Workshop der KoKoBe in den Niederlanden

Hamborn..  An jedem ersten und dritten Samstag im Monat lädt die Beratungsstelle KoKoBe Duisburg-Nord Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung zu einem offenen Treffen ein.

So entstand die Idee für ein neues Beratungsangebot: ein mehrtägiger Workshop mit einer kleinen Gruppe in einem großen gemeinsamen Appartement. Eine gemütliche und gut erreichbare Unterkunft fand Christine Daszkowski in den Niederlanden. Dort verbrachte die Diplom-Heilpädagogin fünf Tage mit fünf Frauen mit einer geistigen bzw. mehrfachen Behinderung.

„Wir haben die gleichen Inhalte vermittelt wie bei einer Beratung in der KoKoBe, hatten hier aber viel Zeit und Ruhe“, fasst Christine Daszkowski den Ablauf des erstmals angebotenen Workshops zusammen. In gelöster Stimmung konnten die Teilnehmerinnen die gesamte Zeit nutzen, sich in Einzel- und Gruppengesprächen über ihre möglichen Zukunftsperspektiven zu informieren. Weitere Informationen: www.kokobe-duisburg.de.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE