Willibald Guggenmos spielt Mozart

Hamborn..  Es ist das sechste und letzte Konzert der diesjährigen internationalen Konzertreihe in der Abteikirche Hamborn, An der Abtei 4: Am 19. April unterhält um 16.30 Uhr der St. Gallener Domorganist Willibald Guggenmos mit Musik von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Léonce de Saint-Martin.

Guggenmos erste feste Anstellung als Organist erhielt er bereits im Alter von zehn Jahren. Das Studium absolvierte er an den Hochschulen in Augsburg (Konzertdiplom Klavier, Konzertdiplom Orgel, Kirchenmusik B, Klavierpädagogik) und München, die er mit drei Diplomen (Konzertfach Orgel, Kirchenmusik A und Meisterklassendiplom in Orgel) abschloss. Von 1984 bis 2001 war er Organist an der St. Martinskirche in Wangen/Allgäu. Im Jahre 1985 spielte er das gesamte Orgelwerk von Johann Sebastian Bach in elf Konzerten. In den folgenden Jahren schlossen sich die Gesamtaufführungen von César Franck, Léon Boëllmann, Franz Liszt an. Von 2001-2004 war er als Kirchenmusiker und Organist in München tätig.

Im Anschluss an das Konzert lädt die Propstei St. Johann zum Umtrunk und zum Plaudern mit dem Künstler ein. Zur Deckung der Konzertkosten wird eine Kollekte erhoben.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE