Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Nordfriedhof

Schiefe Robinie bereitet Kopfschmerzen

20.09.2012 | 12:00 Uhr
Schiefe Robinie bereitet Kopfschmerzen
Die Robinie (Mitte) wird vom Nachbarbaum verdrängt und stehr ziemlich schief.Foto: Gregor Herberhold

Eine mächtige Robinie vom Nordfriedhof bereitet Anwohnern der angrenzenden Gerlingstraße arge Kopfschmerzen. Der Baum, der nahe der Grundstücksgrenze steht, neigt sich stark in Richtung der Privatgärten.

Fast zwölf Meter weit ragt die ausladende Krone inzwischen über die Gartenfläche. Sie wächst massiv in diese Richtung, weil sie zur Friedhofseite hin keinen Platz hat: Dort steht ein anderer Baum, der offensichtlich stärker ist.

Nun befürchten die Hauseigentümer, dass die Robinie eines Tages umstürzen könnte und drängen auf Rückschnitt.

„Wir haben den Baum erst vor zwei Jahren stark gestutzt und kontrollieren ihn seitdem mindestens zweimal jährlich. Es ist alles okay“, beruhigt der Sprecher der Wirtschaftsbetriebe, Volker Lange. Ein weiterer Rückschnitt der kräftigen Äste sei nicht mehr möglich, ohne dem Baum zu schaden.

Gregor Herberhold



Kommentare
Aus dem Ressort
Kaltes Leben in Marxloh
Mietrecht
In einem von rumänischen Familien mit vielen Kindern bewohntem Haus an der Kaiser-Friedrich-Straße herrscht Kälte. Vermieter weist jede Schuld von sich
Marxloher Pater braucht Medikamente und Verbandszeug
Nächstenliebe
Im Peterhof kümmern sich engagierte Ärzte und Schwestern ehrenamtlich um Flüchtlinge und mittellose Bürger. Sie brauchen Material. Von A wie Antibiotika bis Z wie Zäpfchen gegen Fieber reicht der Bedarf
Vor seinem Haus muss jeder Duisburger kehren
Unfallgefahr
Laut Straßenreinigungssatzung muss jeder Hausbesitzer vor seinem Gebäude den Gehweg von Abfall, Schmutz, Laub und im Winter Schnee und Eis befreien. An der Schulstraße in Duisburg-Aldenrade funktioniert das nicht überall. In einem Bereich türmen sich matschige Laubberge.
Jugendliche aus Duisburg-Neumühl als Künstler in Aktion
Schule
Jugendliche aus Duisburg und Krefeld haben gemeinsam im Projekt Create Your City die Wand eines Discountmarktes bemalt. Jetzt stellten sie ihre Arbeit vor.
Pfarrer Hans-Bernd Preuß sagt Obermeiderich ade
Kirche
Zu drei Leidenschaften in seinem Leben hat sich der scheidende Obermeidericher Pastor Hans-Bernd Preuß gelegentlich öffentlich bekannt: zu seiner Familie, seinem Glauben an Gott und zum MSV. Jetzt geht er ind en Un-Ruhestand.
Mercator-Stühle auf der Bahnhofsplatte
Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Rundgang durch Beeck
Bildgalerie
Stadtteile
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr