken. Wir werden Duisburgs City in Zukunft erst recht meiden - jeden Euro mehr Parkgebühren verkonsumiere ich lieber anderswo. Ob es bei den Politikern immer noch nicht angekommen ist, dass man das Geld nur einmal ausgeben kann und den Bürgern sowieso immer weniger bleibt - da überlegt man es sich in Zukunft noch genauer wo man hin fährt und wohin lieber nicht.

05.01.2013
17:45
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Lauschepper | #3

Die Vergleiche mit Köln oder Düsseldorf sind einfach nur lächerlich. Gelsenkirchen, Herne oder ähnliche graue Ruhrgebietsstädte kommen schon eher in Frage. Ich fahre gerne ins Centro oder ins Rhein-Ruhr-Zentrum.

2 Antworten
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Hotte44 | #3-1

Oder wegen der Nähe in das Mercator-Center.

Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von Mispo | #3-2

Klasse, dann kommen Sie wenigstens nicht nach Duisburg !

05.01.2013
16:15
Parken und Falschparken wird in Duisburg teurer
von DU-Kersten | #2

Für 300.000, kann man mal so eben eine "Klimaagentur" einrichten,
Das ist nur einer der Versorgungsposten, die von uns bezahlt werden müssen.

Aus dem Ressort
Entscheidung zu Duisburger Delfin-Verbot wohl erst im Herbst
Tierschutz
Nach gescheitertem Grünen-Vorstoß gegen die Delfin-Haltung versucht es jetzt die Piratenpartei auf Landesebene. Betroffen von einem NRW-Alleingang wäre dann alleine der Duisburger Zoo mit seinem Delfinarium. In der rot-grünen Regierung würde man das Thema lieber erst nach dem Wahlkampf diskutieren.
Duisburgerin bekommt durch Umbaumaßnahme Laterne in Einfahrt
Verkehrsposse
Die Walsumerin Tanja Fandrich ist mit der drei Meter breiten Einfahrt vor ihrem kleinen Häuschen eigentlich zufrieden. Die Stadt will ihr nun eine sieben Meter breite, abgesenkte Einfahrt vor’s Haus bauen – mittendrin eine Straßenlaterne. Dafür soll die Krankenschwester rund 2300 Euro zahlen
Geburtstagfeier endet mit Schlägerei und Großeinsatz
Polizeieinsatz
Eine Geburtstagsfeier im Duisburger Stadtteil Untermeiderich ist am Mittwochabend dermaßen eskaliert, dass 13 Streifenwagen der "Party" einen Besuch abstatteten. Rund zehn Personen waren nach einem Streit aufeinander losgegangen und schlugen mit Holzlatten sowie Stühlen aufeinander ein.
Duisburgerin betreibt eine Privatklinik für Teddybären
Freizeit
Auf dem Sofa von Barbara Wahnemühl warten Teddys ohne Ohren oder solche mit ramponiertem Fell. Die Duissernerin betreibt eine Teddybären-Klinik. Teilweise muss man bei ihr zwei Monate auf einen Termin warten. Ihre „Privatpatienten“ kommen aus der gesamten Republik – und teilweise aus dem Ausland.
Betrunkener greift Rettungskräfte während eines Einsatzes an
Angriff
Sie war gerade auf dem Weg zu einem Verletzten, als sie selbst verletzt wurde: Die Besatzung eines Einsatzwagens ist in Duisburg von einem Betrunkenen geschubst und geschlagen worden. Ein Zeuge kam den Rettungskräften zur Hilfe. Der Angreifer muss sich nun mit einem Strafverfahren auseinandersetzen.
Fotos und Videos