Umweltsünder aus Duisburg-Marxloh müssen Bußgeld zahlen

Die wilde Kippe an der Franz-Julius-Straße.
Die wilde Kippe an der Franz-Julius-Straße.
Foto: Gregor Herberhold
Was wir bereits wissen
Immer wieder wwerfen Umweltsünder ihren Müll auf die Straße oder in die Botanik. Jetzt wurden drei erwischt – sie werden zur Kasse gebeten.

Marxloh..  Gleich drei Umweltsünder haben die Wirtschaftsbetriebe Duisburg (WBD) an der Franz-Julius-Straße ausmachen können.

Wie berichtet, waren dort, aber auch an zwei anderen Stellen in Marxloh/Alt-Hamborn wilde Kippen entstanden. Die drei, die ihren Unrat an der Nebenstraße der Kaiser-Wilhelm-Straße abgestellt haben, müssen jetzt nicht nur die Kosten für die Müllabfuhr tragen, sondern bekommen obendrein ein Bußgeld verpasst.

Nicht ermittelt werden konnten die Personen, die ihren Abfall gegenüber dem Hamborner Rathaus und an der Arnim­straße deponiert haben.