Das aktuelle Wetter Duisburg 6°C

Kirche

St. Johann in Duisburg verweigerte Bestattung auf dem...

15.06.2012 | 10:00 Uhr

Die Kirchengemeinde St. Johann weigerte sich, einen Verstorbenen auf ihrem Friedhof zu bestatten. Begründung: Der Mann sei aus der Kirche ausgetreten. Das findet die Familie des Verstorbenen unerhört.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Mit dem Rad unterwegs in Duisburg
Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

 
Fotos und Videos
Spaziergang durch Alt-Hamborn
Bildgalerie
Stadtteile
KG Grün-Weiss Walsum
Bildgalerie
Karneval
Allwetterbad Walsum
Bildgalerie
Freizeit
Aus dem Ressort
Schöne Kaninchen bei Ausstellung in Duisburg-Beeck
Ausstellung
514 Rassekaninchen wurden in der Förderschule Am Rönsbergshof bewertet. Erfüllen sie nicht die Rassestandards, werden sie aussortiert. Für interessierte Besucher öffnet die Ausstellung am Samstag – Kinder haben freien Eintritt
Die Hofnamen der Walsumer Bauern änderten sich ständig
Stadtgeschichte
Wie heißt denn nun der alte Bauerhof am Lindemanshof in Duisburg-Aldenrade? Hülsermannshof? Oder Lindemannshof? Helmut Schorsch, Vorsitzender des Heimatvereins Walsum, stellt klar: Beide Namen sind richtig, denn beide Familien lebten dort.
24 Jahre alter Mann erlitt Stichverletzungen in Walsum
Kriminalität
Die Polizei in Duisburg steht vor einem Rätsel. Die Beamten wurden am Donnerstagabend nach Aldenrade gerufen, weil ein Mann eine stark blutende Verletzung am Bein hatte, die ihm vermutlich mit einem Messer zugefügt wurde. Doch der Mann schweigt: Er sagt weder womit er verletzt wurde, noch von wem.
Waffen und Munition bei Razzia in Duisburg sichergestellt
Razzia
Razzia im Duisburger Norden: Einsatzkräfte der Polizei haben Donnerstagabend zwei Lokale in Marxloh und Walsum durchsucht und zahlreiche Personen kontrolliert. Dabei stellten sie unter anderem 100 Schuss Munition und zwei Waffen sicher. Es gab eine Festnahme, eine Gaststätte wurde geschlossen.
Der Duisburger Brückenschlag über die Ruhr
Geschichte
Vor 150 Jahren wurde die erste Brücke zwischen Duisburg und Ruhrort feierlich eröffnet. Finanziert hatte sie der Industrielle Franz Haniel, dafür durfte er die Brückentarife – also eine Maut für die Überquerung – einstreichen. 1908 wurde die so genannte Hanielbrücke aber wieder abgerissen.