Das aktuelle Wetter Duisburg 21°C
Nordfriedhof

Schiefe Robinie bereitet Kopfschmerzen

20.09.2012 | 12:00 Uhr
Schiefe Robinie bereitet Kopfschmerzen
Die Robinie (Mitte) wird vom Nachbarbaum verdrängt und stehr ziemlich schief.Foto: Gregor Herberhold

Eine mächtige Robinie vom Nordfriedhof bereitet Anwohnern der angrenzenden Gerlingstraße arge Kopfschmerzen. Der Baum, der nahe der Grundstücksgrenze steht, neigt sich stark in Richtung der Privatgärten.

Fast zwölf Meter weit ragt die ausladende Krone inzwischen über die Gartenfläche. Sie wächst massiv in diese Richtung, weil sie zur Friedhofseite hin keinen Platz hat: Dort steht ein anderer Baum, der offensichtlich stärker ist.

Nun befürchten die Hauseigentümer, dass die Robinie eines Tages umstürzen könnte und drängen auf Rückschnitt.

„Wir haben den Baum erst vor zwei Jahren stark gestutzt und kontrollieren ihn seitdem mindestens zweimal jährlich. Es ist alles okay“, beruhigt der Sprecher der Wirtschaftsbetriebe, Volker Lange. Ein weiterer Rückschnitt der kräftigen Äste sei nicht mehr möglich, ohne dem Baum zu schaden.

Gregor Herberhold



Kommentare
Aus dem Ressort
Duisburger Heimatforscher Hans Lembeck feiert 95. Geburtstag
Glückwunsch
Am heutigen Freitag, 29. August, feiert der Hamborner „Privathistoriker“, wie sich Hans Lembeck gerne selbst nenne, seinen 95. Geburtstag. Es gratulieren vier Kinder, acht Enkel und zwei Urenkel.
Runder Tisch Asyl will Stadt bei Unterkunftssuche helfen
Flüchtlinge
Im Ergebnis war es wenig Konkretes, mit dem Donnerstagabend der Runde Tisch Asyl in Duisburg endete. Eher die Symbolik stand im Vordergrund des Treffens, zu dem der OB eingeladen hatte. Bei der Stadt gibt es nun auch eine Ansprechpartnerin, die Hinweise auf Wohnraum oder Hilfsangebote entgegennimmt.
Wehofen versprüht den Charme der alten Zeit
Stadtspaziergang
In der Bergbausiedlung aus dem frühen 20. Jahrhundert lebt es sich ruhig. Nicht nur Alteingesessene, auch Zugezogene wissen die Gemütlichkeit in Duisburg-Wehofen zu schätzen
Das historische Duisburg-Ruhrort soll erhalten werden
Denkmalschutz
Die Stadt erarbeitet derzeit eine Vorlage, in der alle Gebäude, Plätze und sonstigen Flächen aufgelistet sind, die zum historischen Ortskern gehören und möglichst rasch unter Denkmalschutz gestellt werden sollen. Anfang 2015 soll das Papier vorliegen. Bevor der Rat der Stadt Duisburg entscheidet,...
10574 Menschen im Bezirk Duisburg-Hamborn ohne Job
Arbeitsmarkt
Im zu Ende gehenden Monat sind bei der Hamborner Stelle der Arbeitsagentur 10 574 Menschen arbeitslos gemeldet. Somit liegt die Quote bei 15,2 Prozent, 0,2 Prozent niedriger als im Vormonat.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
Stadtspaziergang
Bildgalerie
Fotostrecke
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Brücke über Vinckekanal in Ruhrort
Bildgalerie
Brückenmontage
Stadtteilspaziergang
Bildgalerie
Oase der Ruhe