TIAD wählte neuen Vorstand

Der neue Vorstand des TIAD
Der neue Vorstand des TIAD
Foto: WAZ

Duisburg-Marxloh..  Die Interessenvertretung türkischstämmiger Geschäftsleute in Duisburg und Umgebung, der TIAD e.V., hat gemäß seiner Statuten während der jährlichen Mitgliederversammlung seinen Vorstand nach zweijähriger Amtszeit neu gewählt.

Hierbei wurde der alte Vorstand nach der Stimmenauszählung mit großer Mehrheit bestätigt, der zu diesem Zeitpunkt den Vorsitz einnehmende Ali Aydın sogar einstimmig. Lediglich Erol Yıldız, zuvor stellvertrétender Vorstandsvorsitzender, verzichtete nach nunmehr 16 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit auf eine erneute Nominierung, bleibt dem Tiad e.V. jedoch als Mitglied und als Teil der vereinsinternen Kontrollkommission erhalten.

Gemäß Mitgliederbeschluss in jener Versammlung besteht der Vereinsvorstand von nun an aus neun Personen. Die Bestimmung der einzelnen Funktionen und Posten wurde in einer kürzlich abgehaltenen, konstituierenden Sitzung vollzogen. Die Kontrollkommission hingegen wird weiterhin durch drei Mitglieder gebildet. Mitglieder und Posten des Vereinsvorstands: Ali Aydın, Vorstandsvorsitzender; Ersoy Arık, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender; Özcan Yavuz, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender; Ahmet Boztepe, Kassenführer; Yıldırım Sevinç, Schriftführer; Erkan Dural, Nevzad Yalçın, Şahin Şentürk, Cihat Eraşçı; Mitglieder der Kontrollkommission: Ali İhsan Al, Hüseyin Gökçe und Erol Yıldız.

Der neue Vorstand hat bereits angekündigt, dass der Schwerpunkt seiner Arbeit in den nächsten Jahren darin liegen wird, neue Mitglieder zu gewinnen sowie die Kommunikation und Zusammenarbeit unter den Mitgliedern zu intensivieren. Außerdem plant der Vorstand eine Unternehmerreise in die Türkei, zu der Vertreter der Politik, Verwaltung und Wirtschaft eingeladen werden sollen, um die türkisch- deutschen Beziehungen zu fördern.