Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Vermisstensuche

Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht

08.11.2012 | 15:25 Uhr
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
Foto: Mathias Schumacher

Duisburg. Der Walsumer Orthopäde Dr. Jens Rico Watermann, der seine Praxis an der Friedrich-Ebert-Straße zum Monatsende ohne vorherige Ankündigung geschlossen hatte , hat sich aus Berlin telefonisch in unserer Redaktion gemeldet und klargestellt, warum er seine Praxis geschlossen hat.

Patienten sind aufgeregt, weil sie bei Anrufen in seiner Praxis seit einigen Tagen nur eine Bandansage bekommen mit dem Hinweis, dass Dr. Watermann aus persönlichen Gründen keine medizinischen Sprechstunden mehr anbietet. Man fragt sich, was dahinter steckt, zumal auch die Kassenärztlichen Vereinigungen in Düsseldorf und in Berlin bislang nicht sagen konnten, wo er sich aufhält.

Grund war Wechsel nach Berlin

Watermann: „Meine Walsumer Praxis war eine der drei meistbesuchten orthopädischen Praxen in dieser Region. Durchschnittlich hatte ich 1700 bis 1800 Patienten im Monat. Hätte ich publik gemacht, dass ich aufhöre, wäre der Praxisbetrieb zusammengebrochen, weil jeder gerne schnell noch einmal hätte vorbeischauen wollen.“ Das habe er verhindern müssen.

Tatsächlich habe er längst die kassenärztliche Zulassung für Berlin erhalten, und er werde dort auch zum 16. November eine Praxis übernehmen, in der er bereits jetzt mitarbeite. Weil das bekannt sei, habe ihm die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein die Zulassung für Nordrhein-Westfalen von Amts wegen entzogen. Denn man dürfe nicht in zwei Bundesländern gleichzeitig Praxen betreiben.

Er selbst habe sich eine nahtlose Übergabe seiner Walsumer Praxis an einen Nachfolger gewünscht, was aber nicht geklappt habe. Es gebe jedoch Interessenten. Dr. Watermann erwartet, dass die Praxis ab Januar 2013 von einem anderen Arzt weitergeführt wird.

Gregor Herberhold



Kommentare
09.11.2012
09:43
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von Pottriotin | #9

Glückwünsch - wenn ich statt in Duisburg in Berlin arbeiten / leben könnte, würde ich die Chance auch ergreifen. Die Art des Abgangs hingegen scheint armselig gewesen zu sein....

09.11.2012
08:02
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von vivamaria | #8

WUNDERBAR! Dann müssen die Patienten auch nicht mehr bei mir privat für Termine anrufen! :-)
Über Jahre die richtige Telefonnummer zu weiter zu geben, hat dieser Mann offensichtlich auch nicht geschafft. Chaot.

09.11.2012
07:47
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von SarahOB | #7

Teilweise kann ich nachvollziehen, dass er seinen Umzug nach Berlin nicht an die große Glocke hängen wollte, andererseits kann ich aber nicht verstehen, dass selbst seine Angestellten so hintergangen wurden.

Was mich hier nur bei einigen wundert ist die Tatsache, dass man sich vorher nicht über ihn "beschwert" hat und jetzt wo er weg ist, man doch soooo unzufrieden war.

Reisende kann man nicht aufhalten, vielleicht klappt es mit dem nächsten Orthopäden ja besser :-)

09.11.2012
07:06
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von xso11 | #6

GOTT SEI DANK, dass dieser ...... endlich weg ist!!!! 1000 Kreuze. Wenn ich bei diesem Herrn einen Termin um 15:00Uhr hatte, konnte ich froh sein, wenn ich um 19:00 Uhr die Praxis verlassen konnte.
Ich ärgere mich im Besonderen über die Unverfrorenheit seines Verhaltens gegenüber den Patienten und seinem Praxisteam.
Was will man aber von einem Menschen verlangen, der eine Arztpraxis betreibt, der Sonntags um 21:00 Uhr die Fenster seiner Praxis selber putzt und Mami im Hintergrund aufpasst dass es keine Schlieren gibt...
Ich hoffe dass nun endlich ein richtiger Orthopäde den Weg nach Walsum findet.
Ich bedauere die Patienten in Berlin.

3 Antworten
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von murmel44 | #6-1

Das hoffen wir alle!!!

Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von uetti | #6-2

Wer hat Sie gezwungen zu ihm zu gehen?
Was ist so schlimm daran wenn er seine Fenster selbst putzt? Egal zu welcher Zeit! Kennen Sie die Hintergründe und "Mami" ?
Da hat wohl wieder einer Langeweile ...

Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von xso11 | #6-3

zu von uetti | #6-2
1) Zwingen kann mich NIEMAND.
2) Nach dem 2ten Anlauf habe ich den Orthopäden gewechselt
3) Ein Orthopäde der seine Fenster selber Sonntagabend putzt verschwindet nach Berlin.........
Vielleicht ?... können SIE folgen.

08.11.2012
20:08
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

08.11.2012
17:25
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von murmel44 | #4

Dass seine Patienten die Praxis stürmen hat er dann auf uns abgewälzt!! Wir dürfen den Patienten Rede und Antwort stehen, was bei einem Ansturm am heutigen Tage von über 400 Patienten nicht einfach ist. Gott sei dank sind fast alle Patienten sehr verständnisvoll! Dies macht uns die Aufgabe viel leichter. Aus aus Berlin betrachtet ist das Alles bestimmt nicht so dramatisch.... Wie heißt es täuschen tarnen und verpissen

08.11.2012
17:17
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von murmel44 | #3

Ich bin menschlich noch nie so enttäuscht worden wie von Dr. J.W. Watermann. Mag er medizinisch auch top sein, menschlich ist dieses Verhalten für mich die aller unterste Schublade. Ich hätte mir von meinem ehemaligen Chef wenigstens erwartet, dass er mir persönlich die Situation schildert. So musste ich von dritten erfahren dass er in Berlin sei.Obwohl wir ihn seit Ende April ständig gefragt haben, ob es stimmen würde, dass er nach Berlin geht. Er hat uns glatt ins Gesicht gelogen mit seinen Ausreden. Zuerst hieß es alles Gerüchte. Später als die "Gerüchte" immer häufiger auftraten und wir endlich wissen wollten was Sache ist wurde uns gesagt - Ja, ich geh nach Berlin aber wohl erst im nächsten Jahr. Mir ist völlig egal welche seine Gründe dafür sind (geht mich auch nichts an), aber eine vernünftige und fristgerechte Regelung dürfen wir wohl erwarten.

08.11.2012
16:48
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von Harry42 | #2

Hoffentlich wissen seine neuen Angestellten wenn sie dort als neuen Chef bekommen! Nicht nur das er seine Patienten im Stich gelassen hat, was sich nach meiner Ansicht nicht gehört. Nein er ist auch seiner Fürsorgepflicht gegenüber seinen Angestellten in keinster Weise gerecht geworden! Ein Lehrling, der am Dienstag erfährt, das er am Mittwoch eine neue Stelle antreten muss (und das ein ½ Jahr vor der Prüfung), zweifelhafte Kündigungen gegenüber seinen restlichen Arzthelferinnen. Hallo geht’s noch?? Es gibt sicherlich Gründe sich beruflich zu verändern oder seinen Wohnsitz zu verlegen aber dann bitte auf anständige Art und Weise! Ich denke mal, dass nicht nur persönliche Gründe ausschlaggebend sind für seinen Ortswechsel!

08.11.2012
15:34
1800 Patienten im Monat…
von graphos | #1

Meine ******! Das sind 81 am Tag und somit für jeden Patienten rund 7,5 Minuten. Wie macht der Mann das???

1 Antwort
Orthopäde aus Duisburg-Walsum wieder aufgetaucht
von xso11 | #1-1

Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich habe feststellen müssen dass er für jeden Patienten mindestens 30 min. brauchte. Jedenfalls war die Zeit so lang. Vielleicht hat er ja zwischenzeitlich die Praxis geputzt.

Aus dem Ressort
Windböe reißt Jungen beim Drachensteigen in Duisburg mit
Unfall
Schwerer Unfall beim Drachensteigen in den Rheinauen in Duisburg-Walsum. Ein zwölfjähriger Junge, der mit seinem Vater einen großen Lenkdrachen steigen ließ, wurde von einer Windböe erfasst und vier Meter in die Höhe gezogen. Beim Sturz erlitt das Kind schwere Kopf- und Brustverletzungen.
Altes Stellwerk in Duisburg-Marxloh dient als Seminarraum
Bildung
Vor einem Viertel Jahrhundert gründete sich in Marxloh der Verein Stellwerk, der seinen Namen von dem Ort ableitete, wo die regelmäßigen Treffen stattfinden. Es handelt sich um einen Verein, der Sozialthemen, aber auch Probleme vor Ort diskutiert – wie die Zuwanderung und Wohnsituation in Marxloh.
Zinkhüttensiedlung für Flüchtlinge in Duisburg vorgeschlagen
Kolping
Der Kolping Bezirksverband Duisburg-Nord kritisiert das Zeltdorf für Flüchtlinge, das derzeit an der Walsumer Römerstraße entsteht. Es sei ungeeignet. Die zum größten Teil leerstehende Zinkhüttensiedlung in Hamborn und das verlassene St.-Barbara-Hospital in Neumühl seien geeigneter.
Kinder überfallen 83-jährigen Duisburger in Röttgersbach
Überfall
Drei Kinder haben am Montag einen 83-jährigen Duisburger an der Kaiser-Friedrich-Straße in Röttgersbach überfallen. Die Kinder, die zwischen zehn und zwölf Jahre alt sind, flüchteten nach der Tat unerkannt ohne Beute. Der Duisburger Senior wurde bei dem Überfall leicht verletzt.
Pater aus Marxloh kritisiert Flüchtlingslager in Duisburg
Zeltlager
Pater Oliver vom Sozialpastoralen Zentrum an der Katholischen Kirche St. Peter in Duisburg-Marxloh ist entsetzt, dass sich die Stadt Duisburg für eine Zeltstadt entscheiden hat. Er fordert Oberbürgermeister Sören Link auf, die Entscheidung zu überdenken.
Fotos und Videos
Hafenfest in Duisburg-Ruhrort
Bildgalerie
Volksfest
Rundgang durch Laar
Bildgalerie
Stadtspaziergang
Autogrammstunde der MSV-Oldies
Bildgalerie
MSV-Oldies
"Mein Ortsteil" Walsum - Overbruch
Bildgalerie
Stadtspaziergang