Das aktuelle Wetter Duisburg 24°C

Kirche

St. Johann in Duisburg verweigerte Bestattung auf dem...

15.06.2012 | 10:00 Uhr

Die Kirchengemeinde St. Johann weigerte sich, einen Verstorbenen auf ihrem Friedhof zu bestatten. Begründung: Der Mann sei aus der Kirche ausgetreten. Das findet die Familie des Verstorbenen unerhört.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Sperrung kostet mich täglich bis zu 30 Minuten.
27%
Seit Anfang Mai brauche ich für die Strecke nun bis zu 60 Minuten oder sogar länger.
18%
Das ist das reinste Chaos, ich komm jetzt gar nicht mehr an mein Ziel.
14%
Bevor ich im Stau stehe, da fange ich einfach früher an zu arbeiten.
10%
Ich hab eine Prima-Ausweichstrecke gefunden - verrate die aber nicht.
17%
Ich bin umgestiegen auf's Rad und/oder Nahverkehr.
15%
1681 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Alt-Walsum
Bildgalerie
Rundgang
Ruhrort entdecken
Bildgalerie
Streifzug
So feierte Duisburg den WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Aus dem Ressort
Drucken wie vor 125 Jahren in Duisburg-Ruhrort
Jubiläum
Beim Familienbetrieb Ferdinand Kleinagel in Ruhrort arbeitet die vierte Generation noch immer erfolgreich mit alter Technik und feiert Jubiläum. Historische Maschinen wie ein Bleisatzdrucker ziehen im Geschäft sofort die Blicke auf sich.
Fernsehstars aus Duisburg-Walsum legen eine Pause ein
Die Pivas
Nach drei Staffeln in der Vox-Doku-Soap „Ab in die Ruine“ haben Tina und Mario Piva erstmal eine Pause nötig. „Wir haben jede Woche mindestens einen Drehtag gehabt“, sagt die 54-Jährige. „Das war toll, hat aber auch ganz schön geschlaucht.“
Hamborner freuten sich vor 100 Jahren auf den Krieg
Stadtgeschichte
Der 2. August 1914, heute vor 100 Jahren, ist ein Sonntag. Im vornehmen „Sonntagsstaat“ drängen sich viele Hamborner vor dem Schaufenster des „General-Anzeigers“ an der heutigen Weseler Straße. Am Vortag hat Deutschland Russland den Krieg erklärt. Jetzt verkündet Kaiser Wilhelm II. die...
10.725 Menschen in Duisburg-Hamborn ohne Job
Arbeitsmarkt
Wer in der Gastronomie oder im Handel eine Stelle sucht, hat laut Georg Grein, Sprecher der Duisburger Arbeitsagentur, gute Chancen, kurzfristig oder zum Herbst eine Anstellung zu finden.
Gutes Leben im Schatten des alten Walsumer Förderturms
Serie
Für diesen Teil der Serie über Ortsteile im Duisburger Norden sind Redakteur Gregor Herberhold und Fotograf Lars Fröhlich durch Alt-Walsum spaziert. Dabei haben sie, wie die dort wohnenden Bürger, die Ruhe und Idylle genossen.