Zwei Sonderaufführungen der „Wilden Zeiten“ in Walsum

Das Stück „Wilde Zeiten" von Günter Bleck wird im Herbst in Walsum aufgeführt. Das Bild stammt von der Premiere 2013 im  Bürgerhaus Neumühl.
Das Stück „Wilde Zeiten" von Günter Bleck wird im Herbst in Walsum aufgeführt. Das Bild stammt von der Premiere 2013 im Bürgerhaus Neumühl.
Foto: WAZ-Fotopool
Was wir bereits wissen
Die IGBCE und die KG Gruen-Weiss Walsum haben gemeinsam das Stilmustheater für zwei Sondervorstellungen eingeladen. Kartenvorverkauf läuft.

Walsum..  Zwei Sondervorstellungen gibt das Stielmustheater im September: Am 12. (19 Uhr) und 13. (15 Uhr) spielt die Truppe in der Stadthalle an der Waldstraße 50 ihr jüngstes Stück: „Wilde Zeiten“.

Dass die Neumühler Theatergruppe fremd geht, sprich: nicht im eigenen Ortsteil auftritt, hat folgenden Grund: Die IGBCE möchte anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens etwas Besonderes bieten und hat deshalb Günter Bleck und seine Mannschaft eingeladen. Außerdem unterstützt die KG Gruen-Weiss Walsum die Spezialaufführungen. Auch das hat einen Grund: Der Karnevalsverein ist, so schildert deren Vorsitzender Elmar Klein, 1963 aus der IGBE-Jugend entstanden. So schließt sich der Kreis.

Ehemaligentreffen

Die Shows werden für alle Interessierten angeboten. „Ich würde mich aber freuen, wenn besonders viele ehemalige Bergleute mit ihren Familien kämen. Dann würden die Vorstellungen zu einer Art Ehemaligentreffen“, sagt IGBCE-Bezirksleiter Bodo Wilms.

Mit Flyern machen die Gewerkschaft und der Karnevalsverein auf die Sonderveranstaltungen aufmerksam. 5000 Faltblätter wurden gedruckt und bereits verteilt. Zudem ist eine Plakataktion geplant. „Wir haben hohe Kosten für die Hallenmiete“, sagen Elmar Klein und Bodo Wilms. Sie hoffen, dass nicht nur dieser Betrag eingespielt wird, sondern, dass auch noch ein Überschuss bleibt. Der fließt aber nicht in die Vereins- beziehungsweise Gewerkschaftskasse, sondern werde gemeinnützigen Einrichtungen gespendet.

Insgesamt stehen 1600 Eintrittskarten zur Verfügung, rund ein Viertel ist schon gebucht. Karten gibt es ab sofort bei Optik Hoppe, Friedrich-Ebert-Straße 167; bei Lotto Lenzen, Friedrich-Ebert-Straße 191/Aldenrade; Lotto Sauerland, Akazienstraße 13/Wehofen; Walter und Monika Kalinke, 0203 - 47 04 24; im Hotel Brücker, Theodor-Heuss-Straße 225/Walsum; beim Knappenverein Walsum, Teutonenstraße 11-13/Walsum; beim Heimatverein Walsum, 0203 - 49 07 99; im Schuhhaus Dismer, Holtener Straße 198a, 0203 - 99 51 52 sowie bei der IGBCE am Philosophenweg 19/Innenhafen.