Orgel und Cembalo

Zu einem Kammerkonzert sind alle Musikfreunde am Freitag, 3. April, um 17 Uhr in die Salvatorkirche am Burgplatz eingeladen. Die Veranstaltung heißt in jedem Jahr „Karfreitagsmusik“ und bietet stets besonders gehaltvolle Musikliteratur. In diesem Jahr präsentieren Wolfgang Kostujak am Cembalo und Marcus Strümpe an der Kuhn-Orgel eine einstündige Auswahl aus Bachs „Wohltemperiertem Klavier“.

Der Zyklus besteht aus zwei Teilen mit Präludien und Fugen durch alle Tonarten. Er ist ein Meilenstein der Klaviermusik, wobei das Wort „Clavier“ damals einfach nur Tasteninstrument bedeutete. So entstand auch der Gedanke, die jeweils kurzen Stücke ihrem Charakter gemäß abwechselnd auf der Orgel oder dem Cembalo zu spielen. Die repräsentative Auswahl beleuchtet Bachs vielfältige Formensprache.

Der Eintritt beträgt acht, ermäßigt fünf Euro.

Im Ostersonntagsgottesdienst am 5. April um 10 Uhr gibt es dann in der Salvatorkirche frühbarocke Ostermusik mit dem Bariton Gregor Finke und Mitgliedern der Duisburger Philharmoniker.