Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Loveparade

Opferverein Loveparade Selbsthilfe kritisiert Verzögerungstaktik von Axa Versicherung

06.07.2012 | 18:12 Uhr
Ein Blumenmeer am Gedenktag für die Opfer der Loveparade in Duisburg.

Duisburg.  Auch zwei Jahre nach der Loveparade-Katastrophe sind noch nicht alle Opfer entschädigt worden. Viele haben in der Zeit große finanzielle Einbußen erlitten, weil sie aus verschiedenen Gründen nicht arbeitsfähig waren. Der Loveparade-Selbsthilfe-Verein erhebt nun schwere Vorwürfe gegen Axa, die Versicherung des Loveparade-Veranstalters.

Knapp zwei Jahre nach dem Unglück bei der Duisburger Loveparade hat der Loveparade-Selbsthilfe-Verein schwere Vorwürfe gegen die Versicherung der Veranstaltung erhoben . Das Unternehmen fahre gegenüber den Betroffenen „eine Zermürbungstaktik“, sagte Vereinsvorstand Jürgen Hagemann heute bei der Vorstellung des Programmes zur 2. Gedenkfeier der Loveparade am 24. Juli.

Bei Opfern und ihren Angehörigen herrsche nach wie vor große Verbitterung darüber, dass die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen immer noch nicht abgeschlossen seien.

Spezialseiten
Loveparade-Katastrophe

Artikel, Fotos, Videos und ausgewählte Beiträge zur Loveparade in Duisburg und den Folgen finden Sie auf unseren fünf Spezialseiten.

Viele verletzte wie traumatisierte Besucher der Loveparade hätten durch diese Katastrophe zum Teil große finanzielle Einbußen deswegen erlitten, weil sie danach aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in der Lage gewesen seien, einer regelmäßigen Arbeit nachzugehen.

Doch die Versicherung des Loveparade-Veranstalters (Axa ) blockiere Forderungen mit Hinweisen, erst das Ende von Ermittlungen bzw. das Ende des Gerichtsverfahrens abzuwarten. Zudem würden Antragsteller immer wieder mit Forderungen nach Attesten und Nachweisen überzogen, Papiere, die oft schon mehrfach eingereicht worden seien.

Die zentralen Akteure der Loveparade

Hier sei noch ein langer Weg bis zur Befriedung zu gehen.

 

Stefan Endell

Kommentare
07.07.2012
22:59
Opferverein Loveparade Selbsthilfe kritisiert Verzögerungstaktik von Axa Versicherung
von dschidschi5 | #11

Wie ich schon vermutete - Schuld sind immer "die Anderen"".
Das Unglück wäre vermeidbar gewesen, wenn sich die Besucher nicht gegen jede Vernunft...
Weiterlesen

2 Antworten
So nicht!
von mightymouse | #11-1

Sie schreiben sich ein Quatsch zusammen und sollten sich schämen. Den Menschen wurde ein wortwörtlich unvergessliches Megaevent auf einem verabstaltungstauglichen mit fragwürdigen Marketingstrategien förmlich eingehämmert. Sie wurden in Sicherheit gewogen indem ein ihnen professionelles Veranstaltungsmanagement suggeriert wurde. Von 1,4 Mill. (!)erwarteten Besuchern war die Rede. Gar nicht auszudenken, wenn solche Menschenmassen tatsächlich gekommen wären.
Und tun Sie nicht so als würden Sie sich mit Ihrer ignoranten Ansicht von der Masse abheben. 1 Jahr nach der Katastrophe wurde tatsächlich propagiert, dass kaum ein Mensch Duisburg mit der Loveparade verbindet http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article13910825/Nur-vier-Prozent-verbinden-mit-Duisburg-Loveparade.html

Opferverein Loveparade Selbsthilfe kritisiert Verzögerungstaktik von Axa Versicherung
von mightymouse | #11-2

..."veranstaltungstauglichen Gelände".. sollte es heißen

Funktionen
Aus dem Ressort
Duisburger Leserbeirat diskutierte über Sparkasse und Streik
Treffen
Der WAZ-Leserbeirat in Duisburg diskutierte beim jüngsten Treffen über zwei „heiße Eisen“ und bekam einen Einblick in die Planung der WAZ-Seiten.
An den Schulen in Duisburg werden die Plätze knapp
Schulentwicklung
Mit der Zuwanderung steigt die Zahl der Kinder in der Stadt. Weil es in den Schulen eng wird, denkt die Stadt darüber nach, Schulschließungen zurück...
Nachmieter für Duisburger Sparkassen gesucht
Banken
Die Sparkasse Duisbrg schließt 21 ihrer 42 Filialen bis 2022. Der Immobilienfonds als Vermieter muss sich jetzt um Nachmieter kümmern.
Chemie-Werk sieht keine Chance für offenes Outlet-Center
Störfallverordnung
Wer sich in der Nachbarschaft von Grillo in Duisburg ansiedeln will, muss gewisse Regeln einhalten. Offene Bauweise des Outlet-Centers nicht möglich.
Gorilla-Dame Momo bringt Baby im Zoo Duisburg zur Welt
Gorillababy
Gorilla-Dame Momo hat im Duisburger Zoo am Mittwoch ein gesundes Baby zur Welt gebracht. Es ist der erste Nachwuchs für den fast 33-jährigen Gorilla.
Fotos und Videos
Wolfgang Brandt kocht Kaninchen
Bildgalerie
Das isst der Pott
Lohmühle
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6851115
Opferverein Loveparade Selbsthilfe kritisiert Verzögerungstaktik von Axa Versicherung
Opferverein Loveparade Selbsthilfe kritisiert Verzögerungstaktik von Axa Versicherung
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/opferverein-loveparade-selbsthilfe-kritisiert-verzoegerungstaktik-von-axa-versicherung-id6851115.html
2012-07-06 18:12
Duisburg, Loveparade, Katastrophe, Selbsthilfeverein, Axa, Versicherung, Entschädigung, Staatsanwaltschaft,
Duisburg